Es lässt sich nicht leugnen, dass der Sommer ein paar Temperaturen bereit hält, die einfach danach schreien, sich abzukühlen. Das Dessert darf dann auch direkt aus dem Kühlschrank kommen und Ich liebe es dann eiskalte Wassermelone zu essen. Also wird die leichte und fluffige Mousse direkt mit ein paar Wassermelonenwürfeln getoppt.

Leichte Kokos-Mousse mit Wassermelone

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 3 Blatt Gelatine
  • Abgeriebene Schale 1 Limette
  • 300 g Joghurt
  • 50 g Puderzucker
  • 70 g Kokosraspel
  • 300 g Sahne
  • 5 EL Kokoslikör
  • 250 g Wassermelone in kleine Würfel geschnitten

Anleitungen

  • Gelatine in kaltem Wasser einweichen
  • Joghurt mit Puderzucker, Limettenschale und Kokoslikör verrühren
  • Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf unter Rühren erwärmen, bis sie sich aufgelöst hat
  • 5 EL der Joghurtmischung zugeben und unterrühren, danach die Gelatinemasse in die restliche Joghurtcreme rühren, 50 g Kokosraspeln unterheben und etwas gelieren lassen
  • Sahne steif schlagen und unterheben
  • Masse auf Gläser aufteilen und mindestens 3 Stunden kalt stellen
  • Wassermelonenwürfel auf die Gläser verteilen und mit den restlichen Kokosraspeln garnieren

TIPP

Wer den Kokoslikör nicht verwenden möchte, kann anstelle dessen auch die Limette auspressen und 5 EL Limettensaft nutzen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.