,

Ei im Kartoffel-Parmesan-Nest

Diese kleinen Nester dürfen zum Osterbrunch doch sicherlich nicht fehlen, oder?

Es gibt Tage, die sind so toll, als würde Geburtstag, Ostern und Weihnachten auf einen Tag fallen! Hä? Das ist doch nicht mehr Zeitgemäß, oder? Müsste es nicht heißen: als würde Geburtstag, Neujahr, Heilige Drei Könige, Valentinstag, Rosenmontag, Ostern, Muttertag, Pfingsten, Thanksgiving, Tag der Deutschen Einheit, Halloween, Nikolaus, Weihnachten, Silvester, St. Patrick’s Day und Vatertag auf einen Tag fallen?

2_hashbrowns

Ich bin ja wirklich ein Fan von Kulturvielfalt, aber wenn Ende Oktober fremde Kinder bei mir an der Tür klingeln und „Süßes oder Saures“ rufen, dann verwirrt mich das immer noch! Bitte, dekoriert eure Wohnung mit Plastikkürbissen und Pappgespenstern, aber haltet mich da raus! Ein schöner Erntedank-Korb – das würde mir gefallen!

Hatte ich schon erwähnt, dass ich keine Menschen in meinem Freundeskreis aufnehme, die am 14. Februar Geburtstag haben? Sorry, aber ich sehe nicht ein für einen gewöhnlichen Blumenstrauß das Doppelte zu bezahlen und ihn dann auch noch mit roten Klebeherzchen verschandeln zu lassen! (Das ist natürlich nur Spaß)

3_hashbrowns

Seit Jahren gibt es die Diskussion, ob man am Karfreitag Tanzmusik spielen darf. Geht’s noch!?! Dann könnte man den Karfreitag einfach abschaffen, denn dann könnten alle brav arbeiten gehen und hätten am Abend wahrscheinlich sowieso keine Lust mehr zu tanzen! Ich lasse mir am Donnerstag vor Aschermittwoch in Frankfurt nicht den Schlips abschneiden und erwarte aber auch nicht, dass ich am Rosenmontag in Köln einkaufen gehen kann. Ich will, dass an den Adventssonntagen die Geschäfte geschlossen bleiben oder dass Weihnachten ersatzlos gestrichen wird. Man darf sich gerne die Rosinen aus dem Kuchen picken, aber man darf den restlichen Kuchen nicht dem Bäcker vor die Füße kotzen!

Ei im Kartoffel-Parmesan-Nest
Author: Patrick Rosenthal
Serves: 10
Ingredients
  • 600 g Kartoffeln, geschält und gerieben
  • 100 g Parmesan
  • 70 g Schinkenwürfel
  • etwas Schnittlauch
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 10 kleine Eier
Instructions
  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen und eine Muffinform leicht einfetten.
  2. Die geriebenen Kartoffeln in ein Sieb geben und mit den Händen fest andrücken, so dass die geriebenen Kartoffeln etwas Feuchtigkeit verlieren. Kartoffelmasse mit Parmesan, Salz und Pfeffer vermengen. Masse auf 10 Muffinformen verteilen und mit den Händen eine Mulde in die Mitte drücken so dass ein kleines Nest entsteht. Im Ofen 15 Minuten backen. Etwa 2/3 des Schinkens und 2/3 des Schnittlauchs in die Nester geben. Ei zugeben und die restlichen Schinkenwürfel und Schnittlauch aufgeben. Im Ofen nochmals 10 Minuten backen. In der Form 5 Minuten abkühlen lassen, dann vorsichtig herausnehmen. Kalt oder warm servieren.

 

4_hashbrowns

2 Kommentare
  1. Michaela
    Michaela says:

    Na das ist doch mal wieder eine feine Köstlichkeit,lieber Patrick.Ganz bestimmt werde ich es am Wochenende nachzaubern.
    Danke und beste Grüsse von
    Michaela

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Ei im Kartoffel-Parmesan Nest von ich machs mir einfach […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen