Beitrag enthält Werbung

Auf das Backblech, fertig, los…so lecker kann ein schnelles Mittagessen sein. Saftige Putenbrust, Kräuter und fruchtige Trauben-mehr braucht es gar nicht. Und während das Essen vor sich hin schmort und ab und zu mit einer Marinade aus Balsamico und Brühe eingepinselt wird, kannst du es dir ganz gemütlich machen. Der Duft der frischen Kräuter aus dem Backofen tut sein Übriges dazu, dass du schon ganz voller Vorfreude auf das Essen sein wirst.

Saftige Knoblauch-Kräuter-Putenbrust mit roten Trauben aus dem Ofen

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 1 kg Putenbrust
  • Paprikapulver rosenscharf
  • 2 Knoblauchknollen
  • 3 EL Olivenöl
  • 5 EL Balsamico Creme
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 600 g rote Trauben kernlos
  • 250 g Champignons
  • ½ Bund Thymian
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 rote Zwiebeln in dicke Ringe geschnitten

Anleitungen

  • Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  • Aus der Putenbrust 4-6 Filets schneiden
  • Filets mit Paprikapulver einreiben
  • Knoblauchknollen quer halbieren und zusammen mit der Putenbrust und den Zwiebelscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen
  • Die Putenbrust mit dem Öl beträufeln und im Ofen 30 Minuten backen
  • Gemüsebrühe und Balsamico verrühren und alle 10 Minuten die Putenbrust damit einpinseln
  • Pilze säubern und Weintrauben waschen
  • Weintrauben, Kräuter und Pilze 15 Minuten vor Ende der Garzeit mit auf das Backblech geben und mit Salz und Pfeffer würzen

Augen auf beim Geflügel-Kauf

Wusstet ihr, dass in vielen anderen Ländern außerhalb der EU ein anderer Hygienstandard herrscht und die Behandlung des Endproduktes mit chemischen Lösungen wie zum Beispiel Chlor erfolgt? Ich habe vor vielen Jahren das erste Mal von den sogenannten Chlorhähnchen gehört und fand die Vorstellung, dass das Hühnerfleisch nach der Schlachtung in Chlorwasser getränkt wird, ziemlich seltsam. Ich bin froh, dass diese Prozedur in der EU nicht zugelassen ist.

Klar ist, dass sich auf jedem natürlichen und naturbelassenen Lebensmittel Keime befinden. Die hohen EU-Hygienestandards auf allen Stufen der Erzeugung und Vermarktung sorgen aber dafür, dass das Geflügelfleisch sicher und unbehandelt in unsere Küchen gelangt. Und der Rest liegt natürlich in unseren Händen. Mehr über die optimale Küchenhygiene lest ihr HIER.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung