Mein IKEA-Weihnachtsmenü

Enthält Werbung für IKEA

So langsam wird es Zeit sich um das Weihnachtsmenü Gedanken zu machen. In 2 Wochen ist es endlich soweit und wir können am großen Esstisch Platz nehmen und schlemmen.

Jedes Jahr die gleiche Frage: Was wird aufgetischt? Wie wäre es mit einer festlichen Köttbullar Torte? Einer Winter-Suppe mit knusprigem Lauch? Einem Schokoladen-Zimt Dessert? Und einer Weihnachtsbutter?

 

 

Ich bin dafür, dass vorher kein Stress entstehen sollte, denn die Person, die den ganzen Tag in der Küche steht ist Abends einfach nur erschöpft. Zumindest war es bei mir immer so. Ich wollte am liebsten auf die Couch und entspannen.

Klar, man könnte auch Würstchen und Kartoffelsalat servieren, aber das ist mir dann doch etwas zu unfestlich. Als mich IKEA fragte, ob ich Lust hätte ein außergewöhnliches Weihnachtsmenü zu „zaubern“, war ich natürlich sofort dabei. Und hatte einen Grund mehr, mich auf dem Weg zu machen. Ihr kennt das sicherlich auch. Es gibt einfach keinen Weg daran vorbei: Weihnachtszeit ist Ikea-Zeit. Für mich gehört das zum jährlichen Vorweihnachts-Ritual einfach dazu. Ich brauche das! Und plötzlich ist mein Einkaufswagen voll. Nachdem man die Kasse durchschritten hat, kommt die nächste Freude: Denn jetzt kann ich noch leckere Schlemmereien kaufen. Ich sehe Köttbullar, Knäckebrot und Kekse. Und alle wollen mit. Das wird ein Fest. Und schon war die Idee geboren: Eine Köttbullar Torte wird es sein.

 

 

Weihnachten. Ganz klassisch mit Würstchen und Kartoffelsalat? Oder ein schwedisches Julbord mit ganz vielen warmen und kalten Speisen? Egal für was Du Dich entscheidest: Mach Dir keinen Stress in der Küche und besinne Dich auf Dich und Deine Familie. Nehme Dir etwas Quality-Time, nimm Platz und hab einen feinen Abend.

 

Die Suppe, das Dessert und die Weihnachtsbutter kannst Du auch einen Tag vorher zubereiten. Die Köttbullar-Torte hast Du in 30 Minuten zubereiten und kann ofenwarm direkt auf den Tisch.

 

REZEPTE

 

Die Rezepte findest Du exklusiv auf dem IKEA Unternehmensblog mit einem KLICK

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen