Beitrag enthält Werbung für mein Buch

Heute gibt es Kekse. Nicht nur irgendwelche Kekse, sondern ein Rezept aus meinem neuen Koch- und Backbuch „Marrakesch“.

Vor ein paar Tagen erreichte mich endlich mein neues Buch „Marrakesch“. Nach einem Jahr Arbeit, vielen Emotionen und schönen Reisen in meine Lieblingsstadt war dies ein unglaublicher Moment, den ich erst einmal ganz alleine für mich genießen wollte. Klar hatte ich vorher einige PDFs per E-Mail gesehen, so dass ich mir einen Überblick verschaffen konnte, wie es vielleicht mal aussehen könnte. Es dann aber „fertig“ in den Händen zu halten, ist dann noch einmal etwas ganz anderes. Ich hatte Angst davor. Angst davor, das mir beim Durchblättern etwas nicht mehr gefiel (so erging es mir nämlich bei meinem ersten Buch), Angst davor, dass das Cover nicht hochwertig genug sein könnte und Angst vor den Kritiken meiner Freunde, denn keiner hatte vorher Fotos oder Rezepte dazu gesehen.

Zu groß ist meine Liebe zu Marrakech, dass es für mich nur irgendein Buchprojekt war. Ich wollte nicht nur Rezepte aus der roten Stadt zeigen sondern auch gleichzeitig einen Reiseführer kreieren, der animiert Marrakech zu besuchen. Mein Marrakech zeigen. Die Orte an denen ich schlafe, die Restaurants in denen ich esse, die Menschen die ich dort liebe und die Plätze an denen ich mich so gerne aufhalte.

Und ja, ich hab das Paket dem Postboten entrissen, mich zurückgezogen und es ganz langsam durchgeblättert. Und JA! – ich liebe es. Für mich ist das Buch eine Liebeserklärung an diese Stadt aus meiner Sicht. Eine Liebeserklärung an die Menschen die mit mir zusammen diese Stadt erkundet haben, sich eingelassen haben das Abenteuer Marrakech immer wieder neu mit mir zu erleben und ein großes Dankeschön an diese unglaubliche Gastfreundschaft.

Diese Stadt hat mir und meinem Leben immer wieder aufs Neue gut getan. Kein Ort dieser Welt hat mein Leben immer wieder neu verändert, mich zur Neuorientierung ermutigt und mich immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht.

 

Ghriba-Mandelkekse mit Sesam Heute gibt es Kekse. Nicht nur irgendwelche Kekse, sondern ein Rezept aus meinem neuen Koch- und Backbuch „Marrakesch“. Dazu ein paar Insights zu meinem Buch.

 

 

Ghriba-Mandelkekse mit Sesam
Portionen: 30 Stück
Zutaten
  • 250 g Mandeln fein gemahlen
  • 80 ml Öl
  • 80 g Zucker
  • 75 g Butter in Würfel geschnitten
  • 20 g Sesam
  • 1 EL Backpulver
  • ¼ TL Zimt
  • 1 Prise Salz
Anleitungen
  1. Mandeln zusammen mit der Butter mit den Händen gut verkneten. Zucker, Sesam, Backpulver, Zimt und Salz zufügen und verkneten.

  2. Öl zugießen und alles zu einem Teig verrühren.
  3. Teig 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
  4. Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  5. Aus dem Teig 30 Kugeln formen, in der Handfläche etwas zusammendrücken und jeweils mit 2cm Abstand auf das Backblech legen.
  6. Im Ofen 20 Minuten goldbraun backen.

 

 

 

 

 

Und pünktlich zur Veröffentlichung des Buches war ich beim Tätowierer, der mir die Skyline von Marrakech auf mein Handgelenk tätowiert hat, inklusive einem kleinen Kamel und einer Palme. Das musste einfach sein.

Wenn Du Fragen zu Marrakech hast, eine Reise planst oder noch Informationen brauchst, kannst Du gerne über das Kontaktformular mit mir Kontakt aufnehmen oder einfach anrufen.

Solltest Du Lust auf das Buch bekommen haben findest Du es im Buchhandel oder natürlich bei AMAZON (Affiliate Link) oder im Online-Shop meines Verlages.

 

Marrakesch – Das Marokko−Kochbuch
über 70 authentische Rezepte von Couscous über Hummus bis Tajine
Autor: Rosenthal, Patrick
ISBN: 978-3-96093-045-7
Seiten: 220
Format: 26 x 21 cm
Ausstattung: Hardcover

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.