Banana-Split Kuchen

Als Kind gab es in der Eisdiele für mich entweder ein Banana-Split Eis oder den Pinocchio Becher. Ich konnte mich nie so richtig entscheiden, ob ich nun die gespaltene Banane oder das Eis mit Waffelhut und Nase besser fand. Am Ende gewann oft das Banana-Split, weil es bei uns, neben der Sprühsahne (die ich heute echt widerlich finde) auch immer ein paar Amarena-Kirschen auf der Banane landeten. Die waren einfach überzeugender als eine Nase aus einem Waffelröllchen. Heute gibt es eine Hommage an das Banana-Split Eis als Kuchen. Mit viel Schokolade und frischen Bananen, die mit noch mehr Schokolade überzogen werden. Ich serviere dazu noch etwas Sahne und…ihr ahnt es schon… ein paar Amarena-Kirschen. Da kann Pinocchio einpacken.

Als Kind gab es in der Eisdiele für mich entweder ein Banana-Split Eis oder den Pinocchio Becher. Ich konnte mich nie so richtig entscheiden, ob ich nun die gespaltene Banane oder das Eis mit Waffelhut und Nase besser fand. Am Ende gewann oft das Banana-Split, weil es bei uns, neben der Sprühsahne (die ich heute echt widerlich finde) auch immer ein paar Amarena-Kirschen auf der Banane landeten. Die waren einfach überzeugender als eine Nase aus einem Waffelröllchen.

Heute gibt es eine Hommage an das Banana-Split Eis als Kuchen. Mit viel Schokolade und frischen Bananen, die mit noch mehr Schokolade überzogen werden. Ich serviere dazu noch etwas Sahne und…ihr ahnt es schon… ein paar Amarena-Kirschen. Da kann Pinocchio einpacken.

Als Kind gab es in der Eisdiele für mich entweder ein Banana-Split Eis oder den Pinocchio Becher. Ich konnte mich nie so richtig entscheiden, ob ich nun die gespaltene Banane oder das Eis mit Waffelhut und Nase besser fand. Am Ende gewann oft das Banana-Split, weil es bei uns, neben der Sprühsahne (die ich heute echt widerlich finde) auch immer ein paar Amarena-Kirschen auf der Banane landeten. Die waren einfach überzeugender als eine Nase aus einem Waffelröllchen.  Heute gibt es eine Hommage an das Banana-Split Eis als Kuchen. Mit viel Schokolade und frischen Bananen, die mit noch mehr Schokolade überzogen werden. Ich serviere dazu noch etwas Sahne und…ihr ahnt es schon… ein paar Amarena-Kirschen. Da kann Pinocchio einpacken.

Banana-Split Kuchen

Portionen: 1 Kastenform 25 cm
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 350 g Zartbitterschokolade
  • 450 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 200 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Bananen
  • 120 ml Sonnenblumenöl
  • 150 g Joghurt
  • 3 Eier
  • Etwas Zitronensaft

Anleitungen

  • 150 g Schokolade schmelzen. Kastenform einfetten und Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Mehl, Backpulver, Zucker und Salz vermengen.
  • 3 Bananen schälen und mit Öl und Joghurt pürieren, dann mit den Eiern zur Mehlmischung geben und unterrühren.
  • Hälfte des Teiges in die Form geben, glattstreichen und die Hälfte der geschmolzenen Schokolade darauf gießen.
  • Restlichen Teig darauf verteilen, dann die restliche geschmolzene Schokolade darauf geben. Eine Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen.
  • Kuchen im Ofen 45-50 Minuten backen, in der Form 10 Minuten abkühlen lassen, Kuchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  • Restliche Schokolade schmelzen lassen. Restliche Banane schälen, halbieren und auf den Kuchen legen (Kuchen ggf. gerade schneiden) und mit Zitronensaft bepinseln.
  • Alles mit der geschmolzenen Schokolade überziehen und trocknen lassen.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung