Pfannkuchen

Wer hat Lust den ganzen Samstag im Bett zu bleiben, Serien zu schauen und Karamell-Pancakes zu essen? ICH! ICH! ICH!

Eigentlich sollten die Pfannkuchen richtig perfekt aussehen. Um immer die gleiche Größe zu erhalten, habe ich den Teig immer in 10cm große Dessertringe gebacken und ganz langsam den Karamellteig spiralförmig auf die Pfannkuchen gespritzt. Soweit so gut. Das mit der Größe hat leicht geklappt, das mit dem gleichmäßigen Teig aufspritzen nicht so wirklich. Da übe ich dann gerne die nächsten Wochenenden noch einmal.

 

 

Pfannkuchen

 

 

Karamell-Pfannkuchen

Portionen: 12 Stück

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • 300 ml Milch
  • 120 g Zucker
  • 6 EL Zuckerrübensirup
  • Öl

Anleitungen

  • 250g Mehl mit dem Backpulver vermengen
  • 50g Butter schmelzen lassen und zusammen mit der Mehlmischung, Eier und Milch verrühren
  • Teig 10 Minuten ruhen lassen
  • Restliche Butter, Zucker und Zuckerrübensirup in einem Topf erhitzen und unter Rühren 5 Minuten köcheln lassen
  • Abkühlen lassen
  • 4 EL Teig zusammen mit 2 EL der Karamellsoße und 50g Mehl verrühren und in einen Einmalspritzbeutel füllen
  • In einer kleinen Pfanne etwas Öl erhitzen
  • 2 große Esslöffel Teig in die Pfanne geben und mit dem Spritzbeutel Karamellspiralen aufspritzen
  • Nach 2 Minuten Pfannkuchen wenden und weitere 2 Minuten braten
  • Mit der restlichen Karamellsoße servieren

Foto: SONY 7RM3 I ISO 100 I 50mm I f/4,5 I 1/5 Sek

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.