Eis-Pops

Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich als Kind für 10 Pfennig stolz zum Kiosk gegangen bin um mir ein Wassereis zu kaufen. Dies wurde 1984 von Calippo (man erinnere sich an den Werbeslogan Unten auf die Tube drücken und das Eis von oben lecken – auf und nieder, immer wieder!) abgelöst und weitere 31 Jahre später (31!) stehe ich nun selbst in der Küche und mach mir mein eigenes Eis. Und da ich mich mal wieder nicht entscheiden kann welches ich nun am liebsten mag, hab ich einfach mehrere ausprobiert und aufgegessen. Sorry, aber es war schließlich auch sehr warm.

Eispops

Zutaten für 1 – 2  Eis-Pops ( je nach Größe der Eisformen)

Bananen-Erdnuss Eis

  • 1 reife Banane
  • 50 g Erdnussbutter
  • etwas Vanille (aus der Mühle
  • 125 ml Sahne

Alle Zutaten in einem Mixer pürieren und in den Eisbehälter geben. Frieren. Fertig. Essen.

Johannisbeer Ice-Pop

  •  10 frische Johannisbeeren
  • 2 TL Johannisbeer Sirup (den kauf ich immer bei IKEA)
  • 250 ml Wasser

Sirup mit dem Wasser vermischen und in die Formen füllen. Beeren zugeben, verschließen und einfrieren.

Erdbeer Eis

  • 2 große Erdbeeren püriert
  • 50 ml Sahne
  • 100 g griechischer Joghurt
  • 1 TL Zucker

Alle Zutaten pürieren und in die Form füllen.

 Bluberrey Wodka Popsicles

  • 20 g Blaubeeren
  • 2 TL Wodka
  • Saft ½ Zitrone
  • 180 ml Kokosmilch

Alle Zutaten zusammen pürieren und in die Form füllen. Einfrieren und lecken.

icepops

Die Ice Pop Formen habe ich HIER* bestellt. Die haben einen Schraubverschluss der eine sichere Lagerung im Gefrierfach ermöglicht ohne das etwas ausläuft.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen