Beiträge

Pistazien-Cranberry Brownies

Ich liebe Brownies. Weil Sie wirklich einfach und schnell herzustellen sind und man sie nach Lust und Laune mit Zutaten versehen kann. Manchmal nehme ich anstelle von dunkler Schokolade auch Vollmilchschokolade. Heute wurden Pistazien und Cranberrys untergemischt. Der Brownie hat nichts dagegen. Ich auch nicht.

psitazienbrownie1

Pistazien-Cranberry Brownies
Author: ichmachmireinfach.de
Zutaten für 1 eckige Spring-oder Auflaufform
Ingredients
  • 200 g Butter
  • 250 g dunkle Schokolade
  • 5 Eier
  • 250 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 36 Kakaopulver
  • 70 g Cranberrys
  • 70 g Pistazien, gehackt
  • etwas Puderzucker
Instructions
  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Spring-oder Auflaufform einfetten und mit Backpapier auslegen.
  2. Butter und Schokolade in einem kleinen Topf erhitzen, bis beides geschmolzen ist. Vom Herd nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen. Eier unterschlagen. Dann alle restlichen Zutaten unterschlagen. Masse in die Form geben und 20 Minuten backen. Abkühlen lassen und in Stücke schneiden. Mit Puderzucker bestreuen.

 

pistazienbrownie

Karamell-Brownie-Trifle

Ich hab sie endlich: Die leckerste Karamellsauce, die ich je gemacht habe. Und eigentlich sollte es nur gesalzene Karamell-Brownie-Trifles im Glas geben. Ich konnte mich aber nicht entscheiden und musste dazu noch ein kleines Brownie-Törtchen basteln. Und einen Tag später schmeckt das Trifle im Glas doppelt so gut. Es ist immer besser, wenn man sich noch eine Portion für den nächsten Tag aufhebt. Das nennt man doppelte Freude.

Karamellbrownie

Zutaten für 6 Gläser
Für die Brownies

  • 110 g Butter, zimmerwarm
  • 180 g Mehl
  • ½ TL Salz
  • 2 TL Kakaopulver
  • 1 TL Instant Espressopulver
  • 80 ml Wasser, kochend heiß
  • 120 g Zartbitterschokolade, gehackt
  • 3 Eier
  • Vanille (Mark einer Vanilleschote oder Vanille aus der Mühle)
  • 350 g Zucker
  • 80 g Schokoladen-Drops

 Für die Karamellsauce

  • 340 g Zucker
  • 60 ml Wasser
  • 180 ml Sahne
  • 110 g Butter
  • Vanille (Mark einer Vanilleschote oder Vanille aus der Mühle)
  • 1 ½ TL Meersalz

Für die Sahne

  • 400 ml Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Mark einer halben Vanilleschote oder Vanille aus der Mühle
  • 100 g Mascarpone

Karamellbrownie2

Springform mit Backpapier auslegen (ich nehme immer eine eckige in 24 x 24 cm).Ofen auf 180 Grad vorheizen. Kakaopulver, Espressopulver und Schokolade in eine Rührschüssel geben, heißes Wasser dazu und so lange umrühren bis die Schokolade geschmolzen ist. Butter, Eier und Salz dazugeben und vermengen. Mehl, Vanille und Zucker zuführen und kurz durchrühren, bis alles gut vermengt ist. Schokoladen-Drops dazugeben und unterheben. Teig in die Form füllen und 30 Minuten backen. Gut auskühlen lassen.

Für die Karamellsauce das Wasser und den Zucker in einen kleinen Topf geben und erhitzen. Kurz aufkochen lassen und 10 – 15 Minuten köcheln lassen, bis alles eine goldbraune Farbe angenommen hat. Zwischendurch gut umrühren. Butter dazugeben und verrühren. Vom Herd nehmen und die Vanille unterrühren und Sahne unterheben. Am besten alles mit einem Schneebesen gut verrühren. Die Karamellsauce gut abkühlen lassen. Am Anfang dachte ich noch, dass sie viel zu dünn geworden ist, aber nach einer Stunde hatte sie die perfekte Konsistenz.

Sahne mit Vanillezucker und Vanille steif schlagen. Mascarpone unterheben und kurz verrühren. Kalt stellen.

In einem Glas den Boden mit Brownie-Teig bedecken, Sahne aufgeben und mit Karamellsauce übergießen. Weiter schichten bis das Glas voll ist. Das Brownie-Törtchen ist ganz leicht entstanden, indem ich mit Dessertringen den Teig ausgestochen habe.

Karamellbrownie1

,

Rotwein-Brownies aus der Pfanne

Brownies sind zwar alle braun, aber noch lange nicht alle eckig und im Geschmack sind sie immer etwas Besonderes.

Pfannenbrownie3

 Zutaten

  • 220 g Zucker
  • 3 Eier
  • 125 g Mehl
  • 60 g Kakaopulver
  • ½ TL Salz
  • 120 g Butter
  • 60 ml Sahne
  • 250 g Schokolade, grob gehackt
  • etwas Rotwein, alternativ etwas Glühwein
  • etwas Puderzucker

Pfannenbrownie1

Ofen auf 190 Grad vorheizen. In einer Schüssel Zucker und Eier mit dem Schneebesen verrühren. In einer anderen Schüssel Mehl, Kakaopulver und Salz verrühren.

In einer mittleren gusseisernen Pfanne Butter und Sahne erhitzen. 200 g Schokolade dazugeben und auf mittlerer Stufe unter rühren die Schokolade zum schmelzen bringen. 5 Minuten abkühlen lassen und die Schokoladenmasse zur Zucker-Ei-Masse geben und mit dem Schneebesen verrühren. Mehlmischung dazugeben und kurz mit dem Schneebesen verrühren. Teig in die Pfanne geben, restliche Schokolade auf den Teig verteilen und für 20-25 Minuten backen. Nach dem backen den Teig mit einem Zahnstocher einstechen und mit etwas Rotwein beträufeln. Puderzucker darüber sieben und am besten noch warm servieren.

Pfannenbrownie

Pfanne STAUB zu beziehen über ZWILLING

Whisky-Brownies mit Karamellsauce

So ein mächtiger Brownie mit Walnüssen und Macadamianüssen bekommt noch einen drauf: Und zwar einen kräftigen Schuss Whiskey…das Wochenende kann beginnen.

brownie1

Zutaten für ca. 20 Stück

  • 200 g Zartbitterschokolade, fein gehackt
  • 200 g Butter
  • 300 g Walnusskerne, grob zerhackt
  • 100 g gesalzene Macadamianüsse, grob zerhackt
  • 6 Eier
  • 300 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 270 g Mehl
  • etwas Meersalz
  • 2 TL Backpulver
  • 3 EL Kakaopulver
  • 4 EL Whisky
  • 200 ml Schlagsahne

Für die Karamellsauce

  • 50 g Zucker
  • 1  TL Butter
  • 2 EL Sahne

Brownie

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Kuvertüre und Butter in einem kleinen Topf langsam schmelzen lassen. Eier, Zucker, Vanillezucker 10 Minuten aufschlagen. Geschmolzene Schokolade dazugeben und unterrühren.

Alle anderen Zutaten dazugeben und kurz unterrühren. Nüsse unterheben.

Die Masse auf ein Backblech streichen oder in eine Auflaufform geben und 35 Minuten backen.

Abkühlen lassen.

Für die Karamellsauce Zucker im Topf goldbraun karamellisieren lassen, Butter und Sahne dazugeben und auf den abgekühlten Teig verteilen.

Für den extra Whisky-Kick: Mit einem Zahnstocher kleine Löcher in den Brownie-Teig stechen und mit ein wenig Whisky übergießen und über Nacht ziehen lassen.

Brownie2

Ich machs mir einfach… mit Whisky!

 

 

Oreo Brownies – für echte Kerle

Diese Brownies sind einfach der Hammer und ziemlich schnell gemacht. Das Topping aus Oreo Keksen gibt den Brownies den WOW-Effekt.

IMG_1565

Zutaten

  • 250 g Butter
  • 450 g Zucker
  • 4 Eier
  • Vanilleextrakt
  • 60 g Kakaopulver, ungesühnt
  • 200 g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Paket Oreo Kekse (16 Stück)
  • 200 g Frischkäse
  • 500 g Schokolade (je nach Geschmack, ich habe Zartbitter und Vollmilch gemischt)

Orea Brownie

Backofen auf 160 Grad vorheizen, eine Auflaufform oder Backform einfetten.
Butter, Zucker, Eier, Vanilleextrakt, Salz, Kakao und Mehl zu einem Teig verrühren. Teig in die Auflaufform geben und 25 Minuten backen. Abkühlen lassen.
Oreo Kekse zerkleinern (ich nehme meist einen Gefrierbeutel, indem ich die Kekse dann mit einem Fleischklopfer zerkleinere, im Mixer werden mir diese zu fein) und mit dem Frischkäse vermengen.
Die Masse auf den abgekühlten Teig verteilen.
Schokolade auf kleiner Flamme in einem Topf schmelzen und über die Oreo Trüffelmasse geben Bis zum servieren im Kühlschrank aufbewahren.

Oreo_Brownie

Wallpaper: A.S. Création Tapeten AG