,

Bananen-Cashew Cupcakes

Bevor wir uns die nächsten Wochenenden in die Plätzchenbäckerei stürzen, dürfen vorher noch ein paar Cupcakes vernascht werden.

Cupcakes gehen immer, auch zur Weihnachtszeit. Ich finde so ein stattlicher Cupcake macht schon was her. Besonders wenn er mit karamellisierten Nüssen daherkommt. Und wenn Du es noch weihnachtlicher magst, freut sich der Teig auch über 1 TL Lebkuchengewürz. Das passt herrlich zur abgeriebenen Orangenschale und zur Schokolade. It´s Cupcake time.

 

 

Drucken
Bananen-Cashew Cupcakes
Portionen: 10 Stück
Zutaten
  • 2 Bananen mit der Gabel zerdrückt
  • 30 g Sonnenblumenöl
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Saft 1 Orange
  • Abgeriebene Schale 1 Orange
  • 80 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • 150 g Cashew-Kerne grob gehackt
  • 100 g Zartbitterschokolade grob gehackt
  • 1 Prise Salz
Für das Frosting
  • 200 g Puderzucker
  • 200 g Butter Zimmertemperatur
  • 150 g Cashewkerne
  • 4 TL Zucker
  • 1 TL Wasser
Anleitungen
  1. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen
  2. Bananen, Öl, Zimt, Muskatnuss, Vanillezucker, Salz, Orangenschale- und Saft mit dem Zucker verrühren
  3. Mehl und Backpulver zufügen und verrühren
  4. Cashewkerne und Schokolade unterheben
  5. Teig in die Förmchen füllen und 20 Minuten backen
  6. Abkühlen lassen
  7. Für das Frosting 100g Cashewkerne fein zermahlen
  8. Puderzucker mit der Butter und den gemahlenen Cashewkernen verrühren
  9. Frosting in einen Spritzbeutel geben und die Cupcakes verzieren
  10. Zucker mit Wasser in eine kleine Pfanne geben und karamellisieren lassen
  11. Restliche Cashewkerne zugeben und unterheben
  12. Auf einem Backpapier abkühlen lassen, grob zerhacken und über die Cupcakes geben

 

,

Stollen-Muffins

Es muss ja nicht immer der klassische Stollen sein. Die Stollen-Muffins sind flott gemacht und richtig lecker.

 

 

Drucken
Stollen-Muffins
Portionen: 12 Stück
Zutaten
  • 200 g Mehl
  • 50 g Mandeln gemahlen
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Zimt
  • 100 g Zucker
  • 100 g Marzipan
  • 25 g Pistazien gehackt
  • 50 g Mandeln gehackt
  • 25 g Rosinen
  • 50 g getrocknete Aprikosen gehackt
  • 50 g Cranberries gehackt
  • 2 Eier
  • 100 g Butter geschmolzen
  • 125 ml Joghurt
  • Puderzucker
Anleitungen
  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen
  2. Muffinform mit 12 Papierförmchen auslegen
  3. Mehl, gemahlene Mandel, Backpulver, Zimt, Zucker, Marzipan, Pistazien, gehackte Mandeln und getrocknete Früchte in eine große Schüssel geben und vermengen
  4. Eier zusammen mit der geschmolzenen Butter und Joghurt verrühren
  5. Eiermasse zu den trockenen Zutaten geben und mit einem Löffel verrühren
  6. Teig in die Muffinförmchen füllen und im Ofen 20 Minuten backen
  7. Abkühlen lassen und mit Puderzucker garnieren

Apfel-Cupcakes mit Erdnuss-Streusel

Mit diesen Cupcakes kann man sich den Sonntag doch richtig schön machen oder?

Besonders die Erdnuss-Streusel haben es mir angetan. Habt einen feinen Sonntag.

 

 

 

Drucken
Apfel-Cupcakes mit Erdnuss-Streusel
Portionen: 12 Stück
Zutaten
  • 110 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Zimt
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 180 ml Milch
  • 1 Apfel geschält und in kleine Würfel geschnitten
Zutaten für die Streusel
  • 100 g Erdnüsse
  • 150 g Butter kalt und in Würfel geschnitten
  • 50 g Zucker
  • 250 g Mehl
Anleitungen
  1. Zuerst bereitest du die Streusel vor
  2. Butter, Zucker, Mehl und Erdnüsse mit den Händen zu Streuseln verkneten (optional kannst Du dies auch mit einem Knethaken machen)
  3. Streusel kalt stellen
  4. Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen
  5. Butter, Zucker, Milch und Ei aufschlagen
  6. Mehl, Backpulver, Zimt, Salz und Muskatnuss vermengen
  7. Mehlmischung zur Buttermischung geben und unterrühren
  8. Apfelstücke unterheben
  9. Teig in die Muffinförmchen füllen
  10. Streusel großzügig auf die Cupcakes geben und im Ofen 20-25 Minuten goldbraun backen

 

Merken

Schokoladen-Cupcakes mit Erdnussbutter-Frosting und Salzkaramell

Das sind Cupcakes nach meinem Geschmack.

Schokolade, Erdnussbutter und Salzkaramell. Hier wird nicht gekleckert sondern geklotzt. Und jede einzelne Kalorie bereue ich nicht.

 

Drucken
Schokoladen-Cupcakes mit Erdnussbutter-Frosting und Salzkaramell
Portionen: 12 Stück
Zutaten
  • 150 g Mehl
  • 130 g Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 70 g Butter
  • 120 ml Milch
  • 3 TL Kakaopulver
  • 1 Ei
  • 1 TL Sonnenblumenöl
Zutaten für das Frosting
  • 500 g Erdnussbutter
  • 100 g Butter Zimmertemperatur
  • 250 g Puderzucker
  • 60 ml Sahne
Zutaten für das Salzkaramell
  • 340 g Zucker
  • 60 ml Wasser
  • 180 ml Sahne
  • 110 g Butter
  • Vanille Mark einer Vanilleschote oder Vanille aus der Mühle
  • 1 ½ TL Meersalz
Anleitungen
  1. Für die Karamellsauce das Wasser und den Zucker in einen kleinen Topf geben und erhitzen. Kurz aufkochen lassen und 10 – 15 Minuten köcheln lassen, bis alles eine goldbraune Farbe angenommen hat
  2. Zwischendurch gut umrühren
  3. Butter dazugeben und verrühren
  4. Vom Herd nehmen und die Vanille unterrühren und Sahne unterheben
  5. Am besten alles mit einem Schneebesen gut verrühren
  6. Die Karamellsauce gut abkühlen lassen
  7. Für die Cupcakes den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen
  8. Mehl, Backpulver, Kakaopulver und Salz vermengen
  9. Ei, Butter, Öl, Milch und Zucker schaumig aufschlagen
  10. Mehlmischung zugeben und verrühren
  11. Teig in die Muffinformen geben und 15-20 Minuten backen
  12. Abkühlen lassen
  13. In der Zwischenzeit Erdnussbutter, Butter, Puderzucker und Sahne verrühren
  14. Masse in einen Spritzbeutel füllen und die Cupcakes damit dekorieren
  15. Vor dem Servieren mit Salzkaramell beträufeln

 

 

Merken

Apfel-Muffins

Apfellust? Wie wäre es mit „easy peasy“ Apfel-Muffins? Sie sind schnell gemacht, lecker und hübsch anzusehen.

Bei uns ist die Apfel-Saison voll im Gange. Das Dorf scheint derzeit nur aus Apfelbäumen zu bestehen. An jeder Ecke, in jedem Garten und an jeder Landstraße stehen die Apfelbäumen in voller Pracht und warten nur darauf geerntet zu werden. Fast wie im Schlaraffenland. Herrlich. Ich, als „Stadtkind“ finde das wahnsinnig spannend einfach vor die Türe zu gehen und zuzugreifen.

 

 

Drucken
Apfel-Muffins
Portionen: 12 Stück
Zutaten
  • 3 Äpfel
  • Mark 1 Vanilleschote oder aus der Mühle
  • Saft 1 Zitrone
  • 150 g Zucker
  • 100 g Butter geschmolzen
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g Aprikosenkonfitüre
  • Puderzucker optional
Anleitungen
  1. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und eine Muffinform einfetten
  2. Äpfel schälen, entkernen, vierteln
  3. 1 Apfel würfeln, restliche Äpfel in dünne Scheiben schneiden
  4. Zitronensaft mit 3 EL Wasser und 25g Zucker in einem Topf erhitzen
  5. Apfelscheiben in den Topf geben und 5 Minuten dünsten
  6. Apfelscheiben herausnehmen und in ein Sieb geben
  7. Butter, Eier und restlichen Zucker, Vanille mit Salz aufschlagen
  8. Butter unterrühren
  9. Mehl und Backpulver zugeben und verrühren
  10. Apfelwürfel unterheben
  11. Teig in die Muffinmulden geben und die Apfelscheiben darauflegen und kurz in den Teig drücken
  12. Im Ofen 20 Minuten goldbraun backen
  13. Konfitüre kurz erwärmen und die Muffins damit einpinseln
  14. Muffins aus dem Mulden nehmen und abkühlen lassen
  15. Mit Puderzucker bestreuen

 

Mini Donut-Muffins

Heute mal was Kleines?

Ich wäre dabei. Die kleinen Muffins sind gefüllt mit Marmelade, haben eine Zuckerkruste und sind flott gemacht.

 

Drucken
Mini Donut-Muffins
Portionen: 24 Stück
Zutaten
  • 100 g Butter flüssig
  • 80 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • ½ TL Natron
  • 50 ml griechischer Joghurt
  • 1 Ei
  • Mark 1 Vanilleschote oder aus der Mühle
  • 50 g Marmelade nach Wahl
Für das Topping
  • 50 g flüssige Butter
  • 50 g Zucker
Anleitungen
  1. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen
  2. Muffinform einfetten
  3. Mehl, Natron und Zucker in einer Schüssel vermengen
  4. Butter mit Joghurt, Ei und Vanille verrühren
  5. Buttermasse zur Mehlmischung geben und verrühren
  6. Teig in einen Spritzbeutel geben und in die Mulden spritzen
  7. Im Ofen 10 Minuten backen
  8. Marmelade in einen Spritzbeutel mit feiner Spritztülle geben
  9. Muffins aus dem Ofen nehmen, Oberseite in flüssiger Butter tunken und mit Zucker bestreuen
  10. In die Unterseite mit der Spritztülle ein Loch bohren und Marmelade einspritzen
  11. Alternativ mit einem Holzspieß ein Loch in die Unterseite bohren und die Marmelade einspritzen

 

Merken

,

Muffin-Eistörtchen

Eiszeit.

Die Sonne hat zwar etwas Pause gemacht aber ich glaube noch fest an den Sommer und genieße bis dahin diese kleinen Eistörtchen mit Krokant, Baiser und Joghurt in Schokoladenschälchen.

 

Drucken
Muffin-Eistörtchen
Portionen: 12 Stück
Zutaten
  • 300 g Vollmilchschokolade
  • 600 ml Sahne
  • 200 g Crème fraîche
  • 50 g Honig
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g Baiser
  • 50 g Krokant
  • ein paar gefrorene Früchte zum Dekorieren optional
Anleitungen
  1. Schokolade unter einem Wasserbad schmelzen lassen
  2. In die Mulden einer 12er Muffinform jeweils 2 Muffin-Papierförmchen legen
  3. Geschmolzene Schokolade auf die Förmchen verteilen und mit einem Pinsel die Ränder einstreichen
  4. Mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank geben, so dass die Schokolade schön fest werden kann
  5. 250g Sahne steif schlagen
  6. Baiser zerbröseln
  7. Honig, Joghurt, Krokant, Baiser und Crème fraîche unter die Sahne heben
  8. Papier von den Schokoladen-Muffinschalen entfernen
  9. Masse in die Schokoladen-Muffinschalen geben und mindestens 4 Stunden einfrieren
  10. Restliche Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und mit einem Spritzbeutel auf die Eis-Muffins geben und nochmals 1 Stunde einfrieren
  11. Eistörtchen 1 Stunde vor dem Servieren aus dem Gefrierschrank nehmen und mit geforenen Früchten servieren

 

 

Merken

Merken