Gebackene Süßkartoffeln mit frischen Feigen

Ich habe meine Liebe zu Süßkartoffeln erst in diesem Jahr entdeckt. Entweder sind sie mir vorher nicht aufgefallen oder man hat sie mir einfach vorenthalten. Seitdem ich sie zum ersten Mal probiert habe, suche ich ständig nach neuen Rezepten um die Süßkartoffeln einzubauen.
In meinem absoluten Lieblingsbuch Jerusalem-Das Kochbuch von Ottolenghi Tamimi wurde ich fündig. Ich habe das Rezept etwas abgewandelt, da ich nicht so gerne lauwarme Speisen zu mir nehme.

Feigen

Zutaten für 2 Personen

  • 4 Süßkartoffeln, gewaschen, halbiert und in Spalten geschnitten
  • 5 EL Olivenöl
  • 40 ml Balsamico-Essig
  • 20 g Zucker
  • 12 Frühlingszwiebeln, halbiert und in 4 cm lange Stücke geschnitten
  • 1 rote Chilischote, in Ringe geschnitten
  • 6 frische Feigen, geviertelt
  • 150 g weicher Ziegenkäse, zerkrümelt
  • etwas schwarzer Pfeffer und Meersalz

Feigen4

Backofen auf 240 Grad vorheizen. In einer Schüssel die Süßkartoffelspalten mit 3 EL Olivenöl, 2 TL Salz und etwas Pfeffer vermischen und mit der Schale nach unten auf ein Backblech verteilen. Im Ofen 25 Minuten backen.

Feigen1

Balsamico-Essig mit Zucker in einem kleinen Topf aufkochen. Ca. 2-4 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen bis die Masse eindickt. Auskühlen lassen. Da beim Abkühlen die Masse noch etwas eindickt, kann man diese mit etwas Wasser verdünnen, falls diese zu dick wird.
Restliche Öl in einer großen Pfanne mit den Frühlingszwiebeln und der Chilischote erhitzen. Süßkartoffelspalten dazugeben  und erhitzen. Feigen zum Schluß unterheben und ganz kurz erwärmen. Alles aus einen Teller anrichten. Die Balsamicoreduktion darüber geben und mit dem Ziegenkäse bestreuen.

Feigen2

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen