Frittierte Kokosbananen

Ich bin ja nicht so der Bananenesser-Typ. Nur gebacken, gekocht oder frittiert mag ich sie. Besonders lieb hab ich die Bananen, wenn sie in einem Kokosmantel stecken und mit geschmolzener Schokolade übergossen werden.

Frittier mich! Den Bananen stand das regelrecht auf ihrer Schale geschrieben, als sie mich so keck im Supermarkt anlächelten. Und schon erinnerte ich mich an die zahlreichen Glutamat-Buffets beim „All you can eat-Buffet“ beim Chinesen. Am Ende, auch wenn man schon keinen Hunger mehr hatte und die Klamotten so stanken, als hätte man selber in der Küche gestanden, musste noch ein Stück gebackene Banane mit Honig auf dem Teller.

Kann ich auch, sogar noch leckerer. Mit Kokosmilch im Teig und gerösteten Kokosraspeln drumherum.

 

Frittierte Kokosbananen

 

 

Frittierte Kokos-Bananen

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 2 Eier
  • 60 g Zucker
  • 200 ml Kokosnussmilch
  • 5 Bananen
  • 50 g Kokosraspeln
  • 100 g Vollmilchschokolade geschmolzen
  • 1 Liter Öl zum Frittieren

Anleitungen

  • Kokosraspeln in einer Pfanne ohne weitere Fettzugabe goldbraun rösten und auf einen flachen Teller geben
  • Mehl, Eier, Zucker und Kokosnussmilch verrühren und 5 Minuten ruhen lassen
  • Bananen schälen und je nach Größe ggf. halbieren
  • Öl in einem hohen Topf oder Fritteuse auf ca. 170 Grad erhitzen
  • Bananen durch den Teig ziehen und nach und nach goldbraun frittieren
  • Mit einem Schöpflöffel aus dem Fett nehmen und in den Kokosraspeln wenden
  • Mit geschmolzener Vollmilchschokolade servieren
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.