Honig-Aprikosen Popcorn mit Zimt

Gestern Abend gab es mal wieder frisches Popcorn. Es war nicht geplant, aber nachdem ich mit dem Kneipp Aroma Pflegeschaumbad Seelentröster in der Badewanne war, gab es kein Halt mehr. Warum das so war, lest ihr weiter unten. Jetzt erst einmal zum Popcorn.

popcorn

Zutaten für 2 Portionen

  • etwas Öl für die Pfanne
  • 150 g Popcorn-Mais
  • 100 g Butter
  • etwas Salz
  • 100 g fein gehackte Mandeln
  • 100 g fein gehackte getrocknete Aprikosen
  • 5 EL Honig
  • 1 TL Zimt

popcorn2

Backofen auf 120 Grad vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen und mit ein wenig Butter einfetten.
Popcorn in der Pfanne zubereiten und in einer großen Schüssel mit den gehackten Aprikosen und Mandeln und etwas Salz vermengen.  Butter, Honig und Zimt in einem Topf erhitzen und so lange unter rühren auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis sich alles aufgelöst hat. Das fertige Mischung behutsam unter das Popcorn mengen.

Popcorn auf die beiden Backbleche verteilen und für 10 Minuten in den Backofen schieben.

Der tolle Popcorn-Stand wurde mir von BLUEBOXTREE zur Verfügung gestellt. Lieben Dank.

ABER VORSICHT: Einmal die Seite von Blueboxtree geöffnet, wird man stundenlang von den tollen Produkten gefangen sein.

popcorn1

Und warum war das Pflegeschaumbad schuld ?

Natürlich konnte ich nicht an dem Kneipp Aroma Pflegeschaumbad namens Seelentröster vorbeigehen. So verspricht das Bad mit natürlichem Kakaoextrakt ein streicheln der Seele nach einem misslungenen Tag. Von schokoladig-süßem Duft, intensiver Farbe und langanhaltendem Schaum ist die Rede. Also, nichts wie rein in den Einkaufswagen. Und da ich nicht viele misslungene Tage habe und auch nicht auf den nächsten warten wollte, musste mein Seelentröster am gleichen Abend herhalten.
Braunes Badewasser ist bestimmt nicht jedermanns Sache, aber ich komme mir vor, wie Whoopi Goldberg, als sie 1984 von Annie Leibovitz, in einer mit Milch gefüllten Badewanne fotografiert wurde. Nur eben andersrum! Und mit Sicherheit wäre Frau Leibovitz nicht vor Entzückung auf ihren Auslöser gekommen. Das Foto hätte sie auch nicht aus der Pleite geholt.
Und so sitze ich umhüllt von einem Schokoladenduft in der Badewanne. Tröst! Fast fühle ich mich inmitten einer Schokoladenwolke, da der langanhaltende Schaum im wahrsten Sinne des Wortes nicht weniger zu werden scheint. Gut, dass der Schaum nicht braun ist. Leider versprüht der Schokoladenduft auch das schlechte Gewissen und erinnert mich an all die kalorienstarken Lebensmittel, die ich in den letzten Tagen zu mir genommen habe. Ein Blick nach unten, auf den Bauch, bestätigt dies. Tröst! Der Duft ist schokoladig-süß. Das stimmt. Nur wird der Produktentwickler in seinem Leben anscheinend nur Billigschokolade verspeist haben, denn nach schokoladigen Godiva Pralines oder Zotter Schokolade riecht es in meinem Bad nicht. Der Schlager-Süßtafel Fan wird aber mit Sicherheit auf seine Kosten kommen. Schließe ich die Augen, könnte ich auch in einem Berg Zuckerwatte mit Schokoladenaroma liegen. Der typische Zucker-Schoko Geruch, den ich auf Kirmesbesuchen schon verabscheut habe.
Nass, ungetröstet und von dem süßen Duft ganz betört, verlasse ich die Badewanne. Und da mir der Kirmesgeruch doch nicht aus dem Sinn gehen will, muss ich mir die Kirmes nach Hause holen.

3 Kommentare
  1. Marion
    Marion says:

    Wunderbar – und vor allem freut mich, dass du nicht so viele miese Tage hast… so was liest man doch wirklich gerne 😉 – ich bin mir nicht sicher, ob ich mich wirklich auf die Shop-Seite traue… immer diese „Bedarfsweckung“… Lust auf Popcorn habe ich jetzt jedenfalls… *yummie*

    Antworten
    • Ich machs mir einfach
      Ich machs mir einfach says:

      Liebe Marion, miese Tage braucht kein Mensch 🙂
      Und da wir selber steuern können, welche Sicht wir auf die Dinge haben, habe ich mich entschlossen erst einmal alles positiv zu sehen…glückliche Zeiten

      Antworten
  2. elliesproessling
    elliesproessling says:

    Hallo,

    ich bin gestern zufällig auf deinen Blog gestoßen. Und bin wirklich begeistert vond Deinen kreativen Rezepten. Gerade selbstgemachtes frisches Popcorn schmeckt sehr sehr lecker.

    Deine Kombinationen finde ich sehr interessant und außergewöhnlich. Aber gerade dadurch entsteht das Individuelle, was mich dazu verleitet öfters hier vorbei zu schauen 🙂

    lg Ellie

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen