Mein Name ist Curd, Kirsch Curd

Was habt Ihr denn so am Freitagabend gemacht? Ich habe gerührt, gerührt und gerührt und mir damit einen riesengroßen Vorrat an Kirsch Curd gemacht.

Den brauche ich auch. Um über heiße Waffeln zu geben, in Eis zu verarbeiten, auf getoasteten Brot zu schmieren, als Füllung für Kuchen und Kekse und um mir einfach einen Löffel zwischendurch in den Mund zu stecken. Dann lohnt es sich auch den Schneebesen zu beanspruchen und einen Tennisarm zu riskieren.

Kirschcurd

Mein Name ist Curd, Kirsch Curd
Author: ichmachmireinfach.de
Ingredients
  • 8 Eigelb
  • 400 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Butter
  • 800 g Kirschen
  • Saft 1 Zitrone
Instructions
  1. Kirschen halbieren, entsteinen und pürieren. Alle Zutaten in eine Schüssel geben. Schüssel in einem Topf mit Wasser setzen und unter heißem Wasserdampf mit dem Schneebesen aufschlagen. Mindestens 30 Minuten, bis die Masse schön dicklich wird. In Gläser abfüllen und kühl aufbewahren.

 

Cherrycurd

3 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] findet hier ein passendes Rezept für mein Lieblings-Kirscheis oder das Rezept für ein kirschiges Kirsch-Curd Bei Herzelieb gibt es leckere Kirschgrütze und bei tinastausendschön ein glutenfreies […]

  2. […] Das Rezept für das Kirsch Curd gibt es HIER […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen