Erdnuss-Cheesecake im Glas

So, das Dessert wäre schon einmal fertig.

Erdnusscheesecake

Weihnachten ist zwar nun vorbei, doch in meinem Kopf herrscht immer noch Weihnachtsstimmung. Vielleicht gerade jetzt, wo alles vorbei ist. Aber der nächste Stress naht – Silvester. Im TV bombardiert man uns mit den Jahresrückblicken und wir werden an das Vergangene erinnert. Das heilige Fest der Liebe, wo doch alle so friedlich waren wird nun regelrecht weggeschoben, denn jetzt kommen die schrecklichen Bilder von Prominenten die vor Gericht standen, der beste Promi-Busen 2014 wird gezeigt, Kokain-Promis werden im Schneerausch rauf und runter gefilmt, Kriege, Entführungen, Scheidungen und Naturkatastrophen geben sich die Hand. Die Macher der Scream-Filme hätten es nicht besser gekonnt. Da wird ein bisschen viel von uns Menschen verlangt. Während die meisten von uns noch vor einigen Tagen singend unterm Tannenbaum gestanden, Weihnachtskarten an längst vergessene Freunde geschrieben und Geschenke für die Lieben ein- und ausgepackt haben, werden wir nun wieder mit dem Hammer in die Realität zurückgebracht. Schaut her ihr Menschen, draußen tobt der Horrorfilm. Kein Wunder das wir unsere Kerzen immer noch brennen lassen, um uns ein bisschen Frieden zu bewahren.

peanutbuttercheesecake1

Zutaten (6 Gläser)

  • 200 g Frischkäse
  • 200 g Erdnussbutter (creamy)
  • 150 g Zucker
  • 15 Oreo-Kekse
  • 2 TL Butter, geschmolzen
  • 400 ml Sahne mit Vanillezucker, steif geschlagen
  • 1 Dose gesalzene Erdnüsse
  • 1 TL Honig
  • 2 TL Butter
  • 30 g brauner Zucker

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Braunen Zucker, 2 TL Butter und Honig in einem kleinen Topf zum schmelzen bringen. Die Erdnüsse dazugeben und vermengen. Die Erdnüsse auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech 15 Minuten im Backofen backen und gut auskühlen lassen.

Oreo-Kekse in einem Mixer zerkleinern und mit der geschmolzenen Butter vermengen. Die Oreo-Masse als Boden in die Gläschen füllen und mit einem Löffel gut andrücken. Frischkäse mit der Erdnussbutter und Zucker mit dem Handrührgerät 5 Minuten verrühren. Die Hälfte der geschlagenen Sahne unterheben und in die Gläschen füllen. Die restliche Sahne auf die Gläser verteilen und mit den gerösteten Erdnüssen servieren.

 

2 Kommentare
    • Ich machs mir einfach
      Ich machs mir einfach says:

      War auch lecker 🙂 Nö, hab alles zerkrümelt, aber in einem Mixer der fast pulverisiert. Da war die weiße Masse fast nicht mehr sichtbar. Das „weiße“ ist doch fast das leckerste

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen