Baiser Bäumchen

Oh Tannenbaum, es gibt Baiser-Bäumchen und wie aus einer Erdnuss ein Rentier wird

Tannebaum3

Zutaten für ca. 20 Tannenbäume

  • 5 Eiweiß
  • 300 g feiner Zucker
  • grüne Lebensmittelfarbe
  • gelbe Zuckersterne
  • Zuckerperlen

Tannenbaum

Backofen auf 100 Grad vorheizen.

5 Eiweiß in der Küchenmaschine steif schlagen und nach und nach den Zucker hinzugeben, bis eine steife Masse entstanden ist. Zum Schluss etwas Lebensmittelfarbe dazugeben und 1 Minute weiterschlagen.

Tannenbaum7

Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech kleine runde Häufchen spritzen. Nun auf die ersten Häufchen ein zweites und ein drittes spritzen, so dass ein kleiner Baum entsteht. Den Stern als Tannenbaumspitze auf die obere Spitze geben und Zuckerperlen nach Belieben auf die Bäumchen verteilen. Alles in den Backofen geben. Nach einer Stunde sind die Tannenbäumchen getrocknet.

Tannebaum4

Tannenbaum8

Die kleinen Bäumchen lassen sich wunderbar verschenken.

Dazu einfach eine Geschenktüte mit Sichtfenster füllen. Die sind bei der Schönhaberei zu bestellen.

Ich mag die Idee, dass aus einer halben Erdnuss ein Rentier wird. Einfach die Erdnuss teilen, die Erdnuss essen und einen Hohlkörper auf einen Hangtag kleben und mit einem Filzstift Geweih und Gesicht malen.

Zuckersterne und Geschenktüten wurden mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Vielen Dank für die tolle Unterstützung

Merken

Merken

Merken

7 Kommentare
  1. Julia
    Julia says:

    Das Buch möchte ich unbedingt haben…. auch alleine schon weil der Käsekuchen mit Eierlikör sind wirklich verdammt gut anhört. Also hüpf ich schnell in den Lostopf 🙂

    LG Julia

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Buch HEIMAT wurde gewonnen von Kathrin K. aus L. […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen