Heute Morgen in aller Frühe war sie wieder da. Meine tägliche Frage „Warum stehst du Morgens eigentlich auf?“ Normalerweise habe ich immer schnell eine Antwort parat, da ich wirklich jemand bin, der gerne die Zeit des ganzen Tages nutzt und sich auf jeden Tag wieder neu freut.

Heute morgen musste ich erst einmal überlegen, denn das warme, kuschelige Bett war einfach zu verführerisch einfach den ganzen Tag darin liegen zu bleiben. Aber dann hatte ich es: Tiramisu mit Himbeerkompott. Wenn das kein Grund zum Aufstehen ist.

Mandel-Tiramisu mit Himbeer-Kompott

Zutaten

  • 200 ml starker Espresso kalt
  • 150 ml Amaretto
  • 5 Eier
  • 200 ml Sahne
  • 6 TL Zucker
  • 500 g Mascarpone
  • 300 g Löffelbiskuits
  • 1 TL Kakaopulver ungesüßt
  • 80 g Mandel mit Haut gehobelt

Himbeerkompott

  • 400 g Himbeeren ich habe gefrorene genommen
  • 70 ml Amaretto
  • 2 TL Zucker

Anleitungen

  • Für das Kompott die Himbeeren zusammen mit Amaretto und Zucker in einen Topf geben und 5 Minuten köcheln lassen, abkühlen lassen
  • Espresso zusammen mit dem Amaretto vermengen
  • Eier trennen und Eiweiß steif schlagen
  • Sahne steif schlagen
  • Eigelb zusammen mit dem Zucker cremig aufschlagen
  • Mascarpone unter die Eigelbmasse rühren
  • Sahne unterheben
  • Eiweiß unterheben
  • Löffelbiskuits in die Espressomischung tauchen und mit der gezuckerten Seite nach oben in eine große Auflaufform (ca. 20 x 30 cm) geben bis der Boden bedeckt ist
  • Die Hälfte der Mascarponemasse aufgeben und glatt streichen
  • Himbeerkompott darüber geben
  • Jetzt wieder eine Reihe Löffelbiskuits, getränkt in der Espressomischung, auflegen
  • Restliche Mascaponecreme darüber geben und glatt streichen
  • Abgedeckt mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank geben
  • Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben und mit Mandeln bestreuen
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.