Ein schnell gemachtes Früchtebrot mit Quark und Christstollen-Effekt. Am liebsten mag ich ja, dass das Brot nochmals mit geschmolzener Butter bestrichen wird und dann die dicke Puderzuckerschicht draufkommt. So lecker.

Ein schnell gemachtes Früchtebrot mit Quark und Christstollen-Effekt. Am liebsten mag ich ja, dass das Brot nochmals mit geschmolzener Butter bestrichen wird und dann die dicke Puderzuckerschicht draufkommt. So lecker.

Ein schnell gemachtes Früchtebrot mit Quark und Christstollen-Effekt. Am liebsten mag ich ja, dass das Brot nochmals mit geschmolzener Butter bestrichen wird und dann die dicke Puderzuckerschicht draufkommt. So lecker.

Quark-Früchtebrot mit Rum

Portionen: 1 Kastenform 25 cm
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 100 g Rosinen
  • 200 g kandierte Früchte
  • Abgeriebene Schale ½ Zitrone
  • 5 EL Rum
  • 200 g Marzipan
  • 125 g Butter Zimmertemperatur
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 250 g Magerquark
  • 300 g Mehl
  • 100 g Mandelstifte
  • 1 Prise gemahlener Kardamom
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Pck. Backpulver

Anleitungen

  • Rosinen, Zitronenschale und kandierte Früchte über Nacht im Kühlschrank in den Rum einlegen
  • Backofen auf 160 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  • Marzipan mit 100 g Butter verrühren
  • Eier und Zucker nach und nach unterrühren
  • Quark unterrühren
  • Mandelstifte, Backpulver und Kardamom vermengen und unterrühren
  • Kandierte Früchte, Zitronenschale, Rosinen und Rum unterheben
  • Teig in eine gefettete Kastenform geben und 80 Minuten backen, ggf. nach 40 Minuten mit Alufolie bedecken, dann aus dem Ofen nehmen
  • Restliche Butter schmelzen und das Früchtebrot damit einpinseln und mit Puderzucker bestäuben
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung