Kuchenzeit! Ich bin ein Kuchen-Fan. Schon immer. Und daher versuche ich mindestens zweimal pro Woche den Backofen anzuwerfen, Teig zu kneten und … Kuchen zu essen. Klappt eigentlich immer. Heute: Ricotta, Schmand und Trauben.

Ricotta-Kuchen mit karamellisierten Trauben

Portionen: 1 Springform 26 cm
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 50 g Haselnüsse gemahlen
  • 150 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 4 Eier
  • 140 g Butter in Würfel geschnitten
  • 600 g Ricotta
  • 400 g Schmand
  • 3 EL Speisestärke
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 g Honig
  • 5 EL Puderzucker
  • 350 g dunkle Weintrauben
  • 2 EL Zitronensaft

Anleitungen

  • Haselnüsse, Mehl und Zucker vermengen
  • Ein Ei unterrühren und die Butter unterkneten
  • Teig zu einer Kugel formen und 30 Minuten kalt stellen
  • Backofen auf Umluft 160 Grad vorheizen
  • Teig rund (ca. 28 causrollen und in einen gefettete 26 cm Springform geben
  • Ricotta, Schmand, restliche Eier, Speisestärke, Vanillezucker, 100 g Honig und Puderzucker verrühren
  • Ricottamasse auf den Teig verteilen und im Ofen 60-70 Minuten backen
  • Sollte der Kuchen zu dunkel werden, dann nach 40 Minuten mit Backpapier bedecken
  • Kuchen vollständig auskühlen lassen
  • In der Zwischenzeit die Trauben waschen
  • Restlichen Honig in eine Pfanne geben und etwas karamellisieren
  • Trauben zugeben und 2 Minuten anbraten, mit Zitronensaft ablöschen
  • Abkühlen lassen
  • Kuchen vor dem Servieren mit Trauben und Sirup servieren
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.