Mini Apfel- Cheesecakes

Ich läute das Wochenende mit Mini-Cheesecakes ein. Und die Kleinen müssen sich vor den Großen nicht verstecken, denn sie haben alles was ein richtiger Cheesecake braucht. Und groß werden sie durch ein herrlich knackiges Streusel-Topping.

Cheesecakeapple

Bei mir wird am Wochenende ausgemistet. Irgendwie scheinen die ersten Sonnenstrahlen bei mir das Bedürfnis freizusetzen mit den Frühlingsputz zu beginnen. Da werden Schränke ausgeräumt, geputzt und aussortiert. Das kann manchmal ganz schön befreiend sein. Ich beneide immer die Menschen, die mit ganz wenigen Dingen auskommen. Ich versuche das ständig aber irgendwie füllen sich meine Schränke immer wieder aufs Neue. Mein Hauptproblem ist der Kleiderschrank. Hier tummelt sich jede Art von Kleidung, die abgestimmt auf das derzeitige Körpergewicht gebraucht wird. Meine Anzahl an Jeanshosen geht mal kurz in den dreistelligen Bereich, weil ich immer noch die Hoffnung habe, irgendwann in Größe 28 zu passen. Vielleicht ist das auch Selbstbetrug, aber ich will die Hoffnung derzeit noch nicht aufgeben. Und das gibt mir ein gutes Gefühl. Selbstbetrug hin oder her. Schuhe sind das andere Problem. Weil die Größe hier immer schön beständig bleibt, habe ich in etwas korpulenteren Zeiten eben Schuhe gekauft. Und da diese sich so schnell nun auch nicht abnutzen, gibt es reichlich davon. Natürlich habe auch ich einen Schuhschrank, der aber schon seit Monaten wegen Überfüllung geschlossen hat. Aber ich habe es Munkeln gehört, dass sich hinter der Bettwäsche und hinter den Handtüchern noch einiges an brauchbarem Schuhwerk befinden soll. Wie ihr seht, wird das für mich ein sehr spannendes Wochenende. Ich werde Dinge wieder neu finden und mich erfreuen.

Mini Apfel- Cheesecakes
Cuisine: backen
Author: Patrick Rosenthal
Serves: Zutaten für ca. 18 Stück
Ingredients
  • [b]Für den Boden[/b]
  • 20 Tuc Kekse, zerbröselt
  • 60 g Butter, geschmolzen
  • 1 Prise Zimt
  • 1 TL Zucker
  • [b] Für die Steusel[/b]
  • 60 g Mehl
  • 60 g Haferflocken
  • 50 g brauner Zucker
  • ½ TL Salz
  • 50 g Butter, kalt und in Würfel geschnitten
  • [b]Für die Füllung[/b]
  • 250 g Frischkäse
  • 140 g Zucker
  • 2 Eier
  • 50 g saure Sahne
  • Mark 1 Vanilleschote (oder aus der Mühle)
  • 2 Äpfel, geschält und in kleine Würfel geschnitten
  • 2 TL Zitronensaft
  • [b]Für das Topping[/b]
  • 340 g Zucker
  • 60 ml Wasser
  • 180 ml Sahne
  • 110 g Butter
  • Vanille (Mark einer Vanilleschote oder Vanille aus der Mühle)
  • 1 ½ TL Meersalz
Instructions
  1. Für die Karamellsauce das Wasser und den Zucker in einen kleinen Topf geben und erhitzen. Kurz aufkochen lassen und 10 – 15 Minuten köcheln lassen, bis alles eine goldbraune Farbe angenommen hat. Zwischendurch gut umrühren. Butter dazugeben und verrühren. Vom Herd nehmen und die Vanille unterrühren und Sahne unterheben. Am besten alles mit einem Schneebesen gut verrühren. Abkühlen lassen.
  2. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Kekse zusammen mit der geschmolzenen Butter, Zucker und Zimt vermengen. Masse auf 18 Muffinförmchen verteilen und mit dem Daumen fest andrücken. Im Backofen 5 Minuten backen. Abkühlen lassen.
  3. Jetzt kannst Du die Streusel vorbereiten. Mehl, Haferflocken, braunen Zucker, Salz und Butter mit den Händen vermengen, so dass kleine Streusel entstehen. Im Kühlschrank aufbewahren.
  4. In einer Schüssel die Apfelwürfel geben, mit Zitronensaft vermengen und zur Seite stellen.
  5. Für die Füllung Frischkäse zusammen mit Zucker, saurer Sahne, Vanille und Eier aufschlagen.
  6. Frischkäsemasse auf die Förmchen verteilen, darauf dann die Apfelwürfel geben und zum Schluss die Streusel auf die Förmchen verteilen. Im Ofen ca. 25 Minuten backen. 30 Minuten abkühlen lassen und mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen. Mit Karamellsauce servieren.

 

Apfelcheesecake

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen