Du magst Grießpudding und Kaiserschmarren? Dann mach Dir eine Pfanne voller Grießschmarrn. Warm aus dem Ofen ein Hammer! So ein richtiger Kaiserschmarrn oder Kaiserschmarren (ich hab noch nicht herausgefunden ob mit „e“ oder ohne „e“ und nehme die vom Duden empfohlene Schreibweise), ist und bleibt einfach was richtig Tolles. Die Version mit Grieß kannte ich selber noch nicht und hab diese in einer Zeitschrift gesehen und das Rezept wanderte direkt auf meine „to do“ Liste. Meistens habe ich nämlich auch immer alle Zutaten im Haus, um die manchmal plötzlich auftretende Kaiserschmarren-Lust, zu befriedigen. Und ich war wirklich überrascht wie lecker ein Kaiserschmarren mit Grieß sein kann. Das wird jetzt öfter so gemacht. Heute mal mit frischen Erdbeeren und viel Puderzucker. Ansonsten gerne auch mal mit Fruchtsirup und Vanillesoße.

Du magst Grießpudding und Kaiserschmarren? Dann mach Dir eine Pfanne voller Grießschmarren. Warm aus dem Ofen ein Hammer!

So ein richtiger Kaiserschmarrn oder Kaiserschmarren (ich hab noch nicht herausgefunden ob mit „e“ oder ohne „e“ und nehme die vom Duden empfohlene Schreibweise), ist und bleibt einfach was richtig Tolles. Die Version mit Grieß kannte ich selber noch nicht und hab diese in einer Zeitschrift gesehen und das Rezept wanderte direkt auf meine „to do“ Liste. Meistens habe ich nämlich auch immer alle Zutaten im Haus, um die manchmal plötzlich auftretende Kaiserschmarren-Lust, zu befriedigen. Und ich war wirklich überrascht wie lecker ein Kaiserschmarren mit Grieß sein kann.

Das wird jetzt öfter so gemacht. Heute mal mit frischen Erdbeeren und viel Puderzucker. Ansonsten gerne auch mal mit Fruchtsirup und Vanillesoße.

Du magst Grießpudding und Kaiserschmarren? Dann mach Dir eine Pfanne voller Grießschmarrn. Warm aus dem Ofen ein Hammer!   So ein richtiger Kaiserschmarrn oder Kaiserschmarren (ich hab noch nicht herausgefunden ob mit „e“ oder ohne „e“ und nehme die vom Duden empfohlene Schreibweise), ist und bleibt einfach was richtig Tolles. Die Version mit Grieß kannte ich selber noch nicht und hab diese in einer Zeitschrift gesehen und das Rezept wanderte direkt auf meine „to do“ Liste. Meistens habe ich nämlich auch immer alle Zutaten im Haus, um die manchmal plötzlich auftretende Kaiserschmarren-Lust, zu befriedigen. Und ich war wirklich überrascht wie lecker ein Kaiserschmarren mit Grieß sein kann.  Das wird jetzt öfter so gemacht. Heute mal mit frischen Erdbeeren und viel Puderzucker. Ansonsten gerne auch mal mit Fruchtsirup und Vanillesoße.

Vanille-Grießschmarren mit Erdbeeren

Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • Mark 1 Vanilleschote
  • 400 ml Vollmilch
  • 60 g Butter
  • 75 g Hartweizengrieß
  • 3 Eier
  • 1 Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt
  • 60 g Zucker
  • 250 g Erdbeeren
  • Puderzucker

Anleitungen

  • Vanillemark zusammen mit Milch, 40 g Butter, Zucker und 1 Prise Zimt aufkochen lassen
  • Grieß einrieseln, unterrühren und 5 Minuten quellen lassen
  • Eier trennen und das Eiweiß mi 1 Prise Salz steif schlagen
  • Zitrone auspressen und Schale fein abreiben
  • Eigelb, die Hälfte des Zitronensaftes und Zitronenschale unter die Grießmasse rühren
  • Eiweiß unterheben
  • Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Restliche Butter in einer ofenfesten Pfanne (ca. 26 cschmelzen lassen, Grießmasse zugießen und 5 Minuten stocken lassen
  • Im Backofen 15-20 Minuten goldbraun backen
  • Schmarrn aus dem Ofen nehmen, in grobe Stücke zupfen. Mit Puderzucker bestäuben und mit frischen Erdbeeren servieren
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.