Ich bin etwas Baklava verliebt. Ich weiß auch, dass einige von euch denken, dass Baklava aufgrund der vielen Schichten eine schwierige Sache ist, aber das ist es nicht. Es ist eigentlich eine ziemlich einfache Sache, wenn ihr mich fragt. UND es ist so lecker. Ich meine, es hat Schichten aus buttrigem Teig, Schokolade und Nüssen. Was kann man daran nicht lieben?

Ich bin etwas Baklava verliebt. Ich weiß auch, dass einige von euch denken, dass Baklava aufgrund der vielen Schichten eine schwierige Sache ist, aber das ist es nicht. Es ist eigentlich eine ziemlich einfache Sache, wenn ihr mich fragt.

UND es ist so lecker. Ich meine, es hat Schichten aus buttrigem Teig, Schokolade und Nüssen. Was kann man daran nicht lieben?

Ich bin etwas Baklava verliebt. Ich weiß auch, dass einige von euch denken, dass Baklava aufgrund der vielen Schichten eine schwierige Sache ist, aber das ist es nicht. Es ist eigentlich eine ziemlich einfache Sache, wenn ihr mich fragt. UND es ist so lecker. Ich meine, es hat Schichten aus buttrigem Teig, Schokolade und Nüssen. Was kann man daran nicht lieben?

Schokoladen-Baklava

Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 2 x 500 g Filoteig ca. 40 Blätter
  • 250 g Butter geschmolzen
  • 50 g Schokoraspeln

Füllung

  • 500 g Haselnüsse
  • 250 g Zartbitterschokolade
  • 60 g Zucker
  • 2 TL gemahlener Zimt

Sirup

  • 600 mg Wasser
  • 400 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • Für die Füllung Haselnüsse, Schokolade, Zucker und Zimt in eine Küchenmaschine geben und fein hacken
  • Ein Blatt Teig in eine Auflauf-oder Springform geben und mit wenig Butter bepinseln
  • Diesen Vorgang wiederholen bis 10 Blätter aufgebraucht sind, dann 1/3 der Haselnussmasse darauf verteilen
  • Dann wieder 10 Blätter Teig mit Butter bepinseln und auf die Haselnussmasse legen, dann wieder 1/3 der Haselnussmasse darauf verteilen
  • Vorgang wiederholen und mit den restlichen 10 Blätter (die wieder mit Butter bepinseln werden) bedecken
  • Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  • Vor dem Backen mit einem scharfen Messer die Teigblätter in die gewünschten Portionen schneiden
  • Baklava 40-45 Minuten goldbraun backen
  • In der Zwischenzeit den Sirup herstellen, in dem du das Wasser mit dem Zucker verrührst und in einem kleinen Topf zum Köcheln bringst
  • Salz zugeben und Sirup 20 Minuten einköcheln lassen, abkühlen lassen
  • Baklava aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen, mit dem Sirup beträufeln und mit der Raspelschokolade bestreuen

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung