Stracciatella Creme mit karamellisierten Aprikosen

Dieses randvoll gefüllte Glas habe ich gestern Abend noch genüsslich verspeist. Beim Fotografieren habe ich mir immer wieder den Geschmack (ich musste beim Zubereiten natürlich kosten) der karamellisierten Aprikosen, den Sirup und den knackigen Schokoladenstückchen vorgestellt. Kennt ihr das, wenn man ganz genau weiß, wie sich die einzelnen Komponenten im Mund anfühlen?

Dieses randvoll gefüllte Glas habe ich gestern Abend noch genüsslich verspeist. Beim Fotografieren habe ich mir immer wieder den Geschmack (ich musste beim Zubereiten natürlich kosten) der karamellisierten Aprikosen, den Sirup und den knackigen Schokoladenstückchen vorgestellt. Kennt ihr das, wenn man ganz genau weiß, wie sich die einzelnen Komponenten im Mund anfühlen?

Dieses randvoll gefüllte Glas habe ich gestern Abend noch genüsslich verspeist. Beim Fotografieren habe ich mir immer wieder den Geschmack (ich musste beim Zubereiten natürlich kosten) der karamellisierten Aprikosen, den Sirup und den knackigen Schokoladenstückchen vorgestellt. Kennt ihr das, wenn man ganz genau weiß, wie sich die einzelnen Komponenten im Mund anfühlen?

Stracciatella Creme mit karamellisierten Aprikosen

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 300 g Aprikosen
  • 80 g Zucker
  • 4 EL Butter
  • 2 EL Amaretto
  • 100 ml Orangensaft
  • 100 g Zartbitterschokolade grob gehackt
  • 200 g Joghurt
  • 200 g Magerquark
  • 100 g Amarettini

Anleitungen

  • Aprikosen je nach Größe halbieren oder vierteln und entsteinen. Wer die Haut der Aprikosen nicht mag, kann diese kreuzweise einschneiden, mit kochendem Wasser überbrühen, abschrecken und häuten.
  • Zucker mit Butter in einer Pfanne schmelzen und karamellisieren lassen. Mit Amaretto, Zitronen- und Orangensaft ablöschen.
  • Aprikosen darin schwenken, dann abkühlen lassen.
  • Schokolade mit Joghurt und Quark verrühren.
  • Amarettini zerbröseln und mit Aprikosen, etwas Sirup und Straccialella Creme in Gläser schichten.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung