Eigentlich wollte ich süße, kleine Schweinegesichter aus Hefeteig machen, doch waren mal wieder alle schneller als ich und bei Instagram und Facebook schauten mich nach jedem Öffnen der App putzige Schweinegesichter an. Und schon war die Idee geboren putzige Schweine-Popos zu formen. Schließlich kehrt man dem alten Jahr auch den Rücken zu.

Eigentlich wollte ich süße, kleine Schweinegesichter aus Hefeteig machen, doch waren mal wieder alle schneller als ich und bei Instagram und Facebook schauten mich nach jedem Öffnen der App putzige Schweinegesichter an.

Und schon war die Idee geboren putzige Schweine-Popos zu formen. Schließlich kehrt man dem alten Jahr auch den Rücken zu.

Eigentlich wollte ich süße, kleine Schweinegesichter aus Hefeteig machen, doch waren mal wieder alle schneller als ich und bei Instagram und Facebook schauten mich nach jedem Öffnen der App putzige Schweinegesichter an. Und schon war die Idee geboren putzige Schweine-Popos zu formen. Schließlich kehrt man dem alten Jahr auch den Rücken zu.

Glücksschweinchen Popos

Portionen: 4 Stück
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 260 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 3 g Salz
  • 180 ml Milch
  • 10 g frische Hefe
  • 30 g Butter weich

Anleitungen

  • Milch leicht erwärmen und zusammen mit der Hefe, Salz und 1 TL Zucker verrühren, bis die Hefe aufgelöst ist
  • Mehl und restlichen Zucker zugeben und zu einem Teig verkneten
  • Butter zugeben und verkneten
  • Abgedeckt an einen warmen Ort 1 Stunde gehen lassen
  • Teig in 4 Stücke teilen
  • Aus jedem Teigstück 2 Beine und 1 Ringelschwänzchen formen, auf ein Backpapier geben und zusammensetzen
  • Darauf achten dass die Beine oben etwas breiter und runder sind, untern in der Mitte einmal mit der Schere einschneiden um einen Huf anzudeuten
  • Nochmals 30 Minuten gehen lassen
  • Backofen auf 180 Grad vorheizen
  • Teig im Backofen 15 Minuten goldbraun backen, abkühlen lassen
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung