Hummus ist für mich etwas ganz Besonderes. Dazu etwas Brot und ein frischer Couscous Salat und die Welt ist für mich in Ordnung. Und herrlich erfrischend ist es auch noch.

humus

Und sollte mal etwas übrig bleiben, dann mache ich mir daraus ein Sandwich für den nächsten Tag. Einfach das getoastete Brot mit Hummus bestreichen, dazu etwas Couscous Salat aufgeben und genießen.

Sandwich

Meine erste Begegnung hatte ich mit Hummus in Dubai. Ich war ein paar Tage im Burj Al Arab eingeladen und begutachtete beim Frühstück eine Riesentorte mit einem Durchmesser von 30 cm. Die Torte ragte inmitten von Brot und Käse heraus. Also dachte ich: Nix wie ran! Ich nahm den Löffel und langte zu. Etwas Brot dazu und ab an den Tisch. Nach dem ersten Bissen war es um mich geschehen: Ich wurde Hummussüchtig.

Burjalarab

Hummus
Author: ichmachmireinfach.de
Serves: 4 Personen
Ingredients
  • 2 Dosen Kichererbsen ( á 400 g)
  • 300 g Sesampaste (Tahini)
  • 400 ml frisch gepresster Zitronensaft
  • 5 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 60 ml Olivenöl
  • Meersalz
Instructions
  1. Sesampaste, Zitronensaft, Knoblauch, Salz, Kichererbsen und die Flüssigkeit einer Dose Kichererbsen in den Mixer geben und pürieren, bis alle Zutaten weich und cremig verrührt sind. Vor dem servieren etwas Olivenöl auf den Hummus geben.

 

Natürlich kann man auch die Kichererbsen selber weich kochen. Dazu einfach 500 g Kichererbsen in einen großen Topf geben. Wasser zugeben, bis die Kichererbsen 10 cm mit Wasser bedeckt sind. 12 Stunden einweichen lassen. Etwas Salz zugeben und dann bei hoher Temperatur garen. Bis die Kichererbsen schön weich sind dauert es ca. 1-2 Stunden. Gut abtropfen lassen und nach dem Rezept weiterverfahren. Anstelle des Dosenwasser einfach 250 ml Kochwasser nehmen.

couscous

Couscous Salat
Author: ichmachmireinfach.de
Serves: 4-6 Personen
Ingredients
  • 250 g Couscous
  • 320 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Chilischote, klein gehackt
  • 2 Frühlingszwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
  • 2 gelbe Paprika, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Bund Minze, gehackt
  • 8 Tomaten, in kleine Stücke geschnitten
  • Saft von 2 Zitronen
  • 250 g Zuckerschoten, kurz gedünstet
  • 6 EL Olivenöl
  • 200 g Fetakäse, in Würfel geschnitten
Instructions
  1. Gemüsebrühe mit Olivenöl in einem Topf zum kochen bringen. Couscous einstreuen und kurz aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und 5-10 Minuten quellen lassen. Abkühlen. Alle Zutaten miteinander vermengen und etwas durchziehen lassen. Fertig!

 

Ich reiste noch ein paar Mal nach Dubai, da ich ein Resort entdeckte, weitab vom Hoteltrubel und goldenen Wasserhähnen. Kulturell hat Dubai nicht wirklich viel zu bieten, daher rate ich jedem Reisenden ein Hotel für 2 Tage in der Stadt zu nehmen und dann in das Al Maha Resort inmitten der Wüste einzutauchen. Dort residieren seltene Oryx Antilopen, die auch mal beim baden im Swimmingpool zuschauen. Die Anlage im Beduinenstil liegt fernab allen Trubels und ist nur mit einem Allradfahrzeug erreichbar. Neben geführte Wanderungen mit Tierbeobachtung, Kamel- oder Pferdeausritten empfehle ich das arabische Dünendinner in der Wüste. Sterne inbegriffen.

AlMaha

Humussandwich

Zum Start in das Wochenende gibt es heute eine Quiche mit knusprigen Parmesan-Boden und gerösteten Süßkartoffeln. So kann das Wochenende starten, oder?

Quiche4

Zutaten (Tarteform 28 cm)

  • 220 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Parmesan, gerieben
  • 125 g Butter, weich in Stücke geschnitten
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Olivenöl

Zutaten für die Füllung

  • 3 Schalotten, klein gewürfelt
  • 150 g Gruyere, gerieben
  • 100 g Bacon, klein geschnitten
  • 2 mittlere Süßkartoffeln, geschält und in Streifen geschnitten
  • 2 TL Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz
  • 170 ml Sahne
  • 4 Eier
  • 2 Zweige Rosmarin, klein geschnitten
  • ½ Bund Petersilie, klein geschnitten

Quiche1

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Mehl, Salz, Parmesan, Butter, Eigelb und Olivenöl zu einem Teig verrühren. Teig in die Tarteform geben und von der Mitte weg bis zu den Rändern hoch andrücken. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Backpapier auflegen und mit getrockneten Erbsen oder Reis beschweren und 10 Minuten backen. (Ich nehme meist 2 Lagen starke Alufolie, das Gewicht reicht auch schon aus, dass der Boden nicht hochgeht)

Backpapier oder Alufolie entfernen und nochmals 5 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Schalotten und Süßkartoffeln in eine Schüssel geben. Olivenöl, Salz und Pfeffer untermengen. Auf einem Backblech legen und 10 Minuten backen.

In der Zwischenzeit Bacon in einer Pfanne kross braten und auf einem Stück Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Hälfte der Süßkartoffelmischung auf den Boden geben. Mit der Hälfte des Bacons bestreuen und die Hälfte des Käses darüber streuen. Dann wieder die Süßkartoffelmischung gefolgt vom Bacon und Käse in die Tarteform geben.

Eier und Sahne mit dem Schneebesen verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und Rosmarin und Petersilie untermengen. Die Eiermischung auf die Quiche geben und 45 Minuten backen. Ich habe nach der Hälfte der Zeit die Quiche mit Alufolie abgedeckt, da mir sonst die Quiche zu dunkel wird. 10 Minuten ruhen lassen. Aufschneiden und servieren.

Quiche

An Tagen an denen ich nur für mich alleine koche, darf es ruhig Rosenkohl sein. Irgendwie sind in meiner Umgebung fast nur Menschen, die Rosenkohl gar nicht mögen. Rosenkohl ist für mich Winter. Und den mag ich lieber auf dem Teller als draußen vor der Türe.

bakedpotatoe

Zutaten für 6 mittlere Kartoffeln

  • 6 mittlere Bio-Kartoffeln
  • 200 g Frischkäse
  • 1 Knoblauchzehe, zerkleinert
  • 4 Frühlingszwiebeln, in kleine Ringe geschnitten
  • 100 g Bacon, in kleine Streifen geschnitten und knusprig gebraten
  • 300 g Rosenkohl, gefroren
  • 50 g Cheddar-Käse, geraspelt
  • 20 Möhren
  • etwas Öl
  • etwas Honig
  • Pfeffer
  • Meersalz

bakedpotatoe3

Ofen auf 200 Grad vorheizen. Kartoffeln von allen Seiten mit einer Gabel einstechen und mit Salz bestreuen. Auf einem Backblech ca. 1 Stunde backen.

Rosenkohl 10 Minuten in heißem Wasser garen, abtropfen lassen und klein schneiden. Frischkäse, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Bacon und Rosenkohl vermengen.

Möhren auf einem Backblech legen, mit Öl beträufeln und mit Salz & Pfeffer würzen. Etwas Honig über die Möhren geben. Die Möhren mit den Händen von allen Seiten mit Öl und Honig bedecken. 40 – 60 Minuten im Backofen backen.

Die Kartoffeln aus dem Ofen nehmen. Die Haut an 4 Seiten mit einem scharfen Messer einritzen und vorsichtig zurückklappen. Mit einem Löffel (ich habe einen Eisportionierer genommen) die Kartoffel etwas aushöhlen. Die Kartoffelmasse zur Frischkäsemasse geben und vermengen. Nun die Kartoffel-Frischkäsemasse in die ausgehölten Kartoffeln füllen und mit Käse bestreuen und für 10 Minuten im Backofen überbacken.

Bakedpotatoe1

Bei mir gibt es keinen Winter ohne diesen Wintergulasch. Normalerweise nehme ich anstelle der Süßkartoffel 3 Pastinaken, aber die waren ausverkauft.  Die können dann auch sofort mit in die Cocotte zum schmoren. Dazu gibt es wahlweise Polenta oder Spätzle.

Wintergulasch1

 Zutaten für 4 Personen

  • 2 Zwiebeln, gehackt
  • 5 Knoblauchzehen, gehackt
  • 3 Möhren, in Würfel geschnitten
  • 3 Süßkartoffeln, in Würfel geschnitten
  • 500 g Schweinegulasch
  • Rapsöl
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Salz
  • 2 EL Tomatenmark
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Rotwein, trocken
  • 1 Dose geschälte Tomaten (ca. 500 g)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Wacholderbeeren
  • ½ EL Pimentkörner
  • 1 Bund Petersilie, gehackt
  • Schale von 2 Bio-Zitronen

Wintergulasch4

Gulasch in etwas Rapsöl in einem Bräter von allen Seiten 10 Minuten anbraten. Gulasch entnehmen und zur Seite stellen. Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, Möhren und Tomatenmark in den Topf geben und 5 Minuten anrösten. Fleisch, Gemüsebrühe und Rotwein dazugeben. Temperatur etwas runterdrehen. Tomaten, Lorbeer, Wacholder und Piment zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Gulasch nun im Ofen zugedeckt bei 180 Grad ca. 2 Stunden schmoren lassen. Vor Ablauf der letzten 10 Minuten die Süßkartoffel zufügen und mitschmoren lassen.

Wintergulasch5

Übrigen Knoblauch mit Petersilie und Zitronenschale vermengen. Damit das Wintergulasch vor dem servieren bestreuen.

Wintergulasch

Am Wochenende darf es ruhig mal Fast Food sein. Natürlich selbst gemacht. Bisher hatte ich mich an Burger & Co. noch nicht herangetraut, aber ich muss sagen, dass es ziemlich schnell ging und unheimlich lecker war.

Burger

Zutaten 4 Buns

  • 100 ml Milch
  • 25 g Butter
  • 250 Mehl
  • ½ Würfel frische Hefe (20 g)
  • 1 Ei
  • ½ TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Eigelb
  • Sesam zum Bestreuen

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Milch mit Butter in einem kleinen Topf erwärmen. Hefe dazugeben und für 2 Minuten mit erwärmen. Die Hefemischung auf das Mehl geben, Salz, Zucker und Ei dazugeben und mit einem Knethaken zu einem Teig verarbeiten.

Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Den Teig in 4 gleich große Stücke teilen und jeweils zu einen rundem Brötchen formen. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen und 10 Minuten gehen lassen.

Buns mit Eigelb bestreichen und mit Sesam bestreuen. 20 Minuten goldbraun backen.

Zutaten 4 Pattys

  • 1 trockenes Brötchen, in Würfel geschnitten
  • 100 ml Milch
  • 500 g Hackfleisch
  • 1 rote Paprika, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Zwiebel, in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Eier
  • ½ TL Chilipulver
  • 1 TL Thymian, getrocknet
  • 1 TL Rosmarin, getrocknet
  • etwas Salz und Pfeffer

Burger1

Zutaten Topping

  • 4 Salatblätter
  • 2 Gewürzgurken, der länge nach aufgeschnitten
  • 8 Scheiben Gouda
  • Aioli Mayonnaise
  • 4 Eier

Brötchen 10 Minuten in Milch einlegen. Ausdrücken. Alle Zutaten nun vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. 4 Pattys formen und von jeder Seite 5 Minuten braten oder grillen.

4 Eier in einer Pfanne braten. Gebackene Buns aufschneiden und beide Seiten mit Aioli bestreichen. Salatblatt auf die untere Seite geben, dann eine Scheibe Gouda auflegen. Patty draufgeben, 1 Scheibe Gouda und 2 Streifen Gewürzgurke auflegen. Spiegelei zum Schluss auflegen und die obere Seite des Buns auflegen.

Aioli Mayonnaise

  • 1 Ei, Raumtemperatur
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen, klein gehackt
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Sonnenblumenöl

Ei, Pfeffer und Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts kurz verrühren. Dann das restliche Öl erst Tröpfchenweise, dann langsam in einem dünnen Strahl unter ständigem Rühren zugießen und so lange aufschlagen, bis eine cremige Mayonnaise entsteht. Zum Schluss Zitronensaft und Knoblauch unter die Mayonnaise rühren. Ich habe die Aioli Mayonnaise im Thermomix gemacht. So schnell, dass ich ab sofort beschlossen habe, niemals mehr Mayonnaise zu kaufen.

 Süßkartoffel-Pommes (4 Personen)

  • 4 große Süßkartoffeln in Streifen geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Meersalz
  • 3 EL Speisestärke

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Süßkartoffelstreifen in eine große Schüssel mit Wasser geben und 30 Minuten ruhen lassen. Süßkartoffeln etwas abtupfen und mit Speisestärke und Olivenöl beträufeln und ca. 30 Minuten backen. Dann mit Meersalz bestreuen.

Burger2

Noch keine Idee für das Mittagessen? Ich hätte da etwas. Während Deutschland so langsam zufriert, kombiniere ich Frankreich, Schweiz  und Deutschland auf dem Teller. In Form einer Quiche, gefüllt mit Sauerkraut und Gruyère.

sauerkrautquiche1

Zutaten für 1 Quiche (26 cm)

  • 1 Stange Lauch, in Scheiben geschnitten
  • 150 g Kirschtomaten, halbiert
  • 1 Dose Sauerkraut (ca.400 ml), abgetropft
  • 3 Eier
  • 200 g Schmand
  • etwas Öl
  • 150 g Schinkenwürfel
  • 100 g Magerquark
  • 4 EL Milch
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Gruyère, gerieben
  • Salz und Pfeffer

sauerkrautquiche

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Quark, Milch, 4 EL Öl und 1 Prise Salz zu einem Teig verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und zur Quarkmischung geben und zu einem Teig verarbeiten. Eine Tarteform einfetten. Teig in die Form geben und bis an den Rändern hoch in die Tarteform verteilen. Mit einer Gabel den Boden mehrmals einstechen.

Schinkenwürfel in etwas Öl anbraten. Sauerkraut, Lauch und Kirschtomaten dazugeben und 5 Minuten anbraten. Dann in die Tarteform geben.

Eier mit Schmand verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Gruyère dazugeben und verrühren. Die Eiermasse auf die Tarte geben und ca. 30 Minuten backen.

sauerkrautqucihe3

Bei Fernweh hilft bei mir nur verreisen. Und wenn das nicht möglich ist, muss ich mir eben etwas authentisches auf den Tisch holen. Auf den Straßen von Marrakech, bei den unzähligen vielen Marktständen, habe ich oft das mit Grillgemüse und Kichererbsen gefüllte Fladenbrot gegessen. Und da ich Sehnsucht danach habe, gibt es das jetzt nun zum Mittagessen.

Marrakech2

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 dünne Fladenbrote
  • 3 EL Honig
  • 3 EL Harissa
  • 2 Auberginen, in feine Scheiben geschnitten
  • 1 grüne Paprika, in Streifen geschnitten
  • 1 rote Paprika, in Streifen geschnitten
  • 2 rote Zwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Tomate, in dünne Scheiben geschnitten
  • 2 Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten
  • etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer
  • 400 g Kichererbsen aus der Dose
  • 1 EL Paprika
  • 1 weiße Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Bund glatte Petersilie, gezupft
  • 2 EL Kreuzkümmel
  • Saft von 1 Zitrone
  • ein paar Salatblätter

Marrakech3

Kichererbsen abtropfen lassen. Paprikapulver, weiße Zwiebel, Petersilie, Kreuzkümmel, etwas Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermengen und zur Seite stellen.

Honig und Harissa vermengen und zur Seite stellen.

Marrakech7

Das gesamte Gemüse in einer gusseisernen Grillpfanne oder auf dem Grill von beiden Seiten grillen. Dabei etwas mit Olivenöl bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Auberginenscheiben mit der Harissa-Honig Mischung bestreichen und grillen, bis das Gemüse gar ist.

Die Fladenbrote mit einem großen Messer aufschneiden und antoasten. (das klappt perfekt auch in der Grillpfanne).

Marrakech6

Zum anrichten das gegrillte Gemüse und den Kichererbsensalat mit einigen Salatblättern auf das Fladenbrot legen. Zum Schluss ein wenig Harissa-Honig Mischung über das Gericht geben.

Marrakech1

Ich machs mir einfach…Marokkanisch.

Marrakech4

Wallpaper:  Eijffinger

3 D Schrift Fernweh: NoGallery

Marrakech5