Beitrag enthält Werbung

Frozen Joghurt kann eine gute Alternative zu Sahneeis sein, wenn man die richtigen Zutaten nimmt. Ein wenig Sahne schummele ich auch gerne mal darunter. Meine Lieblings-Kombi ist derzeit eine Mischung aus dem leicht säuerlichen Joghurt, etwas aromatischem Kaffee meines Partners Jacobs (für das Rezept nehme ich gerne die Jacobs Krönung Crema) und kleinen Haselnussschnittchen. Lecker.

Kaffee-Haselnuss Frozen Joghurt

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 500 g griechischer Joghurt
  • 100 ml Sahne
  • 100 ml Jacobs Krönung Crema
  • 100 g Puderzucker
  • 100 g Haselnussschnitten

Anleitungen

  • Sahne steif schlagen und mit dem Joghurt cremig verrühren, Puderzucker und abgekühlten Kaffee unterrühren
  • Haselnussschnitten zerbröseln und unterheben
  • Die Joghurt-Sahne-Mischung für 4 Stunden ins Gefrierfach stellen
  • In den ersten 2 Stunden muss die Masse alle 30 Minuten durchgerührt werden, damit der Frozen Joghurt schön cremig bleibt und sich keine Eiskristalle bilden.

Seid ihr eigentlich Kaffee-Genießer?

Ehrlich gesagt war ich früher „nur“ ein Kaffeetrinker. Ich habe während meiner Arbeit sicherlich 10 Tassen Kaffee am Tag getrunken, meine Assistentin war mehr damit beschäftigt, den Wassertank der Kaffeemaschine zu füllen, als die Akten zu sortieren. Für mich gab es nur schlechten oder guten Kaffee. Das habe ich vom Geschmack abhängig gemacht.

Heute, 5 Jahre später, trinke ich immer noch Kaffee und nehme mir Zeit dazu. Ich trinke ungefähr 3 Tassen am Tag und genieße diese richtig. Durch die Vielzahl an Kaffeesorten meines Partners Jacobs hatte ich das Glück mich durch „die ganzen Bohnen trinken“ zu dürfen und so meine Lieblingssorten auszuwählen, die auch manchmal nach Tageszeit variieren können. Auch beim Kochen und Backen mit Kaffee, variiere ich die Kaffeesorten gerne. Für einen erfrischenden Frozen Joghurt mag ich es, wenn der Kaffee einen aromatischen fast temperamentvollen Geschmack hat.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung