Vegane Buddha Bowl- Eine Schüssel voller Energie

Werbung

Manchmal brauche ich eine große Schüssel voller Energiespender am Mittag um meine Mittagsmüdigkeit zu überwinden. Da kommt so eine leckere Bowl genau richtig.

Sie gibt Energie für den Nachmittag und schmeckt einfach köstlich.

 

Drucken
Vegane Buddha-Bowl
Zutaten
  • ½ Paprika grün in Streifen geschnitten
  • ½ Paprika gelb in Streifen geschnitten
  • ½ Paprika rot in Streifen geschnitten
  • 1 Möhre in Streifen geschnitten
  • ½ Dose Mais abgetropft
  • ½ rote Zwiebel klein geschnitten
  • 4 Cherry Tomaten halbiert
  • ½ Bund Basilikum
  • Zutaten für das Dressing
  • 125 ml Kokosmilch
  • 1 TL Senf
  • Saft ½ Limette
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 4 TL Erdnussbutter
Außerdem
  • Saft 1 Limette
  • 4 TL gesalzene Erdnüsse kurz in der Pfanne geröstet
  • 1 Päckchen Vegan & Warm von Tartex in der Geschmacksrichtung „Thai Curry“
  • 120 ml heißes Wasser
Anleitungen
  1. Für die Sauce Kokosmilch, Senf, Limettensaft, Honig und Erdnussbutter verrühren
  2. In zwei großen Schüssel ein paar Basilikumblätter legen und mit den restlichen Zutaten auffüllen
  3. Limettensaft über die Zutaten geben
  4. Inhalt der Tassenmahlzeit „Vegan & Warm“ von Tartex in eine Schüssel geben und mit 120 ml heißen Wasser aufgießen, umrühren, 5 Minuten ziehen lassen und auf die beiden Schüsseln verteilen
  5. Geröstete Erdnüsse aufgeben und mit der Erdnusssauce servieren

 

Mein Geheimnis:

Wer mich kennt, weiß, dass ich es mir gerne einfach mache. Und mittags brauche ich auf jeden Fall etwas Warmes. Und da mich das knackige Gemüse alleine nicht glücklich macht, greife ich auf eine schnelle Tassenmahlzeit zurück, die meine Gemüseschüssel erst zu dem macht, was sie ist: Eine Megaleckere Mahlzeit.

Kennt ihr Tartex? Ich bin mit dieser Marke groß geworden. Ein pflanzlicher Brotaufstrich war bei uns immer auf dem Küchentisch zu finden. Ganz neu gibt es jetzt auch eine vegane Tassenmahlzeit in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Handlich und in 5 Minuten Verzehrbereit. Das erspart mir manch schlechtes Mittagessen. Und satt machen sie auch. Für meine Bowl habe ich mich für die Geschmacksrichtung „Thai Curry“ entschieden, mit Couscous, Amaranth, Zitronengras, Ingwer, Koriander, Chili und vielen anderen tollen Gewürzen. Das passt richtig gut zur Erdnusssauce. Und so habe ich direkt was Warmes im Bauch. Perfekter geht es nicht, oder?

Ihr habt auch Lust bekommen?

Lust? Schaut mal HIER

 

Belugalinsen-Salat

Heute habe ich etwas ganz gesundes für Euch. Einen frischen Sattmacher der mich nicht nur farblich überzeugt. Frische Minze, Zitrone und nussige Belugalinsen.

Ich habe das Rezept für das Alverde Magazin von dm entwickelt.

Ich war ganz aufgeregt, als ich von dm gefragt wurde, ob ich Lust hätte in diesem Jahr ein paar Rezepte exklusiv für das Alverde Magazin zu entwickeln.

Hallo? Na klar. Ich bin ein dm Fan und das schon seit dem ich denken kann. Mein Badezimmer gleicht einer dm Filiale und besonders die Eigenmarken Balea und Alverde haben es mir angetan. Und kein Urlaub ohne SUN Dance. Apropos Urlaub. Sonne. Die fehlt mir derzeit etwas. Aber mit dem Belugalinsen-Salat habe ich ein wenig Sonne auf den Tisch gezaubert. Ein Wohlfühlessen. Ich liebe die kleinen schwarzen Linsen, die beim Kochen ihr nussiges Aroma freisetzen. Dazu Orange, Zitrone, Minze, Granatapfel…ihr werdet diesen Salat lieben.

 

Lust bekommen? Das Rezept könnt ihr ganz einfach bei dm downloaden. KLICK

 

Natürlich könnt ihr euch auch das neue Alverde Magazin in der Filiale kostenlos holen.

Und wenn ich jetzt noch einen Wunsch frei hätte:

Wie wäre es mit einer Duschgel Kollektion? Mit kuscheligen Düften wie „Honig-Walnussbrot“, „Ingwer-Zitronen Cupcakes“ oder „ three chocolate Brownie“…ich wäre dabei.

,

Reissalat

Heute brauche ich etwas „leichtes“. Ich habe ewig lange keinen Reis mehr gegessen und freue mich auf eine große Portion Reissalat mit Mandeln und Aprikosen.

 

Reissalat
Author: Patrick Rosenthal
Serves: 4
Ingredients
  • 500 g Basmati und Wildreis (gemischt)
  • 150 g gehackte Mandeln
  • 120 g getrocknete Aprikosen, gehackt
  • 100 g getrocknete Cranberries
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln, fein gehackt
  • 25 g Dill, gehackt
  • 30 g Minze, gehackt
  • 30 g Petersilie, gehackt
  • 1 TL Zimt
  • abgeriebene Schale von 2 Zitronen
  • Saft von 2 Zitronen
  • 5 TL Olivenöl
  • etwas Salz und Pfeffer
Instructions
  1. Reis kochen und unter kaltem Wasser abspülen, bis er richtig kalt ist (am besten über ein Sieb abtropfen lassen)
  2. Mandeln in der Pfanne rösten und zur Seite stellen.
  3. Reis zusammen mit den Mandeln, Aprikosen, Cranberries, Frühlingszwiebeln, Kräutern, Zimt, Zitronenschale, Zitronensaft und Öl vermengen.
  4. Mit Salz und Pfeffer würzen und bis zum servieren kalt stellen.

 

Merken

Merken

Fenchel-Nudelsalat mit knusprigen Bacon

Nudelsalat? Da bin ich der erste der ganz laut „JA“ schreit. Und wenn knuspriger Bacon im Spiel ist dann darf es eine extragroße Portion sein.

nudelnmitfenchel

Fenchel Nudelsalat mit knusprigen Bacon
Author: Patrick Rosenthal
Serves: 4
Ingredients
  • 500g Nudeln
  • 200g Bacon
  • 2 Fenchelknollen
  • 100g Walnusshälften
  • 100g Blauschimmel-Käse
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Olivenöl
  • Saft ½ Zitrone
Instructions
  1. Nudeln in Salzwasser kochen, abtropfen lassen und mit kaltem Wasser durchspülen
  2. Bacon in einer großen Pfanne knusprig braten und auf einem Küchentuch zum abkühlen
  3. Legen, klein schneiden
  4. Fenchel halbieren, entkernen und in kleine Stücke schneiden
  5. Fenchel in der Pfanne mit etwas Olivenöl 10 Minuten leicht anbraten
  6. Abtropfen lassen und zur Seite stellen
  7. Walnusshälften in der Pfanne 5 Minuten anrösten, abkühlen lassen
  8. Nudeln, Bacon, Fenchel und Walnüsse vermengen
  9. Zitronensaft und 1 TL Olivenöl zugeben und vermengen
  10. Mit Salz und Pfeffer würzen
  11. Käse vor dem Servieren auf dem Nudelsalat zerbröseln

 

fenchelnudeln

Wenn Du Fenchel im Salat magst, musst du unbedingt auch den
Zucchini Fenchel und Kohlrabi-Salat probieren.

Die Staub Schälchen in Antik-Türkis gibt es HIER

Merken

,

Zucchini, Fenchel und Kohlrabi-Salat

Heute gibt es einen frischen, knackigen Rohkostsalat mit meinem Lieblingsgemüse Fenchel und Kohlrabi. Schnell gemacht und ein absoluter Knack-Genuss.

fenchelsalat

Ich bin ja kein Riesenfan von Salaten, aber bei einigen Salaten kann ich einfach nicht nein sagen. Knackig müssen sie sein und ganz frisch. Am liebsten mit ganz viel Gemüse und wenig Blattsalat. Und Zitrone darf auch nicht fehlen. Da mache ich mir auch gerne mal eine doppelte Portion, denn der Vorteil bei den Rohkostsalaten ist, dass sie am nächsten Tag immer noch richtig gut schmecken und schön knackig sind. Und bei all den ganzen anderen Schlemmereien, die ich so täglich verdrücke, darf auch mal ein Salat dabei sein. Das ist gesund und eine unglaubliche Wohltat für mein Gewissen.

Zucchini, Fenchel und Kohlrabi-Salat
Author: Patrick Rosenthal
Serves: 2
Ingredients
  • 1 Zucchini
  • 1 Fenchel
  • 1 Kohlrabi
  • 150g Ruccola
  • abgeriebene Schale 1 Zitrone
  • [b]Zutaten für die Vinaigrette[/b]
  • 1 TL Fenchelsamen
  • ½ TL Kümmelsamen
  • Saft 1 Zitrone
  • Saft 1 Orange
  • 5 TL Rapsöl
  • Salz und Pfeffer
Instructions
  1. Zucchini in Scheiben schneiden, Scheiben in Streifen schneiden
  2. Fenchel vierteln und entkernen und in Streifen schneiden
  3. Kohlrabi in Scheiben schneiden, Scheiben in Streifen schneiden
  4. Ruccola klein schneiden
  5. Alles in eine Schüssel geben
  6. Zitronenschale unterrühren
  7. Für die Vinaigrette die Samen in einen Mörser geben und fein mahlen
  8. Öl, Orangen- und Zitronensaft über das Gemüse gießen und verrühren
  9. Fenchel- und Kümmelsamen mit Salz und Pfeffer zugeben und vermengen

 

1fenchelsalat

Die weißen STAUB Keramik Bowls gibt es HIER

Asiatischer Krautsalat

Ich liebe Krautsalat in allen Variationen. Aber in der asiatischen Variante mag ich ihn noch am liebsten.

Gestern wurde kräftig geschnitten und gehackt. Ich mache mir direkt immer eine große Portion Krautsalat, denn am nächsten Tag, wenn der Salat so  richtig gut durchgezogen ist, schmeckt er mir nochmal so gut.

asiasalat

Asiatischer Krautsalat
Author: Patrick Rosenthal
Serves: 4
Ingredients
  • 120g grüne Bohnen
  • 5 TL Mandelblättchen, kurz in der Pfanne angeröstet
  • 200g Chinakohl, klein geschnitten
  • 200g Rotkohl, klein geschnitten.
  • 2 Möhren, in dünne Streifen geschnitten
  • 100g Sojasprossen
  • 4 Frühlingszwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Bund Koriander, gehackt
  • 4 TL Sesamöl
  • 4 TL Soja-Sauce
  • 4 TL Süße Chili Soße
  • Saft 1 Limette
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • Etwas Salz und Pfeffer
  • ein paar Sesamsamen, angeröstet zum Servieren (optional)
Instructions
  1. Die Bohnen 3 Minuten in Salzwasser kochen lassen, abtropfen lassen und unter kaltem Wasser abspülen
  2. Bohnen, Mandeln, Rotkohl, Möhre, Sojasprossen, Frühlingszwiebeln und Koriander in eine große Schüssel geben und vermengen
  3. Limettensaft zugeben und vermengen
  4. Öl, Knoblauch, Salz. Pfeffer, Chili- und Sojasauce zugeben und verrühren
  5. Vor dem Servieren mit Sesamsamen bestreuen

 

asiacoleslaw

Merken

Grüner Pasta Salat

Es grünt so grün…Zeit für einen schnell gemachten Sommersalat.

So langsam pendelt sich das Wetter auf Sommer ein. Zumindest klappt es an einigen Tagen. Und es ist warm, sehr warm. Ich mag die Hitze ja gern und kann sie wunderbar vertragen, wenn ich mich nicht bewegen muss. Mach ich dann auch einfach nicht. Im Sommer fange ich dann auch  an nicht mehr so viel zu essen, weil es mir einfach zu warm ist. Mir wäre dieser Zustand im Winter zwar viel lieber, damit es im Sommer mit der Strandfigur klappt, aber bei mir ist es leider anders. Und so gibt es viele kalte Speisen, die es nicht unbedingt brauchen in dampfenden Töpfen oder hochgeheizten Backöfen zu verweilen.

Greensalad

Grüner Pasta Salat
Author: Patrick Rosenthal
Serves: 4-6
Ingredients
  • 250 g Spaghetti
  • 6 TL Olivenöl
  • 200g grüne Bohnen
  • 3 Zucchini
  • 5 Frühlingszwiebeln
  • 150g grüne Oliven, halbiert
  • 3 TL Kapern
  • 2 Avocados, gewürfelt
  • 1 Bund Petersilie, gehackt
  • 100 g Erbsen, tiefgefroren
  • Abgeriebene Schale 1 Zitrone
  • Saft 1 Zitrone
  • Saft 1 Limette
  • Etwas Salz und Pfeffer
Instructions
  1. Spaghetti in Salzwasser kochen. Abseihen und unter kaltem Wasser abspülen.
  2. Grüne Bohnen und Erbsen in kochendem Wasser 5-8 Minuten kochen, kalt abspülen.
  3. Zucchini mit einem Spiralschneider schneiden.
  4. Alle Zutaten vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.

 

2greensalad

Wer noch keinen Spiralschneider hat, denn kann ich diesen hier empfehlen KLICK*

1Greensalad

Diese wunderbaren Salatschüsseln sind von STAUB

Merken

Merken