Puddingbrezeln erinnern mich an meine Kindheit. Mittwochs war Puddingbrezel-Tag. Den ganzen Mittwoch über wurden in der Backstube frische Puddingbrezeln gebacken. Wie lecker die waren. Einige Jahre später ist jeder Versuch eine leckere, frische Brezel beim Bäcker zu kaufen bisher leider fehlgeschlagen. Nun habe ich sie selber probiert und bin ganz begeistert, wie einfach es doch ist. Dieses Mal habe ich backfeste Puddingcreme genommen, der Geschmack war gut, aber sicherlich gibt es noch eine bessere Alternative. Habt ihr eine Idee?

Puddingbrezeln erinnern mich an meine Kindheit. Mittwochs war Puddingbrezel-Tag. Den ganzen Mittwoch über wurden in der Backstube frische Puddingbrezeln gebacken. Wie lecker die waren. Einige Jahre später ist jeder Versuch eine leckere, frische Brezel beim Bäcker zu kaufen bisher leider fehlgeschlagen. Nun habe ich sie selber probiert und bin ganz begeistert, wie einfach es doch ist. Dieses Mal habe ich backfeste Puddingcreme genommen, der Geschmack war gut, aber sicherlich gibt es noch eine bessere Alternative. Habt ihr eine Idee?

 Puddingbrezeln erinnern mich an meine Kindheit. Mittwochs war Puddingbrezel-Tag. Den ganzen Mittwoch über wurden in der Backstube frische Puddingbrezeln gebacken. Wie lecker die waren. Einige Jahre später ist jeder Versuch eine leckere, frische Brezel beim Bäcker zu kaufen bisher leider fehlgeschlagen. Nun habe ich sie selber probiert und bin ganz begeistert, wie einfach es doch ist. Dieses Mal habe ich backfeste Puddingcreme genommen, der Geschmack war gut, aber sicherlich gibt es noch eine bessere Alternative. Habt ihr eine Idee?

Puddingbrezeln mit Erdbeeren

Portionen: 12 Stück
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 600 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Butter weich
  • 300 g Butter gefroren
  • 740 ml Milch
  • 2 Eier
  • 1 Würfel Hefe
  • 250 g Erdbeeren gewürfelt
  • 2 Pck. Backfeste Puddingcreme Vanille
  • 150 g Aprikosenkonfitüre
  • Puderzucker

Anleitungen

  • 240 ml Milch lauwarm erwärmen und die Hefe darin unter Rühren auflösen
  • Mehl, Zucker, Salz, weiche Butter und Eier zugeben und 10 Minuten zu einem Teig verkneten
  • Teig abgedeckt an einen warmen Ort mindestens eine Stunde gehen lassen
  • Teig in 6 Stücke teilen und ca. einen halben Zentimeter dick ausrollen
  • Auf jeden Teigstück 50 g gefrorene Butter raspeln
  • Alle Teigstücke aufeinanderlegen und auf bemehlter Fläche ca. 25 x 45 cm ausrollen
  • Teig der Länge nach in 24 Streifen schneiden
  • Je 2 Streifen wie eine Kordel drehen und zu Brezeln formen und auf 2 Backbleche, ausgelegt mit Backpapier legen
  • Zugedeckt an einen warmen Ort nochmals 30 Minuten gehen lassen
  • Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  • In der Zwischenzeit die backfeste Puddingcreme mit der restlichen Milch verrühren und die Creme in einen Spritzbeutel füllen
  • Creme in die Freiräume der Butterbrezeln spritzen und mit den Erdbeerwürfeln belegen
  • Im Ofen 20-25 Minuten goldbraun backen
  • Aprikosenkonfitüre erhitzen und auf die noch warmen Brezeln pinseln
  • Auskühlen lassen und nach belieben mit Puderzucker bestäuben
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung