Beitrag enthält Werbung

SO! Gleich 3 Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Ich lehne mich mit einem leckeren White Russian zurück, habe einen großen Vorrat an Kaffeelikör im Kühlschrank und dazu noch eine prima Geschenkidee fürs Weihnachtswichteln. Und das alles mit nur 100 Kaffeebohnen! Ich habe mich für die ausgewogenen, klassisch gerösteten Kaffeebohnen der Jacobs Barista Editions Classic Crema entschieden, um so den perfekten Kaffeelikör zu produzieren.

Zuerst einmal hier das Basisrezept für einen richtig guten Kaffeelikör, der sich nicht nur für einen White Russian eignet, sondern auch den Adventskaffee ein wenig aufpeppt. Auch bei der eigenen Herstellung gilt: Nur aus guten Zutaten kann auch ein gutes Produkt entstehen. Daher empfehle ich nicht den billigsten braunen Rum zu nehmen. Auch die Wahl der Kaffeebohnen halte ich für sehr wichtig, denn diese entscheiden später über den Geschmack. Wenn Du Dir unsicher bist, dann empfehle ich Dir die Jacobs Barista Editions Classic Crema. Die Kaffeebohnen sind in der 210g Packung erhältlich. Damit kannst Du nicht nur ein Fläschchen für Dich herstellen, sondern auch noch ein paar Flaschen mehr abfüllen und verschenken.


Kaffeesirup

Portionen: 1 Liter
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 100 Kaffeebohnen
  • 1 Liter braunen Rum
  • 300 g Rohrohrzucker
  • 1 Vanilleschote aufgeschlitzt

Anleitungen

  • Kaffeebohnen, Zucker und Vanilleschoten in eine Flasche geben
  • Mit Rum aufgießen, verschlie0en und durchschütteln
  • Flasche an einen warmen Ort mindestens 3 Wochen ziehen lassen, dabei mindestens einmal wöchentlich kräftig durchschütteln
  • Nach Ende der 3 Wochen, durch ein Tuch abgießen, in eine Flasche abfüllen und genießen

Ich habe White Russian schon immer gern getrunken. Auch wenn ich den Spielfilm „The Big Lebowski“ noch nie gesehen habe, habe ich natürlich mitbekommen, dass die Hauptfigur einen White Russian nach dem anderen „vernichtet“ und einige seltsame Zubereitungsarten auf Lager hat. Es soll sogar eine mit Milchpulver geben. Da bin ich raus. Ich bin mir aber sicher, dass Du Deine eigene White Russian Mischung findest, wenn du etwas mit der Menge von Wodka, Likör und Sahne spielst. Und glaub mir, mit deinem eigenen Kaffeelikör machst Du den White Russian schon zu etwas Besonderen.


White Russian

Portionen: 1 Portion
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 40 ml Wodka
  • 20 ml Kaffeelikör
  • Eiswürfel
  • 20 ml Sahne

Anleitungen

  • Sahne leicht anschlagen, so dass sie halbsteif wird
  • Wodka und Kaffeelikör in ein Glas geben, mit Eiswürfel 30 Sekunden verrühren
  • und mit Sahne „floaten“

Das „floaten“ hört sich ziemlich professionell an, oder? Ist aber nichts anderes als die Sahne über den Rücken eines Barlöffels vorsichtig in das Glas gleiten lassen, wobei sich die Schichten nicht mischen sollten. Ich hab die Sahne zwar nicht über einen Barlöffel gefloatet, sondern mit einem Löffel vorsichtig ins Glas gegeben, die Schichten haben sich aber auch nicht vermischt.

Wie Du siehst ist Kaffee so unglaublich vielfältig einsetzbar. Schau doch mal HIER vorbei. Dort findest Du leckere Rezepte mit Kaffee. Du findest auch tolle Idee um „Geschenke aus der Küche“ herzustellen. Wie wäre es mit leckeren Kaffeesirup ? Oder Kaffeepralinen? Aber auch die Macarons mit Kaffee-Ganache eignen sich zum Verschenken. Viel Spaß.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.