Spaghetti aglio e olio mit Pilzen

Zum Wochenende darf es eine schnelle, leckere Mahlzeit sein.

Viel Knoblauch, frische Pilze und natürlich Pasta. Basta! Habt ein feines Wochenende.

 

 

 

Drucken
Spaghetti aglio e olio mit Pilzen
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 4 Knoblauchzehen geschält und in feine Scheiben geschnitten
  • 500 g Spaghetti
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 ml Olivenöl
  • 6 Stile Tyhmian gezupft
  • 500 g Pilze Champignons, Steinpilze, Pfifferlinge
Anleitungen
  1. Pilze putzen und trocken tupfen, ggf. halbieren
  2. Spaghetti in Salzwasser kochen
  3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen
  4. Pilze zusammen mit dem Knoblauch 5 Minuten abraten und mit Salz und Pfeffer würzen
  5. Spaghetti abtropfen lassen und wieder in den Topf geben
  6. Pilze samt Olivenöl über die Spaghetti geben und durchmengen

  7. Thymian unterheben
  8. Servieren

 

Merken

Willkommen in der Burger Bar – ich bau mir einen Chicken Teriyaki Burger

Werbung

Ihr kennt das oder? Feierabend, Appetit auf einen Burger und keine Lust lange in der Küche zu stehen? Ich kenne das nur zu gut.

Aber jetzt gibt es eine Alternative. PENNY hat den Trend erkannt und bietet mit seinem „Butcher´s Burger“ Sortiment alles was der Burger-Liebhaber braucht. Und wenn ich sage „Alles“, dann meine ich auch „Alles“: Patties, Buns, Saucen, Bacon, Käse …15 Produkte, 70 verschiedene Kombinationsmöglichkeiten. Der Burger-Himmel. So bekommt jeder die Chance seinen Lieblings-Burger zu kreieren. Selbst für Burger-Zubereitungs-Muffel eine wahre Freude. Gelingsicher.

 

 

Für mich war schnell klar, dass ich einen japanisch angehauchten Burger bauen will. Und so wurde ich zum Burger-Bauer: Der Einkauf war schnell erledigt. Das „Butcher´s Burger“ Sortiment hat alles griffbereit beisammen: Sesam-Buns, Chicken-Patties, Teriyaki Sauce, Burger Cheese. Dazu ein Bund Frühlingszwiebeln, ein paar knackige Salatblätter und etwas frische Kresse. Fertig.

Herrlich, wenn alles mit nur einem Besuch im Discounter gekauft werden kann (ich kann es nämlich gar nicht leiden, wenn mein Einkauf zur Hetzjagd wird). Da ist auf PENNY Verlass.

Die Zubereitung einfach und unkompliziert.

Salat waschen, Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden.

Buns im Backofen aufbacken, Patties von beiden Seiten kross anbraten und schon geht es los.

Teriyaki Sauce auf die Brötchenhälften verteilen und nach Lust und Laune den Burger fertig stellen.

Da das Sortiment aufeinander abgestimmt ist passt alles perfekt zusammen. Selbst der Burger Cheese ist rund und passt perfekt aufs Brötchen. So mag ich das.

 

 

Und da PENNY als Nahversorger nun „alles rund um den Burger“ und damit unzählige Kombinationsmöglichkeiten bietet, findet ihr die ganze Woche über leckere Burger-Rezepte auf verschiedenen Blogs.

Morgen ist Liv mit einem vegetarischen Burger an der Reihe. Schaut mal bei TYFE vorbei. Liv ist wirklich ein Sonnenschein.

Am Mittwoch sind Line & Tim an der Reihe. Unter hatt-gekocht erwarten Euch spannende, leckere Rezepte.

Am Donnerstag ist Tina an der Reihe. Tina ist so etwas wie ein vierblättriges Kleeblatt. Man findet sie selten und bringt Glück. Also schaut mal bei Tinas Tausendschön vorbei.

Und das Freitag der 13. kein Unglückstag sein muss wird Euch Vera von Nicest things am Freitag beweisen. Versprochen!

 

 

Und wenn ihr jetzt auch im Burger-Fieber seid, dann schaut euch mal die vielen Produkte für euren Lieblings-Burger an. HIER

Über die Marke „Butcher´s Burger“ erfahrt ihr HIER mehr.

Karamellisierter Apfelpfannkuchen

Früher gab es bei uns oft Apfelpfannkuchen und ich habe sie immer sehr geliebt.

Über die Jahre sind sie bei mir irgendwie in Vergessenheit geraten. Doch jetzt gibt es den Apfelpfannkuchen „neu aufgelegt“. Mit karamellisierten Äpfeln.

 

 

Drucken
Karamellisierter Apfelpfannkuchen
Portionen: 2 Portionen
Zutaten
  • 1 Apfel geviertelt, entkernt und in Spalten geschnitten
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml Milch
  • 120 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 1 EL Schmand
  • Puderzucker
Außerdem
  • 2 TL Zucker
  • 3 EL Butter Zimmertemperatur
Anleitungen
  1. Eier trennen
  2. Eiweiß mit Salz steif schlagen
  3. Eigelb mit Milch verquirlen, Mehl, Zucker und saure Sahne unterrühren
  4. Eiweiß unterheben
  5. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen
  6. Eine ofenfeste Pfanne (26cm) mit 2 TL Zucker ausstreuen und erhitzen
  7. Apfelspalten kreisförmig in die Pfanne legen und 2 TL Butter darüber verteilen

  8. Teig über die Äpfel gießen und 2 Minuten backen, dann im Backofen 10-15 Minuten backen

  9. Restliche Butter am Rand der Pfanne verteilen bis sie geschmolzen ist
  10. Pfannkuchen stürzen und mit Puderzucker bestreuen

 

Merken

Wohlfühlessen – Salzkartoffeln, Eier und Senfsoße

Zeit für Wohlfühlessen.

Es gibt Gerichte die man schon seit Jahren nicht mehr gegessen hat und immer noch ein Wohlgefühl auslösen. Senfeier gehören definitiv dazu. Wie bei Oma.

 

 

 

Drucken
Wohlfühlessen – Salzkartoffeln, Eier und Senfsoße
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 750 g Kartoffeln geschält
  • Salz
  • Pfeffer
  • 25 g Butter
  • 26 g Mehl
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne
  • 6 EL scharfer Senf
  • 1 Prise Zucker
  • 6 Eier
  • etwas Kresse
Anleitungen
  1. Kartoffeln in Salzwasser 20 Minuten kochen
  2. Butter in einen Topf erhitzen
  3. Mehl mit einem Schneebesen einrühren, Gemüsebrühe und Sahne unter Rühren zufügen
  4. Kurz aufkochen lassen
  5. Senf und Zucker unterrühren
  6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  7. Eier kochen, abschrecken, pellen und halbieren
  8. Kartoffeln mit Eihälften auf Teller anrichten und mit Senfsoße übergießen
  9. Kresse auf die Soße geben

,

Marrakech – eine Snackcreme und ein Rezept für einen orientalischen Hot Dog

Werbung

Wie vor einiger Zeit schon angekündigt habe ich ein paar Wochen an einer Snackcreme für BORN Senf & Feinkost getüftelt. Und „tadaaaa“ hier ist sie: Mein „Allrounder“ der Dich geschmacklich nach Marrakech beamt.

 

 

Jeder der mich kennt weiß das ich eine große Leidenschaft für die Stadt Marrakech habe. Zwischen all dem Trubel in den Souks, das laute Stimmengewirr auf den Platz „Djemaa el Fna“ mit seinen vielen Essensständen und den hektischen Straßenverkehr bleibt Marrakech mein Ruhepol.

Alleine die Gerüche der tollen Gewürze, die wärmenden Sonnenstrahlen über der roten Stadt und die vielen Märchen aus 1001 Nacht verzaubern meine Sinne immer wieder aufs Neue.

 

Als Born Feinkost 5 Blogger fragte eine eigene Snackcreme zu kreieren war für mich ganz klar, dass sie nach Marrakech schmecken muss um mein Fernweh zu stillen und Euch geschmacklich mit nach Marrakech zu nehmen.

Aber es sollte nicht nur eine Snackcreme sein. Sie sollte wandelbar sein um möglichst viele tolle Speisen zu verfeinern. Und hier ist sie endlich. Wandelbar und unglaublich lecker. Als Creme auf einen Burger, als Salatsauce für einen orientalischen Nudelsalat oder als Dip für Gemüse und all das was du gerne auf dem Sofa vor dem Fernseher isst.

 

Mit Deiner Hilfe schafft es meine Liebe zu Marrakech in das Produktsortiment von BORN Senf & Feinkost. Auf BORN-FEINKOST kannst Du abstimmen und mit ein wenig Glück ein Born Feinkost-Paket gewinnen.

 

 

Und hier hab ich noch das Rezept für die leckere Salatcreme und einen orientalischen Hot Dog.

 

Drucken
Marrakech – eine Snackcreme und ein Rezept für einen orientalischen Hot Dog
Zutaten
Grundrezept Mayonnaise
  • 2 frische Eigelb
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 250 ml Öl zum Beispiel Sonnenblumenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise weißer Pfeffer
Sandwich Creme
  • 250 g Mayonnaise
  • 50-80 ml Milch
  • ½ TL Paprikapulver
  • 1 kleine Zwiebel fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen fein gehackt
  • 1 Prise Koriander gemahlen
  • 1 Prise Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 Prise Piment gemahlen
  • 1 Prise Chili gemahlen (oder Chilifäden)
  • 1 TL Petersilie gehackt
  • ½ TL Ingwer gemahlen
  • abgeriebene Schale ½ Zitrone
  • 1 TL Sesam gemahlen
Orientalischer Hot Dog
  • 4 Hot Dog Brötchen
  • 4 Würstchen
  • ½ Bund Koriander
  • 4 EL Snackcreme
  • 50 g Couscous
  • 100 ml Brühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Frühlingszwiebeln fein gehackt
  • ½ Bund Minze fein gehackt
  • ½ Bund glatte Petersilie fein gehackt
  • 2 El Zitronensaft
  • 2 El Olivenöl
Anleitungen
Mayonnaise
  1. Eigelb und Senf in einen Rührbecher geben und mit dem Schneebesen des Handrührgeräts verrühren
  2. 50ml Öl tröpfchenweise unter Rühren zur Eigelbmasse geben bis sich das Öl und Eigelb zu einer Creme verbunden hat
  3. Das restliche Öl in einem dünnen Strahl langsam unter ständigem Rühren zugießen und so lange verrühren bis eine cremige Konsistenz entsteht
  4. Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Zucker unterrühren
Snackcreme
  1. Mayonnaise mit etwas Milch (erst mit 50ml Milch probieren) verrühren, bis deine gewünschte Konsistenz erreicht wird. Alle anderen Zutaten unterheben.
Hot Dog
  1. Brühe aufkochen, vom Herd nehmen und Couscous einrühren, 10 Minuten quellen lassen
  2. Frühlingszwiebeln, Minze und Petersilie unterheben
  3. Zitronensaft mit Salz, Pfeffer und Olivenöl verquirlen und unterheben
  4. Hot Dog Brötchen im Backofen aufbacken, Würstchen in einen kleinen Topf erwärmen
  5. Brötchen aufschneiden und beide Hälften mit Snackcreme bestreichen
  6. Würstchen reinlegen
  7. Mit Couscous und frischen Koriander belegen

 

Käse Sandwich mit panierten Zucchini und Senf-Aioli

Werbung

Gibt es etwas Besseres als geschmolzenen Käse? Nein, nur eine Steigerung: Ein knuspriges Sandwich mit würzigem, geschmolzenen Käse und Aioli.

Greift zu solange der Käse noch heiß ist.   

 

 

Wie muss ein Käse schmecken? Würzig!

Wie sollten die Käsescheiben auf unserem Sandwich sein? Dick!

Was wollen wir beim Überbacken? Einen perfekt geschmolzenen Käse!

Yeah! Da hat mich einer erhört und mir die perfekten Käsescheiben auf meine Bedürfnisse zugeschnitten. Ihr wisst ja, bei Käse kenne ich keinen Kompromiss. Leerdammer hat mit den beiden neuen Sorten

Leerdammer Toast & Burger Herzhaft-intensiv und Leerdammer Toast & Burger Rauchig-würzig genau meinen Geschmack getroffen. Dicke Scheiben, die nicht nur würzig lecker sind sondern auch ohne Konservierungsstoffe und Farbstoffe daherkommen. Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich auf mein gebackenes Sandwich gefreut habe. Alleine das Zusehen wie so langsam der Käse schmilzt hat mir das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Ich hätte fast in die Pfanne gegriffen. Aber langsam… als Foodblogger braucht man eine unglaubliche Beherrschung, denn das Objekt der Begierde muss erst einmal fotografiert werden. In diesem Falle war das gar nicht so leicht, denn plötzlich tummelten sich mehrere Personen in meinem Fotostudio rum, die nur eins wollten: Das Sandwich!

 

Angelockt vom leckeren Geruch und dem Anblick von geschmolzenem Käse wurden alle etwas ungeduldig. Und da ich aber zum Fotografieren meine Ruhe brauche und es nicht leiden kann wenn noch andere Menschen um mich herumspringen, habe ich sie alle rausgeworfen. FAZIT: Sie haben sich in die Küche gesetzt und laut gesungen „Wir haben Hunger, Hunger, Hunger, haben Hunger, Hunger, Hunger, haben Hunger, Hunger, Hunger, haben Durst. Wo bleibt der Käse, Käse, Käse, bleibt der Käse, Käse, Käse, bleibt der Käse, Käse, Käse, bleibt die Brot“.

 

Dann war es endlich soweit: Nach gefühlten 10 Sandwiches waren alle glücklich, satt und zufrieden. Ich auch! Ich habe nämlich direkt nach dem Shooting mein Fotomodell gegessen, noch im Studio. Ganz in Ruhe und für mich alleine.

 

Drucken
Käse Sandwich mit panierten Zucchini und Senf-Aioli
Portionen: 2 Sandwiches
Zutaten
  • 4 Scheiben Vollkornbrot oder Toastbrot
  • 1 kleine Zucchini in dicke Scheiben geschnitten
  • 1 Ei
  • 100 g Vollkorn- Paniermehl
  • 50 g Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Olivenöl
  • 30 g Butter
  • 8 Scheiben Leerdammer Toast & Burger Herzhaft-intensiv oder Leerdammer Toast & Burger Rauchig-würzig
Zutaten Aioli
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 TL Zitronensaft
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 ml Olivenöl wahlweise Sonnenblumenöl
  • 2 TL Senf grobkörnig (whole grain)
Anleitungen
Zubereitung Aioli
  1. Eigelb mit Salz und Pfeffer pürieren
  2. Öl zuerst tröpfchenweise, dann in einem dünnen Strahl unter ständigem Rühren zum Eigelb gießen bis eine cremige Konsistenz entsteht
  3. Knoblauch pressen und zusammen mit dem Senf und Zitronensaft unter die Aioli heben
  4. Bis zum Verzehr kalt stellen
Zubereitung Zucchini
  1. Ei mit Salz und Pfeffer verquirlen
  2. Paniermehl mit Mehl vermengen
  3. Zucchinischeiben in das Ei dippen und dann durch die Paniermehlmischung wenden
  4. In einer großen Pfanne das Olivenöl erhitzen und die panierten Zucchinischeiben von jeder Seite goldbraun braten
  5. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen
Zubereitung Sandwich
  1. Jeweils eine Seite der Brotscheiben mit Butter bestreichen
  2. Eine große Pfanne erhitzen (mittlere Hitze)
  3. 2 Scheiben Brot mit der gebutterten Seite nach unten in die Pfanne geben und mit etwas Aioli einstreichen
  4. Je 1 Scheibe Leerdammer Toast & Burger auflegen
  5. Zucchinischeiben auflegen, je 1 Scheibe Leerdammer auflegen und etwas Aioli darauf geben
  6. Jeweils die zweite Brotscheibe (mit der gebutterten Seite nach oben) auflegen und die Brote von jeder Seite ca. 5 Minuten goldbraun braten
  7. Mit den restlichen Zucchinischeiben und Aioli servieren

 

 

 

Merken

Crocs at Work – doppelt gebackene Bacon & Ei Kartoffeln

Werbung

Lust auf neue Crocs? Kannst Du haben! Du hast die Möglichkeit 1 von 2 Modelle zu gewinnen, die Dich bei der Arbeit sicher in der Küche auf rutschfesten Sohlen zwischen Herd und Kühlschrank begleiten. Und ein passendes Rezept hab ich auch noch für Dich.

 

 

In der Küche komme ich öfter mal ins Rutschen. Samstags ist bei mir immer großer Back- und Kochtag. Und da es manchmal schnell gehen muss, landet auch mal einiges während der Zubereitung auf dem Boden. Ich beneide ja immer die strukturierten Köche und Bäcker, bei denen es nach jedem Arbeitsschritt so aussieht, als würden sie eine neue Küchenzeile besitzen. Bei mir ist das leider nicht so. Das Geschirr stapelt sich, die Zutaten liegen noch herum…in der Hoffnung dass viele kleine Helfer kommen um hinter mir aufzuräumen.

 

Da ich eher zu den hektischen Personen gehöre, passiert es mir oft dass ich mal ins Rutschen gerate, mir ein Messer aus der Hand fällt oder mir heiß angebratenes auf den Fuß fällt.

 

Aber damit ist jetzt Schluss:

Neben meinen superbequemen Crocs Flip sind nämlich jetzt die neuen Crocs mit der rutschfesten Sohle bei mir eingezogen. Klar, der klassische Clog dient den meisten schon als bequemer Hausschuh aber die Neuen aus der „Crocs at Work“- Kollektion sind mit ihrer geschlossenen Zehenpartie und der rutschfesten Sohle einfach perfekt für mich und meine Arbeit in der Küche. Und da es so viele verschiedene Prints gibt findet jeder seine passenden Crocs.

 

 

Passend zu meinen neuen Crocs habe ich ein leckeres Rezept für Euch. Mit Ei und knusprigem Speck natürlich.

 

Drucken
Doppelt gebackene Bacon & Ei Kartoffeln
Portionen: 6 Portionen
Zutaten
  • 3 große Kartoffeln
  • 6 Eier
  • 4 Scheiben Bacon
  • 2 Frühlingszwiebeln in feine Ringe geschnitten
  • 100 g Cheddar Käse gerieben
  • 20 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • ½ Bund Schnittlauch geschnitten
Anleitungen
  1. Backoffen auf 180 Grad vorheizen
  2. Kartoffeln mit einer Gabel einstechen, mit Olivenöl einreiben und in Alufolie wickeln und im Ofen für 45 Minuten backen. In der Zwischenzeit den Bacon in einer kleinen Pfanne knusprig braten, herausnehmen und klein schneiden Kartoffeln aus dem Ofen nehmen, auswickeln und abkühlen lassen, halbieren und mit einem Löffel aushöhlen. Die ausgehölte Kartoffelmasse zusammen mit Salz, Pfeffer und Milch pürieren, Bacon und Frühlingszwiebeln untermengen, die Masse in die ausgehölten Kartoffeln geben und mit Käse bestreuen. Jeweils ein Ei über die Kartoffel geben und im Ofen nochmals 20 Minuten backen.

Lust durch die Crocs Kollektion zu stöbern? Schau mal HIER. Die neue „Crocs at Work“- Kollektion ist ab sofort für 49,99 Euro erhältlich.

 

Psssst: Schaut auch mal bei Tinas Tausendschön vorbei. Da gibt es auch ein paar ziemlich scharfe Crocs zu gewinnen.

 

Oder versuche jetzt Dein Glück und gewinne auf meiner FACEBOOK Seite ein paar Crocs at Work in deiner Wunschgröße.