Für mich gehört die Hessische Grüne Soße einfach vor Ostern, während dem Osterfest und auch noch nach Ostern einfach auf meinem Speiseplan.

Am liebsten ganz oft. Bei Andrea von Zimtkeks und Apfeltarte habe ich ein Rezept für eine Grüne Soße Spaghetti Carbonara entdeckt und sofort nachgekocht. Knaller, sag ich Euch. 

Ich hab das Rezept nur etwas abgewandelt, da ich die Kräuter lieber grob gehackt in meiner Grünen Soße mag….ja, ja …. und die Spaghetti Mengenangabe ist auch noch leicht erhöht worden. Und ein bisschen mehr Parmesan, weil er so lecker ist.

Grüne Soße Carbonara

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 1 Bund Frankfurter Grüne Soße gewaschen, entstielt und gehackt
  • 150 g Schlagsahne
  • 4 Eier
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Parmesankäse gerieben
  • 2 Schalotten gewürfelt
  • 100 g geräucherter Speck gewürfelt
  • 500 g Spaghetti

Anleitungen

  • Sahne und Eier in einem Blender mixen und die gehackten Kräuter unterheben
  • Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken
  • 50 g Parmesan zur Sahnemischung geben und verrühren
  • Speck in einer großen Pfanne knusprig anbraten, Schalotten zugeben und andünsten
  • Warm halten
  • Spaghetti in Salzwasser al dente kochen
  • Nudeln abgießen und noch tropfnass zum Speck in die Pfanne geben, vermengen
  • Kräutersahne zugießen und bei milder Hitze alles gut vermengen, bis die Sauce leicht cremig wird (nicht länger, sonst stockt das Ei!)
  • Vom Herd nehmen, abschmecken
  • Vor dem Servieren mit dem restlichen Parmesan bestreuen
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.