Beitrag enthält Werbung

Stressige Zeit gerade, oder? Je stressiger die Welt um mich herum wird, desto mehr versuche ich für mich abzuschalten und „Me-Time“ für mich freizuschaufeln. Manchmal genügen ein paar Minuten Auszeit, eine Idee oder auch eine Inspiration.

Und während ihr jetzt meine Tipps zu mehr Achtsamkeit durchlest, könnte ihr es euch mit einer Lebkuchen Tee Latte gemütlich machen.

Lebkuchen Tee Latte

Portionen: 2 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 250 ml Wasser
  • 2 Teebeutel schwarzer Tee
  • ½ TL gemahlener Ingwer
  • ½ TL gemahlener Zimt
  • 1/8 TL gemahlene Nelken
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 250 ml Milch
  • Diamant Weißer Kandis

Anleitungen

  • Wasser in einen Topf geben und zusammen mit den Teebeuteln aufkochen lassen
  • Gewürze und Vanille zugeben und verrühren
  • Teebeutel entfernen und für 3 Minuten köcheln lassen
  • Milch erhitzen und aufschäumen
  • Aufgeschäumte Milch in zwei Gläser verteilen, mit dem heißen Tee aufgießen und Diamant Weißer Kandis zugeben

Ich habe mich bewusst für den weißen Kandis von Diamant Zucker entschieden, da sich dieser langsam in dem heißen Tee auflöst (ich liebe das Knistern) und eine feine Süße abgibt. Also, macht es euch gemütlich und „hört“ jetzt gut zu:

Es ist schon seltsam, dass ausgerechnet der Herbst und der kommende Winter bei mir immer wieder die Sehnsucht nach mehr Ruhe und Auszeit auslösen. Es mag an den vielen Kerzen liegen, dem knisternden Kamin oder auch an den dunklen Tagen. Ich fühle mich im Herbst und Winter in der Wärme der Wohnung geborgen und die Last der letzten Monate fällt ab. Ich habe viel gearbeitet und es liegen noch viele Projekte vor mir, die dieses Jahr noch beendet werden wollen. Da prallen Stress und die Lust auf Ruhe irgendwie aufeinander. Das ist nicht gut. Daher habe ich mir dieses Jahr bewusst kleine Ruhe-Inseln geschaffen, die meine Seele im Gleichgewicht halten und mir Kraft geben neue Projekte zu beginnen. Jetzt bekommt ihr eine Portion „Patrick ganz persönlich“:

Ich habe mit Meditation gestartet und eine App gefunden, die mir all das gibt, was ich brauche: eine beruhigende Stimme, eine kurze Meditation, die es auch in 2 Minuten schafft meinen Puls von 110 auf 80 zu bekommen und entspannende Geräusche. Das beste jedoch ist, dass sie mich einfach daran erinnert, wann es mal wieder Zeit ist kurz durchzuatmen. Mir bringt das unglaublich viel, denn der Hinweis, dass ich jetzt mal tief durchatmen soll, wird von mir befolgt. Ich lasse alles stehen und liegen und horche für 2 Minuten nur meinem Atem. Das beruhigt sofort und lässt den Stress verschwinden. Ihr müsst das unbedingt mal ausprobieren. Wenn ich abends im Bett liege, schalte ich den Fernseher mal aus und lasse die App „Regentropfen auf dem Fenster“ abspielen. Ich liebe das sehr, denn das Gefühl gemütlich im Bett gekuschelt zu liegen und den Regen zu hören, lässt mich innerhalb von 5 Minuten einschlafen.

Meine neue Smart Watch regelt nun auch seit ein paar Wochen meine Ruhephasen und ermahnt mich, wenn ich mal wieder viel zu lange gesessen habe, ermuntert mich mal aufzustehen und ein paar Schritte zu gehen. Dank Philip Frederick, meiner franz. Bulldogge, erlebe ich den Herbst nun auch in all seinen Farben. Auch wenn Philip Frederick als Welpe den Anschein machte, dass er viel zu faul ist bei Regenwetter und Kälte seine Runden zu drehen, hat sich das schnell gewandelt und fordert nun mich auf, den Herbst im Regen, bei Kälte und Sturm zu bewundern. Das gibt unglaublich viel Kraft, denn ein Waldspaziergang macht den Kopf einfach frei.

Abends gönne ich mir eine Tasse Tee um mich nach dem Spaziergang von innen zu wärmen. Da hilft die Lebkuchen Latte ganz besonders und passt hervorragend in die jetzige Jahreszeit. Für mich beginnt jetzt die Vorweihnachtszeit und fange an hunderte von Weihnachtskarten zu bestempeln, Adresslisten zu erstellen und Adventskalender zu basteln. Dieses Jahr gibt es den Selfmade Tee Adventskalender. Mir macht es abends viel Freude gemütlich vor dem Fernseher zu sitzen und zu basteln.

Meine Lieblingsteemischungen?

Für den grünen Abwehr Tee vermenge ich grünen Tee mit etwas gemahlenem Ingwer, getrockneter Zitronenschale und etwas Kurkuma.

Für den Rooibos Kardamom Tee nehme ich etwas grünen Tee und vermenge diesen mit ein paar im Mörser zerstoßenen Kardamomkapseln, zerstoßenem schwarzen Pfeffer und ein bisschen gemahlenem Ingwer.

Aber auch getrocknete Rosenblätter, getrocknete Apfelwürfel und Zimt kommen mit in die Teebeutel. Klar, darf die Süße auch nicht fehlen. Hier habe ich immer etwas Diamant Weißer Kandis in kleine Einweg-Spritzbeutel gepackt, oben abgeschnitten und mit einer Kordel zusammengebunden. So kann man die Beutel voller Kandiskristalle mit kleinen Holz-Wäscheklammern an der Kordel befestigen.  Hier bekommst du übrigens die leeren Teebeutel zum Selbstbefüllen.

Wie ihr seht, habe ich dieses Jahr eine Menge an „Me-Time“ für mich entdeckt. Probiert das doch auch einmal aus. Und wenn ihr euch nur eine Auszeit am Tag nehmt und eine Tasse Tee trinkt und dabei dem Knistern des Kandis-Zuckers lauscht. Schaut doch mal bei Diamant Zucker vorbei und stöbere in den vielen Rezepten. Auch auf Instagram und Facebook findet ihr alles rund um die tollen Produkte von Pfeifer & Langen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.