,

Vanille-Grießknödel mit Spekulatiuskruste und Zimt-Toffee-Sauce

Die Inspiration für das Grießknödel Rezept habe ich von Cornelia Poletto. In Ihrem Buch „Meine Lieblingsrezepte“ habe ich die Grießknödel mit marinierten Erdbeeren gefunden.

Da wir aber schon inmitten der Vorweihnachtszeit sind, habe ich sie einfach weihnachtlich interpretiert und serviere sie mit einer Zimt-Toffee-Sauce und Spekulatiuskruste.

Gries

Vanille-Grießknödel mit Spekulatiuskruste und Zimt-Toffee-Sauce
Author: Patrick Rosenthal
Serves: 24 Stück
Ingredients
  • [b]Zutaten für 24 Stück[/b]
  • Mark 1 Vanilleschote
  • 500 ml Milch
  • 120 g Butter
  • 5 EL Zucker
  • 125 g Hartweißengrieß
  • 2 Eier
  • [b]Zutaten für die Toffee Soße[/b]
  • 50 g Butter
  • 150 g Muscovado Zucker
  • 170 g Kondensmilch
  • 1 Prise Zimt
  • [b]Außerdem[/b]
  • 100 g Spekulatius
  • 2 EL Zucker
  • Schale 1 abgeriebene Orange
  • Saft 1 Orange
Instructions
  1. Milch, Butter, Vanille und Zucker in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Grieß unter Rühren einrieseln lassen und kräftig weiterrühren, bis sich die Masse vom Topfboden löst. Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Eier einzeln hinzufügen und unterrühren. Mit angefeuchteten Händen 24 Knödel formen und abgedeckt 1 Stunde kühl stellen.
  2. Spekulatius in einer Küchenmaschine zerkleinern (oder Spekulatius in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Fleischklopfer zerkleinern).
  3. Butter zusammen mit dem Muscovado-Zucker in einen Topf erhitzen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Kondensmilch und Zimt unterrühren. Toffee-Sauce zur Seite stellen.
  4. In einem großen Topf reichlich Wasser mit 2 EL Zucker, Orangensaft und abgeriebener Orangenschale zum Kochen bringen. Die Knödel eventuell nachformen und ins kochende Wasser geben und bei schwacher Hitze 15 Minuten garen, bis die Knödel nach oben steigen. Knödel mit einem Schaumlöffel aus dem Topf heben, gut abtropfen lassen und in den Spekulatiusbröseln wenden. Mit der Toffee-Soße servieren.

 

Griesbaellchen

Letzte Woche war es soweit: Zwilling J.A.Henckels und Cornelia Poletto haben nach Hamburg eingeladen um gemeinsam in der Cucina Cornelia Poletto zu kochen.

6_poletto

Empfangen wurde ich in einer traumhaften Location in Hamburg Eppendorf. Ich war etwas früher als erwartet vor Ort. Kein Problem. Während Cornelia Poletto noch die weißen Rosen in der Cucina arrangierte, durfte ich bereits den ersten Prosecco (dieser wunderbare Prosecco wurde von Frau Poletto zusammen mit ihrem besten Freund Giuseppe Dellavecchia kreiert) genießen und mir die Kochschule in Ruhe anschauen.

4_poletto

2_poletto

Selten habe ich so viel Liebe zum Detail gesehen. Ich war auch schon ganz gespannt auf die Bloggerinnen und Blogger, die den Abend mit mir gemeinsam verbringen werden. Um 18 Uhr fiel der Startschuss: Schürzen an und ran an die Messer.

5_poletto

Foto (von links nach rechts):  Jana (Nom Noms)  , Marc (bake to the roots), Michaela (herzelieb),Tanja (Foodistas), Cornelia Poletto, Patrick (ich machs mir einfach), Andrea (Zimtkeks und Apfeltarte), Sarah (Das Knusperstübchen), Christina (Tinas Tausendschön)

3_Poletto

Salat aus Wurzelgemüse mit Orangen und Kürbiskernen, Kartoffel-Vacherin mit schwarzem Trüffel, Brasato vom Hirschkalb mit dem leckersten Maronenpüree was ich bisher gegessen habe und Zitronen Crostata mit Panna Cotta und Mangosorbet. Ich hatte einen wunderbaren Abend mit tollen Menschen, einer unglaublich liebenswerten, authentischen Cornelia Poletto und ihren tollen Mitarbeitern, die uns mit tollen Tipps und noch besseren Wein versorgt haben.

Hier gibt es das Buch „Meine Lieblingsrezepte von Cornelia Poletto“*

 

4 Kommentare
  1. frauknusper
    frauknusper says:

    Lieber Patrick,
    es war ein ganz wundervoller Abend. Ich habe mich so gefreut, Euch alle kennenzulernen. Das Essen war fantastisch und Cornelia zuckersüß. Genau wie Deine Grießknödel, die sehen super lecker aus. 🙂
    Liebste Grüße
    Sarah

    Antworten
  2. Tanja Foodistas
    Tanja Foodistas says:

    Lieber Patrick,
    so schön dass du diesen wundervollen Abend auch mit Bilder festgehalten hast. Es war einfach ein traumhafter Abend, mit unheimlich leckerem Essen und Cornelia Poletto ist wirklich eine fabelhafte und dazu noch äußerst sympatische Köchin. Einfach ein rundum gelungener Abend.
    Viele liebe Grüße
    Tanja

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen