Blätterteig ist ja so ne Sache. Den kaufe ich eigentlich (was heißt hier eigentlich?), also ich kauf den immer schon als fertigen Teig. Ich könnte mir zwar stundenlang Videos (sehr entspannend) anschauen, wie die einzelnen Lagen immer und immer wieder gerollt und aufeinandergestapelt werden, aber der Aufwand ist mir einfach zu groß. Und wenn man erst einmal frischen oder tiefgefrorenen Blätterteig im Haus hat, kann man ganz wunderbare und äußerst schnelle Rezepte damit machen. Die Erdbeer-Quarktaschen sind schon mal ziemlich gut angekommen.

Blätterteig ist ja so ne Sache. Den kaufe ich eigentlich (was heißt hier eigentlich?), also ich kauf den immer schon als fertigen Teig. Ich könnte mir zwar stundenlang Videos (sehr entspannend) anschauen, wie die einzelnen Lagen immer und immer wieder gerollt und aufeinandergestapelt werden, aber der Aufwand ist mir einfach zu groß.

Und wenn man erst einmal frischen oder tiefgefrorenen Blätterteig im Haus hat, kann man ganz wunderbare und äußerst schnelle Rezepte damit machen. Die Erdbeer-Quarktaschen sind schon mal ziemlich gut angekommen.

Blätterteig ist ja so ne Sache. Den kaufe ich eigentlich (was heißt hier eigentlich?), also ich kauf den immer schon als fertigen Teig. Ich könnte mir zwar stundenlang Videos (sehr entspannend) anschauen, wie die einzelnen Lagen immer und immer wieder gerollt und aufeinandergestapelt werden, aber der Aufwand ist mir einfach zu groß. Und wenn man erst einmal frischen oder tiefgefrorenen Blätterteig im Haus hat, kann man ganz wunderbare und äußerst schnelle Rezepte damit machen. Die Erdbeer-Quarktaschen sind schon mal ziemlich gut angekommen.

Erdbeer-Quarktaschen

Portionen: 6 Stück
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 6 Scheiben tiefgefrorener Blätterteig ca. 450 g
  • 180 g Erdbeeren gewürfelt
  • 250 g Magerquark
  • 1 Ei
  • 20 g Hartweizengrieß
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • 50 g Mandelblättchen
  • Puderzucker

Anleitungen

  • Blätterteigscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen und 10 Minuten antauen lassen
  • Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  • Erdbeerwürfel mit Quark, Ei, Grieß und Zucker verrühren
  • In die Mitte der unteren Hälfte der Teigplatten etwas Erdbeerquark geben und die andere Hälfte darüberklappen und an den Seiten fest andrücken
  • Mit einer Gabel ringsherum andrücken
  • Eigelb und Milch verrühren und die 6 Blätterteigtaschen damit bepinseln
  • Mandelblättchen darüberstreuen
  • Im Ofen 15-20 Minuten goldbraun backen
  • Mit Puderzucker bestäuben und noch warm servieren
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.