Ok, bald ist es wieder soweit und sie sprießen aus allen Löchern. Die Zucchini. Und irgendwann kommt immer der Punkt, dass sie einfach nicht aufhören wollen nachzuwachsen, sodass ich irgendwann keine Lust mehr darauf habe. Nicht so dieses Jahr, denn ich fange schon früh an, ein paar tolle Rezepte auszuprobieren. Und dieser leicht warme Salat ist der absolute Knaller. Müsst ihr probieren, dann wollt ihr den öfter. Zucchini froh. Ich froh. Alle froh.

Ok, bald ist es wieder soweit und sie sprießen aus allen Löchern. Die Zucchini. Und irgendwann kommt immer der Punkt, dass sie einfach nicht aufhören wollen nachzuwachsen, sodass ich irgendwann keine Lust mehr darauf habe. Nicht so dieses Jahr, denn ich fange schon früh an, ein paar tolle Rezepte auszuprobieren. Und dieser leicht warme Salat ist der absolute Knaller. Müsst ihr probieren, dann wollt ihr den öfter. Zucchini froh. Ich froh. Alle froh.

Ok, bald ist es wieder soweit und sie sprießen aus allen Löchern. Die Zucchini. Und irgendwann kommt immer der Punkt, dass sie einfach nicht aufhören wollen nachzuwachsen, sodass ich irgendwann keine Lust mehr darauf habe. Nicht so dieses Jahr, denn ich fange schon früh an, ein paar tolle Rezepte auszuprobieren. Und dieser leicht warme Salat ist der absolute Knaller. Müsst ihr probieren, dann wollt ihr den öfter. Zucchini froh. Ich froh. Alle froh.

Warmer süßsaurer Zucchini-Salat

Portionen: 2 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 4 EL Rosinen
  • 1 EL Sojasoße
  • 3 El Balsamico
  • 3 EL heißes Wasser
  • 800 g Zucchini gewürfelt
  • 1 Peperoni fein gehackt
  • 3 EL Haselnüsse
  • 3 Knoblauchzehen zerdrückt
  • 20 g Ingwer gerieben
  • 1,5 Bund frische Petersilie gehackt
  • 2 Zweige Minze gehackt
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz
  • 1 EL brauner Zucker

Anleitungen

  • Rosinen in eine Schüssel geben und mit Balsamico, Sojasoße und Wasser verrühren und etwas ziehen lassen
  • Haselnüsse kurz in einer Pfanne ohne Fettzugabe rösten , dann grob hacken
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchiniwürfel anbraten, bis sie leicht braun werden
  • Ingwer, Peperoni und Knoblauch zugeben, salzen und 3 Minuten mit anbraten
  • Zucker darüber streuen und karamellisieren lassen
  • Rosinen und Haselnüsse unterheben
  • Minze und Petersilie unterheben und untermengen und 1-2 Minuten leicht köcheln lassen
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung