Amarettini- Crumble Äpfel mit Toffee

Heute findet Ihr bei mir ein schnell gemachtes Apfeldessert. Besser kann ein Apfel kaum schmecken.

Kennt ihr das, wenn man eine große Schüssel Äpfel vor sich stehen hat und man sich trotzdem keinen zum Frühstück nimmt, um genüsslich darin reinzubeißen, wie es die ganzen schlanken und sportlichen Menschen in der Werbung machen? Wenn ich die Bilder sehe, denke ich mir jedes Mal wie lecker doch so ein Apfel ist. Und dann denke ich, wie lecker so ein Apfel sein könnte. Und „schwupp“ wird er zu Kuchen oder Dessert verarbeitet. Besser kann ein Apfel doch nicht schmecken oder ?

Crumble

Amarettini- Crumble Äpfel mit Toffee
Author: Patrick Rosenthal
Serves: 4
Ingredients
  • 2 große Äpfel, halbiert und entkernt
  • 80 g Amarettini, zerbröselt
  • 20 g Butter
  • 2 EL Honig
  • 150 ml Sahne
  • 50 g brauner Zucker
Instructions
  1. Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Die 4 Apfelhälften in eine Auflaufform geben. Die Hohlräume die durch das entkernen entstanden sind mit den Amarettini füllen. Die Butter darüber verteilen und mit dem Honig beträufeln. 3 EL Wasser in die Auflaufform geben und mit Alufolie abdecken. 40 Minuten im Ofen backen.
  2. In der Zwischenzeit die Sahne mit dem braunen Zucker in einen Topf geben und zum Schmelzen bringen. 5 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis die Sahnemischung etwas eindickt. Vor dem servieren die Apfelhälften mit der Toffe-Sahne übergießen.

 

Die Mini-Cocottes von STAUB bekommst du HIER

ACrumble

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen