Schokoladen-Cupcakes mit Erdnussbutter-Frosting und Salzkaramell

Das sind Cupcakes nach meinem Geschmack.

Schokolade, Erdnussbutter und Salzkaramell. Hier wird nicht gekleckert sondern geklotzt. Und jede einzelne Kalorie bereue ich nicht.

 

Drucken
Schokoladen-Cupcakes mit Erdnussbutter-Frosting und Salzkaramell
Portionen: 12 Stück
Zutaten
  • 150 g Mehl
  • 130 g Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 70 g Butter
  • 120 ml Milch
  • 3 TL Kakaopulver
  • 1 Ei
  • 1 TL Sonnenblumenöl
Zutaten für das Frosting
  • 500 g Erdnussbutter
  • 100 g Butter Zimmertemperatur
  • 250 g Puderzucker
  • 60 ml Sahne
Zutaten für das Salzkaramell
  • 340 g Zucker
  • 60 ml Wasser
  • 180 ml Sahne
  • 110 g Butter
  • Vanille Mark einer Vanilleschote oder Vanille aus der Mühle
  • 1 ½ TL Meersalz
Anleitungen
  1. Für die Karamellsauce das Wasser und den Zucker in einen kleinen Topf geben und erhitzen. Kurz aufkochen lassen und 10 – 15 Minuten köcheln lassen, bis alles eine goldbraune Farbe angenommen hat
  2. Zwischendurch gut umrühren
  3. Butter dazugeben und verrühren
  4. Vom Herd nehmen und die Vanille unterrühren und Sahne unterheben
  5. Am besten alles mit einem Schneebesen gut verrühren
  6. Die Karamellsauce gut abkühlen lassen
  7. Für die Cupcakes den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen
  8. Mehl, Backpulver, Kakaopulver und Salz vermengen
  9. Ei, Butter, Öl, Milch und Zucker schaumig aufschlagen
  10. Mehlmischung zugeben und verrühren
  11. Teig in die Muffinformen geben und 15-20 Minuten backen
  12. Abkühlen lassen
  13. In der Zwischenzeit Erdnussbutter, Butter, Puderzucker und Sahne verrühren
  14. Masse in einen Spritzbeutel füllen und die Cupcakes damit dekorieren
  15. Vor dem Servieren mit Salzkaramell beträufeln

 

 

Merken

Apfel-Muffins

Apfellust? Wie wäre es mit „easy peasy“ Apfel-Muffins? Sie sind schnell gemacht, lecker und hübsch anzusehen.

Bei uns ist die Apfel-Saison voll im Gange. Das Dorf scheint derzeit nur aus Apfelbäumen zu bestehen. An jeder Ecke, in jedem Garten und an jeder Landstraße stehen die Apfelbäumen in voller Pracht und warten nur darauf geerntet zu werden. Fast wie im Schlaraffenland. Herrlich. Ich, als „Stadtkind“ finde das wahnsinnig spannend einfach vor die Türe zu gehen und zuzugreifen.

 

 

Drucken
Apfel-Muffins
Portionen: 12 Stück
Zutaten
  • 3 Äpfel
  • Mark 1 Vanilleschote oder aus der Mühle
  • Saft 1 Zitrone
  • 150 g Zucker
  • 100 g Butter geschmolzen
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g Aprikosenkonfitüre
  • Puderzucker optional
Anleitungen
  1. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und eine Muffinform einfetten
  2. Äpfel schälen, entkernen, vierteln
  3. 1 Apfel würfeln, restliche Äpfel in dünne Scheiben schneiden
  4. Zitronensaft mit 3 EL Wasser und 25g Zucker in einem Topf erhitzen
  5. Apfelscheiben in den Topf geben und 5 Minuten dünsten
  6. Apfelscheiben herausnehmen und in ein Sieb geben
  7. Butter, Eier und restlichen Zucker, Vanille mit Salz aufschlagen
  8. Butter unterrühren
  9. Mehl und Backpulver zugeben und verrühren
  10. Apfelwürfel unterheben
  11. Teig in die Muffinmulden geben und die Apfelscheiben darauflegen und kurz in den Teig drücken
  12. Im Ofen 20 Minuten goldbraun backen
  13. Konfitüre kurz erwärmen und die Muffins damit einpinseln
  14. Muffins aus dem Mulden nehmen und abkühlen lassen
  15. Mit Puderzucker bestreuen

 

Mini Donut-Muffins

Heute mal was Kleines?

Ich wäre dabei. Die kleinen Muffins sind gefüllt mit Marmelade, haben eine Zuckerkruste und sind flott gemacht.

 

Drucken
Mini Donut-Muffins
Portionen: 24 Stück
Zutaten
  • 100 g Butter flüssig
  • 80 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • ½ TL Natron
  • 50 ml griechischer Joghurt
  • 1 Ei
  • Mark 1 Vanilleschote oder aus der Mühle
  • 50 g Marmelade nach Wahl
Für das Topping
  • 50 g flüssige Butter
  • 50 g Zucker
Anleitungen
  1. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen
  2. Muffinform einfetten
  3. Mehl, Natron und Zucker in einer Schüssel vermengen
  4. Butter mit Joghurt, Ei und Vanille verrühren
  5. Buttermasse zur Mehlmischung geben und verrühren
  6. Teig in einen Spritzbeutel geben und in die Mulden spritzen
  7. Im Ofen 10 Minuten backen
  8. Marmelade in einen Spritzbeutel mit feiner Spritztülle geben
  9. Muffins aus dem Ofen nehmen, Oberseite in flüssiger Butter tunken und mit Zucker bestreuen
  10. In die Unterseite mit der Spritztülle ein Loch bohren und Marmelade einspritzen
  11. Alternativ mit einem Holzspieß ein Loch in die Unterseite bohren und die Marmelade einspritzen

 

Merken

,

Muffin-Eistörtchen

Eiszeit.

Die Sonne hat zwar etwas Pause gemacht aber ich glaube noch fest an den Sommer und genieße bis dahin diese kleinen Eistörtchen mit Krokant, Baiser und Joghurt in Schokoladenschälchen.

 

Drucken
Muffin-Eistörtchen
Portionen: 12 Stück
Zutaten
  • 300 g Vollmilchschokolade
  • 600 ml Sahne
  • 200 g Crème fraîche
  • 50 g Honig
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g Baiser
  • 50 g Krokant
  • ein paar gefrorene Früchte zum Dekorieren optional
Anleitungen
  1. Schokolade unter einem Wasserbad schmelzen lassen
  2. In die Mulden einer 12er Muffinform jeweils 2 Muffin-Papierförmchen legen
  3. Geschmolzene Schokolade auf die Förmchen verteilen und mit einem Pinsel die Ränder einstreichen
  4. Mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank geben, so dass die Schokolade schön fest werden kann
  5. 250g Sahne steif schlagen
  6. Baiser zerbröseln
  7. Honig, Joghurt, Krokant, Baiser und Crème fraîche unter die Sahne heben
  8. Papier von den Schokoladen-Muffinschalen entfernen
  9. Masse in die Schokoladen-Muffinschalen geben und mindestens 4 Stunden einfrieren
  10. Restliche Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und mit einem Spritzbeutel auf die Eis-Muffins geben und nochmals 1 Stunde einfrieren
  11. Eistörtchen 1 Stunde vor dem Servieren aus dem Gefrierschrank nehmen und mit geforenen Früchten servieren

 

 

Merken

Merken

Cherry Brownie Muffins

Brownies mag ich, Muffins auch. Kirschen sowieso. Also packen wir einfach alle 3 in eine Form.

 

Drucken
Cherry Brownie Muffins
Portionen: 12 Stück
Zutaten
  • 90 gg Zartbitterschokolade
  • 100 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 2 Eier
  • 90 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Kakaopulver ungesüßt
  • 1 Prise Salz
  • 18 Kirschen entkernt und halbiert
Anleitungen
  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen
  2. Schokolade und Butter in einen kleinen Topf bei geringer Hitze schmelzen lassen
  3. Vom Herd nehmen, Zucker und Eier unterrühren
  4. Mehl, Backpulver, Salz und Kakaopulver vermengen und zur Schokoladenmasse geben, kurz unterrühren
  5. Teig in Muffinförmchen füllen und mit je 3 Kirschhälften belegen
  6. Im Ofen 25 Minuten backen

 

 

Merken

Gefüllte Joghurt-Muffins

Es wurde mal wieder Zeit um Muffins zu backen. Ich hatte ganz vergessen, wie schnell diese kleinen Dinger zuzubereiten sind.

Und wie lecker sie sind. Und so handlich.  Und so wandelbar. Richtige Tausendsassas. Du kannst natürlich deine Lieblingsmarmelade für die Füllung nutzen, aber du solltest nicht auf das Topping aus warmer Butter und Zucker verzichten. Zu lecker.

 

Drucken
Gefüllte Joghurt-Muffins
Zutaten
  • 200 g Mehl
  • 140 g Zucker
  • 1 TL Natron
  • 100 g Joghurt
  • 2 Eier
  • Mark 1 Vanilleschote (oder aus der Mühle)
  • 140 g Butter , geschmolzen
Zutaten für die Füllung
  • 12 TL Erdbeermarmelade
Außerdem
  • 50 g Butter , geschmolzen
  • 50 g Zucker
Anleitungen
  1. Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen
  2. Papierförmchen in die Muffinform geben
  3. Joghurt und Eier mit dem Zucker aufschlagen
  4. Mehl mit Natron und Vanille vermengen
  5. Joghurtmischung und flüssige Butter zur Mehlmischung geben und kurz verrühren
  6. Jeweils 2/3 des Teiges in die Muffinförmchen geben
  7. Je 1 TL Erdbeermarmelade in die Mitte geben
  8. Restlichen Teig darüber verteilen
  9. Im Ofen 16-18 Minuten goldbraun backen
  10. Etwa 5 Minuten abkühlen und die Oberseite der Muffins mit etwas flüssiger Butter bepinseln und in den Zucker drücken

 

Mini Apfel- Muffins

Lust auf kleine Apfel-Muffins mit Zucker und Zimt? Hier bekommt ihr 24 x das „Zugreifen-Mund auf- rein damit“ Glück.

3Minimuffins

Ihr wisst ja: Bei mir muss es manchmal richtig schnell gehen, aber lecker muss es immer sein. Gestern war so ein Tag. Ich hatte am Samstag so gar keine Lust einkaufen zu gehen und wollte am Sonntag einfach den ganzen Tag im Bett bleiben. Das mit dem Einkaufen habe ich dann wirklich gelassen, aber meine innere Uhr weckte mich dennoch am Sonntag recht früh. Und schon stand ich in der Küche, schaute mich um und entdeckte Äpfel. Und den Rest der Zutaten habe ich immer im Haus.

Und so eine Schüssel voll kleiner Muffins machen den Sonntag erst zu dem was er ist: Ein Wohlfühl-Sonntag. Ich bin dann zwar nicht den ganzen Tag im Bett geblieben aber auf meinen geliebten Sonntags-Mittagsschlaf habe ich nicht verzichtet.

Um 15 Uhr war ich dann wieder wach, tippelte in die Küche und war bereit: Kaffee, Muffins, TV. Wohlfühl-Sonntag eben.

2Minimuffins

Mini Apfel- Muffins
Cuisine: backen
Author: Patrick Rosenthal
Serves: 24
Ingredients
  • 200g Mehl
  • 100g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • Mark 1 Vanilleschote (oder aus der Mühle)
  • 1 Prise Salz
  • 160g Butter, kalt und gewürfelt
  • 1 Ei
  • 60ml Milch
  • 2 kleine Äpfel, geschält und gerieben
  • [b]Außerdem[/b]
  • 2 TL Butter, geschmolzen
  • 1 TL Zimt
  • 50g Zucker
Instructions
  1. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und einen Mini Muffinform leicht einfetten.
  2. Mehl zusammen mit dem Zucker Backpulver, Vanille und Salz vermengen
  3. Butter zugeben und verrühren
  4. Ei zusammen mit der Milch aufschlagen
  5. Mehlmischung zugeben und verrühren
  6. Geriebene Äpfel unterheben
  7. Teig in die Muffinmulden füllen und im Ofen 15 Minuten goldbraun backen
  8. Abkühlen lassen
  9. Zucker mit Zimt vermengen
  10. Muffins mit Butter bepinseln und in die Zucker-Zimtmischung wälzen

 

1Minimuffins

Minimuffins

Merken

Merken

Merken

Merken