Silvester steht vor der Tür und da ich zu den Menschen gehöre, die meist schon um 24 Uhr müde sind, gibt es als Aperitif einen Espresso-Champagner. Der schmeckt nicht nur lecker, sondern macht auch wach. Mein Jacobs-Kaffeejahr 2021 geht zu Ende… und da es im nächsten Jahr wieder mit vielen frischen Bohnen von Jacobs und Rezepten von mir weitergehen wird, stoße ich jetzt schon einmal an: Auf Euch!
Beitrag enthält Werbung

Silvester steht vor der Tür und da ich zu den Menschen gehöre, die meist schon um 24 Uhr müde sind, gibt es als Aperitif einen Espresso-Champagner. Der schmeckt nicht nur lecker, sondern macht auch wach. Mein Jacobs-Kaffeejahr 2021 geht zu Ende… und da es im nächsten Jahr wieder mit vielen frischen Bohnen von Jacobs und Rezepten von mir weitergehen wird, stoße ich jetzt schon einmal an: Auf Euch!

Silvester steht vor der Tür und da ich zu den Menschen gehöre, die meist schon um 24 Uhr müde sind, gibt es als Aperitif einen Espresso-Champagner. Der schmeckt nicht nur lecker, sondern macht auch wach. Mein Jacobs-Kaffeejahr 2021 geht zu Ende… und da es im nächsten Jahr wieder mit vielen frischen Bohnen von Jacobs und Rezepten von mir weitergehen wird, stoße ich jetzt schon einmal an: Auf Euch!

Espresso-Champagner

Portionen: 2 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 100 ml Sekt trocken oder Champagner
  • 50 ml Espresso Jacobs Barista Editions Espresso
  • 1 TL Zucker

Anleitungen

  • Espresso frisch aufbrühen, Zucker unterrühren und abkühlen lassen
  • Espresso auf 2 Gläser aufteilen und mit kaltem Sekt oder Champagner aufgießen
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung