Lebkuchen-Kekse Seien wir mal ehrlich: Ohne Lebkuchenkekse ist die Keksdose nur halb so schön, oder? Anstelle von Lebkuchenmännchen, wird der Lebkuchenteig bei mir noch mit anderen Motiven ausgestochen. Französische Bulldoggen (ihr kennt ja Philip Frederick und Theobald bereits) sind bei mir ebenso beliebt wie Esel und Kamele (auf die Keksausstecher bin ich besonders stolz). Und auch der Teig wird ein wenig mit gemahlenem Kaffee (aus meinen Lieblingsbohnen der Jacobs Röstung des Jahres Crema Mild) verfeinert. Das gibt den Keksen einen extra karamelligen Geschmack. Zutaten für 50 Kekse 250 g Honig 125 g brauner Zucker 80 g Butter 500 g Weizenmehl 2 TL Lebkuchengewürz 1 EL fein gemahlene Kaffeebohnen (Jacobs Röstung des Jahres Crema Mild) 1 Ei 1 EL Pottasche 2 EL Wasser Honig und braunen Zucker über einem Wasserbad unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat Butter unterrühren und abkühlen lassen Mehl, Lebkuchengewürz, Kaffee vermengen Mehlmischung unter die Honigmischung rühren Pottasche in Wasser auflösen und unterrühren Ei unterrühren Teig abgedeckt im Kühlschrank über Nacht ruhen lassen Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen Teig verkneten, ausrollen und mit Keksausstechern Figuren ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen und 6-10 Minuten backen, auskühlen lassen Nach Lust und Laune mit Glasur aus Puderzucker und Wasser verzieren
Beitrag enthält Werbung

Seien wir mal ehrlich: Ohne Lebkuchenkekse ist die Keksdose nur halb so schön, oder? Anstelle von Lebkuchenmännchen, wird der Lebkuchenteig bei mir noch mit anderen Motiven ausgestochen. Französische Bulldoggen (ihr kennt ja Philip Frederick und Theobald bereits) sind bei mir ebenso beliebt wie Esel und Kamele (auf die Keksausstecher bin ich besonders stolz). Und auch der Teig wird ein wenig mit gemahlenem Kaffee (aus meinen Lieblingsbohnen der Jacobs Röstung des Jahres Crema Mild) verfeinert. Das gibt den Keksen einen extra karamelligen Geschmack. 

Lebkuchen-Kekse  Seien wir mal ehrlich: Ohne Lebkuchenkekse ist die Keksdose nur halb so schön, oder? Anstelle von Lebkuchenmännchen, wird der Lebkuchenteig bei mir noch mit anderen Motiven ausgestochen. Französische Bulldoggen (ihr kennt ja Philip Frederick und Theobald bereits) sind bei mir ebenso beliebt wie Esel und Kamele (auf die Keksausstecher bin ich besonders stolz). Und auch der Teig wird ein wenig mit gemahlenem Kaffee (aus meinen Lieblingsbohnen der Jacobs Röstung des Jahres Crema Mild) verfeinert. Das gibt den Keksen einen extra karamelligen Geschmack.    Zutaten für 50 Kekse  250 g Honig 125 g brauner Zucker 80 g Butter 500 g Weizenmehl 2 TL Lebkuchengewürz 1 EL fein gemahlene Kaffeebohnen (Jacobs Röstung des Jahres Crema Mild) 1 Ei 1 EL Pottasche 2 EL Wasser  Honig und braunen Zucker über einem Wasserbad unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat Butter unterrühren und abkühlen lassen Mehl, Lebkuchengewürz, Kaffee vermengen Mehlmischung unter die Honigmischung rühren Pottasche in Wasser auflösen und unterrühren Ei unterrühren Teig abgedeckt im Kühlschrank über Nacht ruhen lassen Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen  Teig verkneten, ausrollen und mit Keksausstechern Figuren ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen und 6-10 Minuten backen, auskühlen lassen Nach Lust und Laune mit Glasur aus Puderzucker und Wasser verzieren

Lebkuchen-Kekse

Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 250 g Honig
  • 125 g brauner Zucker
  • 80 g Butter
  • 500 g Weizenmehl
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 EL fein gemahlene Kaffeebohnen Jacobs Röstung des Jahres Crema Mild
  • 1 Ei
  • 1 EL Pottasche
  • 2 EL Wasser

Anleitungen

  • Honig und braunen Zucker über einem Wasserbad unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat
  • Butter unterrühren und abkühlen lassen
  • Mehl, Lebkuchengewürz, Kaffee vermengen
  • Mehlmischung unter die Honigmischung rühren
  • Pottasche in Wasser auflösen und unterrühren
  • Ei unterrühren
  • Teig abgedeckt im Kühlschrank über Nacht ruhen lassen
  • Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  • Teig verkneten, ausrollen und mit Keksausstechern Figuren ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen und 6-10 Minuten backen, auskühlen lassen
  • Nach Lust und Laune mit Glasur aus Puderzucker und Wasser verzieren

Mehr Rezepte mit Extra-Kick findest du HIER

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung