Es war ein sonniger, später Nachmittag als ich dabei war, das Foto-Set für diesen Kuchen (warum er Pfundkuchen heißt, seht ihr, wenn ihr das Rezept anschaut) aufbaute. Während ich nach Requisiten suchte, fielen mir die Noten Carrie Jacobs-Bond in die Hände... A perfect day...ich fand den Songtext wirklich schön und habe mir das Lied mehrmals bei Youtube angehört. Es war dann nur noch wenig Zeit, das Foto zu machen, da die Sonne anfing unterzugehen. So hab ich schnell ein Foto gemacht, mit den Noten des „perfekten Tages“ und der untergehenden Sonne und ihren letzten Sonnenstrahlen. Habt einen perfekten Tag.

Es war ein sonniger, später Nachmittag als ich dabei war, das Foto-Set für diesen Kuchen (warum er Pfundkuchen heißt, seht ihr, wenn ihr das Rezept anschaut) aufbaute. Während ich nach Requisiten suchte, fielen mir die Noten von Carrie Jacobs-Bond in die Hände… A perfect day…ich fand den Songtext wirklich schön und habe mir das Lied mehrmals bei Youtube angehört. Es war dann nur noch wenig Zeit, das Foto zu machen, da die Sonne anfing unterzugehen. So hab ich schnell ein Foto gemacht, mit den Noten des „perfekten Tages“ und der untergehenden Sonne und ihren letzten Sonnenstrahlen. Habt einen perfekten Tag.

Es war ein sonniger, später Nachmittag als ich dabei war, das Foto-Set für diesen Kuchen (warum er Pfundkuchen heißt, seht ihr, wenn ihr das Rezept anschaut) aufbaute. Während ich nach Requisiten suchte, fielen mir die Noten Carrie Jacobs-Bond in die Hände... A perfect day...ich fand den Songtext wirklich schön und habe mir das Lied mehrmals bei Youtube angehört. Es war dann nur noch wenig Zeit, das Foto zu machen, da die Sonne anfing unterzugehen. So hab ich schnell ein Foto gemacht, mit den Noten des „perfekten Tages“ und der untergehenden Sonne und ihren letzten Sonnenstrahlen. Habt einen perfekten Tag.

Heidelbeer-Pfundkuchen

Portionen: 1 Backblech
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 500 g Butter Zimmertemperatur
  • 1 Prise Salz
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 10 Eier
  • 1 Pck. Backpulver
  • 200 g frische Heidelbeeren
  • 1 Kg Heidelbeeren TK oder frisch
  • 750 g Mascarpone
  • 750 g Magerquark
  • 80 g Speisestärke
  • 625 g Zucker

Anleitungen

  • Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen
  • Butter, Salz, Vanillezucker und 300 g Zucker schaumig rühren
  • Eier einzeln unterrühren
  • Mehl und Backpulver vermengen und unterrühren
  • Frische Heidelbeeren unterheben
  • Teig auf das Backblech geben und 25-30 Minuten goldbraun backen
  • Mindestens 2 Stunden auskühlen lassen
  • Mascarpone, Quark und 150 g Zucker cremig rühren, auf den Teigboden verstreichen und 30 Minuten kalt stellen
  • TK-Heidelbeeren (oder frische Heidelbeeren mit 3 EL Wasser) mit den restlichen Zucker in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen lassen
  • Speisestärke mit 100 ml Wasser glatt rühren und unter die Beeren rühren, dann nochmals unter Rühren aufkochen lassen, dann vollständig abkühlen lassen (nicht fest werden lassen)
  • Heidelbeerkompott auf den Kuchen verteilen und mindestens 30 Minuten kalt stellen
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.