Streusel-Himbeerkuchen

Sonntag ist Kuchentag. Also auch Kuchentag. Wie Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag. Am Sonntag darf es aber ruhig mal schneller gehen. Da ist dieser Marmeladenkuchen genau das Richtige für Euch.

Marmelade und Streusel sind eine richtig gute Kombination oder? Je mehr Streusel desto besser. Finde ich. Und so ein Streuselkuchen ist richtig flott gemacht. Und da ich am Sonntag am liebsten ganz faul bin aber auf gar keinen Fall auf meinen Kuchen verzichten will kommt der Marmeladenkuchen am Wochenende öfter mal in die Röhre. Und damit es nicht langweilig wird, wechsele ich gern auch mal zu Erdbeer- oder Pflaumenmarmelade.

Drucken
Streusel-Himbeerkuchen

Zutaten für 1 Springform (ca. 20x30cm)

Zutaten
  • 300 g Butter
  • 120 g Zucker
  • Mark 1 Vanilleschote oder aus der Mühle
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Mehl
  • 400 g Himbeermarmelade
  • 500 g Puderzucker
  • pinke Lebensmittelfarbe optional
Anleitungen
  1. Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen
  2. Springform einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen
  3. Butter, Zucker, Vanille und Eigelb mit dem Handrührgerät verrühren
  4. Mehl und Salz zugeben und mit den Händen zu einem krümeligen Teig verkneten
  5. Die Hälfe des Teiges auf den Boden der Springform geben und fest andrücken
  6. Himbeermarmelade auf den Teig verteilen (1cm Rand lassen)
  7. Restlichen Teig darüber krümeln
  8. Im Backofen 30-35 Minuten backen
  9. Kuchen abkühlen lassen
  10. Puderzucker zusammen mit etwas Wasser (optional etwas Lebensmittelfarbzu einer dickflüssigen Masse verrühren und auf den Kuchen geben
  11. Nun kannst du etwas Lebensmittelfarbe auf die Glasur geben und mit einem Zahnstocher verteilen
  12. Glasur trockenen lassen und in kleine Stücke schneiden
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen