Diese Woche habe ich den Eierlikör wieder herausgeholt. Ich bin einfach verrückt danach. Herausgekommen ist ein Pfirsich-Eierlikör Trifle, der mit frischer Schlagsahne abgerundet wird. Ihr braucht natürlich nicht so große Gläser wie ich zu verwenden, ihr könnt auch kleinerer nehmen oder alles in eine riesige Schüssel packen. Egal wie, es schmeckt einfach atemberaubend.

Diese Woche habe ich den Eierlikör wieder herausgeholt. Ich bin einfach verrückt danach. Herausgekommen ist ein Pfirsich-Eierlikör Trifle, der mit frischer Schlagsahne abgerundet wird. Ihr braucht natürlich nicht so große Gläser wie ich zu verwenden, ihr könnt auch kleinerer nehmen oder alles in eine riesige Schüssel packen. Egal wie, es schmeckt einfach atemberaubend.

Diese Woche habe ich den Eierlikör wieder herausgeholt. Ich bin einfach verrückt danach. Herausgekommen ist ein Pfirsich-Eierlikör Trifle, der mit frischer Schlagsahne abgerundet wird. Ihr braucht natürlich nicht so große Gläser wie ich zu verwenden, ihr könnt auch kleinerer nehmen oder alles in eine riesige Schüssel packen. Egal wie, es schmeckt einfach atemberaubend.

Pfirsich-Eierlikör Trifle

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 250 g Vollkorn-Butterkekse
  • 100 g Butter
  • 200 g Sahne
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Blatt Gelatine
  • 250 ml Eierlikör
  • 2 Pfirsiche frisch oder aus der Dose
  • 50 g Schokolade geraspelt

Anleitungen

  • Vollkornkekse zerbröseln und die Butter schmelzen lassen
  • Beides zusammen vermengen und als Boden auf 4 Gläser aufteilen
  • Pfirsiche abtropfen lassen oder schälen und entkernen
  • Pfirsiche zusammen mit 200 ml Eierlikör pürieren
  • Sahne mit Vanillezucker steif schlagen
  • Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und unter das Püree heben
  • Pfirsichpüree auf die Gläser aufteilen und 30 Minuten kalt stellen
  • Sahne darauf geben und vor dem Servieren nochmals 2 Stunden kalt stellen
  • Vor dem Servieren mit Schokoladenraspeln und dem restlichen Eierlikör garnieren
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.