Crêpe-Kuchen mit Schokoladen-Ganache

Crêpes sind was wunderbares, oder? Nachdem ich unzählige Weihnachtsmärkte später, mir endlich eine eigene Crêpe-Pfanne zugelegt habe, sind Crêpe bei mir in der Küche zum Frühstück, Mittagessen oder zum Nachmittag nicht mehr wegzudenken. Gut, zum Abendessen auch nicht. Den Crêpe- Kuchen mache ich alle paar Wochen immer mal wieder, mit verschiedenen Ganache-Variationen. Ich liebe es, wenn der Crêpe-Turm vor einem steht und darauf wartet endlich angeschnitten zu werden. Keine Angst, ohne Crêpe-Pfanne geht es auch. Ich mache den Kuchen immer in einer kleinen beschichteten Pfanne, da ich dann die Gewissheit habe, dass die Crêpes möglichst alle gleich groß werden. Also, auf geht’s mit dem (Hoch)stapeln…

crepekuchen8

Zutaten für die Crêpe

  • 12 Eier
  • 400 ml Sahne
  • 240 ml Milch
  • Mark 1 Vanilleschote
  • 250 g Mehl
  • ¼ TL Salz
  • 80 g Puderzucker

Zutaten für die Ganache

  • 400 ml Sahne
  • 300 g Zartbitterschokolade, in kleine Stücke gehackt
  • 200 g Vollmilchschokolade, in kleine Stücke gehackt
  • 200 g Mascarpone
  • 2 EL Orangenlikör

und

  •  ½ Glas Orangenmarmelade (oder andere Lieblingsmarmelade)
  • Beeren und Zucker (optional) zur Dekoration

Crepekuchen

Alle Zutaten für die Crêpe in einer Schüssel zu einem Teig verrühren. Crêpe in einer kleinen Pfanne mit etwas Butter nach und nach backen. Den Crêpe-Teig in der Pfanne etwas schwenken damit der Teig gut verteilt wird. Wenden und weiterbacken bis der Teig eine schöne goldene Farbe bekommt. Es ergeben sich etwa 20 – 24 Crêpe. Gut, bei mir waren es im Endeffekt etwas weniger, da ich nicht widerstehen konnte und ein paar gegessen habe. Ich konnte nicht anders. Aber es gibt ja „ Gott sei Dank“ keine Crêpe-Polizei, die die Anzahl der Crêpe überprüft.

Die Crêpe auf einen Teller stapeln und vollständig abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Sahne für die Ganache in einem Topf erhitzen. Kurz vor dem aufkochen, den Topf vom Herd nehmen und die Schokolade mit dem Orangenlikör unterrühren.

Crepekuchen5

Etwa ¼ der Masse in dem Topf belassen. Den Rest der Ganache in eine Rührschüssel geben und die Mascarpone mit dem Handmixer unterrühren. Die nun fertige Ganache kühl stellen, bis die Masse eine fester Konsistenz erhalten hat.

Nun geht es an stapeln. Ein Crêpe auf eine Tortenplatte oder Teller legen und mit Marmelade dünn bestreichen. Einen Löffel Ganache draufgeben und schön verteilen. Nun den nächsten Crêpe darauf geben und wie oben beschrieben weiter verfahren, bis der Crêpe-Turm fertig ist.  Nun den Crêpe-Turm etwas kühl stellen, so dass die Masse wieder fest werden kann und sich die Crêpe setzen können.

Crepekuchen7

Die restliche Ganache aus dem kleinen Topf nochmals erhitzen und langsam über den Crêpe-Turm geben.

Crepekuchen6

Wer es noch etwas dekorativer mag, kann seine Lieblingsbeeren kurz mit Eiweiß bestreichen und in Zucker wälzen und auf den Crêpe-Kuchen geben.

Crepekuchen9

Und mit diesem Kuchen, konnte ich die Tortenplatte Miss Etoile von Blueboxtree endlich mal richtig einweihen.

Crepekuchen11

5 Kommentare
    • Ich machs mir einfach
      Ich machs mir einfach says:

      Liebe Daniela, vielen Dank, das freut mich sehr. Hab einen entspannten Sonntag (und ein wenig Sonne) – Patrick

      Antworten
  1. Marion
    Marion says:

    Lieber Patrick – das sieht mega-klasse aus… aber ich schon bei instagram schrieb: ich würde ja gerne mal sehen, wie man (oder frau) das isst *grins*

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen