Feuchte Zwetschgen-Muffins mit Zuckerstreusel, frisch aus dem Ofen. Die könnte ich glatt zum Frühstück verspeisen, wenn ich nicht schon gestern alle aufgegessen hätte. Aber die Zwetschgen- und Pflaumensaison ist ja noch ein bisschen.

Feuchte Zwetschgen-Muffins mit dicken Streusel, frisch aus dem Ofen. Die könnte ich glatt zum Frühstück verspeisen, wenn ich nicht schon gestern alle aufgegessen hätte. Aber die Zwetschgen- und Pflaumensaison ist ja noch ein bisschen.

Feuchte Zwetschgen-Muffins mit Zuckerstreusel, frisch aus dem Ofen. Die könnte ich glatt zum Frühstück verspeisen, wenn ich nicht schon gestern alle aufgegessen hätte. Aber die Zwetschgen- und Pflaumensaison ist ja noch ein bisschen.

Zwetschgen-Streusel Muffins

Portionen: 12 Stück
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

Streusel

  • 60 g Mehl
  • 70 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 60 g Butter flüssig

Teig

  • 260 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 70 g Butter Zimmertemperatur
  • 55 g Speiseöl
  • 2 Eier
  • 70 g Crème fraîche
  • 150 ml Milch
  • 300 g Zwetschgen oder Pflaumen gewürfelt
  • Puderzucker

Anleitungen

  • Für die Streusel alle Zutaten zu Streusel verkneten und kalt stellen
  • Backofen auf 220 Grad vorheizen
  • Mehl, Backpulver, Salz und Zucker vermengen
  • Butter, Öl, Eier, Crème fraîche und Milch zugeben und verrühren
  • Zwetschgenwürfel unterheben
  • Papierförmchen in die Mulden einer Muffinform geben
  • Teig einfüllen und mit Streusel belegen
  • Im Ofen 5 Minuten backen, dann den Backofen auf 180 Grad reduzieren und weitere 20-25 Minuten goldbraun backen
  • Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung