Kokos-Ananas-Bananenkekse

Zeit für Kekse! Wann ist die beste Jahreszeit um Kekse zu backen? Immer!

Jetzt mal ehrlich. Kekse gehen immer oder? Sie dürfen knusprig, soft, fruchtig, schokoladig und auch mal krümelig sein. Heute sind sie bei mir ganz soft und fruchtig. Die Backbleche stehen bereit.

keksekokos

Kokos-Ananas-Bananenkekse
Author: Patrick Rosenthal
Serves: 48
Ingredients
  • 110g Butter, Zimmertemperatur
  • 100g Zucker
  • 100g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 380g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Stück (1cm) frischer Ingwer, gerieben
  • ½ TL Muskatnuss, gerieben
  • 1 Banane, zerdrückt
  • 350g Kokosraspeln
  • Mark 1 Vanilleschote (oder aus der Mühle)
  • 250g Puderzucker
  • 200g Ananas (abgetropft aus der Dose)
Instructions
  1. Ananas aus der Dose abtropfen lassen, Saft zur Seite stellen
  2. Ananas in einen Mixer geben und pürieren
  3. Butter zusammen mit dem Zucker und braunem Zucker schaumig schlagen
  4. Ei zugeben und verrühren
  5. Mehl, Backpulver, Zimt, Salz, Vanille und Muskatnuss zugeben und unterrühren
  6. Ingwer, Banane, Ananaspüree und 220g Kokosraspeln unterrühren
  7. Teig mindestens 2 Stunden kalt stellen (ich habe das verkürzt und den Teig abgedeckt 45 Minuten in den Tiefkühler gegeben)
  8. Backofen Umluft 160 Grad vorheizen
  9. Aus dem Teig 48 Kugeln formen, in Kokosraspeln wenden und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen (ich habe immer 16 Stück auf einen Backblech gelegt)
  10. Im Ofen 15 Minuten goldbraun backen
  11. Puderzucker mit 2-3 TL Ananassaft zu einer dickflüssigen Glasur verrühren
  12. Glasur auf die noch warmen Kekse geben und mit den restlichen Kokosflocken betreuen

 

kokos

 

Merken

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen