Fast hätte ich sie alle alleine aufgegessen. Jetzt mal ehrlich: Wenn bei Euch ein großer Berg frittierter Apfelkrapfen mit Glasur steht... geht ihr daran vorbei ohne Euch einen zu schnappen? Und wenn ihr ein drittes Mal vorbei geht... wie ist es dann? Redet ihr euch dann ein, dass ihr schon zwei gegessen habt und das reichen würde? Oder greift ihr noch mal zu? Ich bin da ja eher so der „Zugreifer“ .

Fast hätte ich sie alle alleine aufgegessen. Jetzt mal ehrlich: Wenn bei Euch ein großer Berg frittierter Apfelkrapfen mit Glasur steht… geht ihr daran vorbei ohne Euch einen zu schnappen? Und wenn ihr ein drittes Mal vorbei geht… wie ist es dann? Redet ihr euch dann ein, dass ihr schon zwei gegessen habt und das reichen würde? Oder greift ihr noch mal zu?

Ich bin da ja eher so der „Zugreifer“.

Fast hätte ich sie alle alleine aufgegessen. Jetzt mal ehrlich: Wenn bei Euch ein großer Berg frittierter Apfelkrapfen mit Glasur steht... geht ihr daran vorbei ohne Euch einen zu schnappen? Und wenn ihr ein drittes Mal vorbei geht... wie ist es dann? Redet ihr euch dann ein, dass ihr schon zwei gegessen habt und das reichen würde? Oder greift ihr noch mal zu? Ich bin da ja eher so der „Zugreifer“ .

Gewürzte Apfelkrapfen

Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 2 Granny Smith Äpfel entkernt, geschält und gewürfelt
  • 2 TL Butter
  • 2 TL Brauner Zucker
  • 1 Liter Speiseöl zum Frittieren
  • 260 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 2 Eier
  • 2,5 TL Backpulver
  • 2 TL Geschmolzene Butter
  • 2 TL Pumpkin Spice
  • 1 TL Zimt
  • ¼ TL gemahlene Muskatnuss
  • ¼ TL gemahlene Gewürznelken
  • ¼ TL gemahlener Ingwer
  • ¼ TL gemahlener Piment

Für die Glasur

  • 250 g Puderzucker
  • etwas Milch

Anleitungen

  • In einer großen Pfanne Apfelwürfel zusammen mit 2 TL Butter und braunen Zucker erhitzen bis sich der Zucker aufgelöst und etwas karamellisiert hat
  • Alles vermengen und zur Seite stellen
  • Mehl, Zucker, Backpulver und Gewürze vermengen
  • Eier, Milch und geschmolzene Butter verrühren und die Mehlmischung langsam unterrühren
  • Apfelwürfel unterheben
  • Öl in einem großen Topf oder hohen Pfanne erhitzen und jeweils einen Esslöffel Teig von beiden Seiten goldbraun frittieren
  • Apfelküchlein auf ein Kuchengitter geben
  • Puderzucker mit der Milch verrühren bis eine dickflüssige Konsistenz erreicht ist und über die Apfelbällchen geben
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.