Diese kleinen Mandelkuchen bestehen hauptsächlich aus Eiweiß, Mandeln, Butter und Puderzucker und sind so luftig leicht, dass man fast gar nicht bemerkt, wenn man sie isst. Ich hab sie in einer Muffinform gebacken, da diese der Friand-Form sehr ähnlich ist und ich nicht extra eine ovale Form kaufen wollte. (Es kann auch sein, dass ich eine habe und diese unter dem großen Berg meiner Backformen nicht finde). Als Topping haben die Kleinen knusprige Birnen-Chips bekommen, weil es einfach hübsch aussieht.

Diese kleinen Mandelkuchen bestehen hauptsächlich aus Eiweiß, Mandeln, Butter und Puderzucker und sind so luftig leicht, dass man fast gar nicht bemerkt, wenn man sie isst. Ich hab sie in einer Muffinform gebacken, da diese der Friand-Form sehr ähnlich ist und ich nicht extra eine ovale Form kaufen wollte. (Es kann auch sein, dass ich eine habe und diese unter dem großen Berg meiner Backformen nicht finde). Als Topping haben die Kleinen knusprige Birnen-Chips bekommen, weil es einfach hübsch aussieht.

Diese kleinen Mandelkuchen bestehen hauptsächlich aus Eiweiß, Mandeln, Butter und Puderzucker und sind so luftig leicht, dass man fast gar nicht bemerkt, wenn man sie isst. Ich hab sie in einer Muffinform gebacken, da diese der Friand-Form sehr ähnlich ist und ich nicht extra eine ovale Form kaufen wollte. (Es kann auch sein, dass ich eine habe und diese unter dem großen Berg meiner Backformen nicht finde). Als Topping haben die Kleinen knusprige Birnen-Chips bekommen, weil es einfach hübsch aussieht.
Diese kleinen Mandelkuchen bestehen hauptsächlich aus Eiweiß, Mandeln, Butter und Puderzucker und sind so luftig leicht, dass man fast gar nicht bemerkt, wenn man sie isst. Ich hab sie in einer Muffinform gebacken, da diese der Friand-Form sehr ähnlich ist und ich nicht extra eine ovale Form kaufen wollte. (Es kann auch sein, dass ich eine habe und diese unter dem großen Berg meiner Backformen nicht finde). Als Topping haben die Kleinen knusprige Birnen-Chips bekommen, weil es einfach hübsch aussieht.
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Birne-Schokoladen Friands

Portionen: 12 Stück
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 180 g Butter geschmolzen
  • 50 g Mehl
  • 2 TL Backkakao
  • 2 TL Speisestärke
  • 70 g Mandeln gemahlen
  • 4 Eiweiß
  • 150 g Puderzucker
  • 1 TL Ingwer gemahlen oder frisch gerieben
  • 1 Birne

Anleitungen

  • Muffinform einfetten und mit Mehl bestäuben
  • Backofen auf 220 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  • Mehl, Speisestärke, Mandeln und Kakao vermengen
  • Eiweiß steif schlagen, nach und nach den Puderzucker unterrühren
  • Flüssige Butter abwechselnd mit der Mehlmischung langsam unterrühren
  • Teig in die Muffinform geben
  • Birne schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden
  • Je 2-3 Birnenspalten in den Teig drücken
  • Im Ofen 10 Minuten backen, dann Temperatur auf 200 Grad zurückdrehen und nochmals 8-10 Minuten backen

TIPP

Wenn du für die Dekoration auch getrocknete Birnen-Chips verwenden möchtest, schneidest du einfach eine Birne ganz dünn in Scheiben, legst sie auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech und bestreichst sie mit einer Zucker-Wassermischung aus 2 TL Zucker und 2 TL Wasser (gut verrührt und kurz aufgekocht). Im vorgeheizten Backofen bei 100 Grad Umluft 60 Minuten trocknen lassen.

Schmeckt aber auch toll, wenn du die kleinen Friands mit Schokolade überziehst.

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.