Stachelbeer Sorbet

Mir ist bei den Temperaturen einfach nach Eis, Sorbet und alles was nur annähernd eisgekühlt ist. Das Sorbet aus Stachelbeeren kommt ganz ohne Eismaschine aus und sorgt mit dem leicht säuerlichen Geschmack für absolute Erfrischung.

Stachelbeersorbet

Als Kind gab es immer oft Stachelbeer-Torte mit Baiser. Meist wenn die Oma eingeladen hatte und wir Kinder den Besuch nicht abschlagen durften, denn schließlich gehörte sich das so. So saßen alle an der Kaffeetafel und die große Stachelbeertorte wurde platziert.

Das Baiser habe ich immer sehr geliebt, konnte mich aber mit dem säuerlichen Geschmack der Stachelbeere so gar nicht anfreunden. Obstkuchen fand ich als Kind eh immer ziemlich doof. Ich war eher so der Buttercreme-Typ. Muffins und Cupcakes gab es zu der Zeit leider noch nicht. Und da es sich auch gehörte Omas Stachelbeerkuchen zumindest zu probieren, habe ich ein Stück immer tapfer gegessen. Das mir angebotene zweite Stück aber dankend abgelehnt.

Stachelbeeren

Wenn ich mal bei Schulfreunden mit zu Besuch war und die Omas und Opas kamen, beneidete ich sie immer um die gekauften Sahnetorten, die schnell aufgetaut waren und einfach nur süß waren. Früher konnte ich mir das „Figurtechnisch“ auch noch leisten.

Stachelbeer Sorbet
Recipe Type: Eis
Author: ichmachmireinfach.de
Serves: Zutaten für 2 große Portionen
Ingredients
  • 800 g Stachelbeeren
  • 300 g Zucker
  • 300 ml Wasser
Instructions
  1. Wasser mit dem Zucker in einem Topf aufkochen lassen, bis der Zucker vollständig aufgelöst ist. Stachelbeeren zugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Pürieren und durch ein Sieb geben. Abkühlen lassen. In einen Behälter geben und einfrieren. Um das Sorbet richtig cremig zu bekommen, sollte in den ersten 4 Stunden die Masse alle 30 Minuten immer etwas durchrühren. Wer es noch schneller haben will, der gibt die Masse einfach in die Eismaschine.

 

Als ich jetzt die Stachelbeeren entdeckte, habe ich direkt zugelangt, denn im Alter ändert sich der Geschmack ja manchmal. Und siehe da: Ich liebe den säuerlichen Geschmack. Besonders eisgekühlt. Und ich werde in den nächsten Wochen sicherlich noch einige Rezepte ausprobieren.

3 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] gerne so süß und da kam mir die Stachelbeere ganz recht. Wie ich schon bei dem Rezept zu dem Stachelbeer Sorbet geschrieben habe, erlebt die Stachelbeere für mich ein absolutes Revival. Längst vergessen, als […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen