Yeah… ein Tiramisu-Kuchen. Alles drin, was eine Tiramisu ausmacht, diesmal nur in Kuchenform. Und absolut easy gemacht. Und alle denen die Frage auf der Zunge brennt: NEIN, der muss bis zum nächsten Tag nicht gekühlt werden, denn er wird einfach ganz aufgegessen. So war es bei mir jedenfalls. Habt ihr noch tolle Rezepte auf Lager, die ich unbedingt mal nachbacken sollte? Dann her damit. Lass mich deinen Lieblingskuchen backen.

Yeah… ein Tiramisu-Kuchen.

Alles drin, was eine Tiramisu ausmacht, diesmal nur in Kuchenform. Und absolut easy gemacht. Und alle denen die Frage auf der Zunge brennt: NEIN, der muss bis zum nächsten Tag nicht gekühlt werden, denn er wird einfach ganz aufgegessen. So war es bei mir jedenfalls. Habt ihr noch tolle Rezepte auf Lager, die ich unbedingt mal nachbacken sollte? Dann her damit. Lass mich deinen Lieblingskuchen backen.

Yeah… ein Tiramisu-Kuchen. Alles drin, was eine Tiramisu ausmacht, diesmal nur in Kuchenform. Und absolut easy gemacht. Und alle denen die Frage auf der Zunge brennt: NEIN, der muss bis zum nächsten Tag nicht gekühlt werden, denn er wird einfach ganz aufgegessen. So war es bei mir jedenfalls. Habt ihr noch tolle Rezepte auf Lager, die ich unbedingt mal nachbacken sollte? Dann her damit. Lass mich deinen Lieblingskuchen backen.

Tiramisu-Kuchen

Portionen: 1 Kastenform ca. 15 x 25 cm
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 150 g Butter Zimmertemperatur
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 4 EL Milch
  • 100 g Schmand
  • 12 Löffelbiskuits
  • 5 EL Amaretto
  • 2 EL Kaffee
  • 2 Blatt Gelatine
  • 100 g Sahne
  • 150 g Mascarpone
  • 5 EL Zucker
  • Puderzucker und Backkakao zum bestäuben

Anleitungen

  • Mehl und Backpulver vermengen
  • Butter, 200 g Zucker und Vanillezucker cremig aufschlagen
  • Eier nach und nach unterrühren
  • Milch und Schmand unterrühren
  • Mehlmischung zugeben und unterrühren
  • Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  • Kastenform einfetten und mit Mehl bestäuben
  • 1/3 des Teigs in die Form geben und 6 Löffelbiskuits darauf verteilen
  • 3 EL Amaretto und Kaffee verrühren und etwas auf die Löffelbiskuits träufeln
  • 1/3 des Teigs darauf verteilen, gefolgt von weiteren 6 Löffelbiskuits
  • Löffelbiskuits mit der Amarettomischung beträufeln und den restlichen Teig darauf verteilen und glatt streichen
  • Im Ofen 45 Minuten goldbraun backen
  • In der Form etwas abkühlen lassen, aus der Form stürzen und auskühlen lassen
  • In der Zwischenzeit die Gelatine in kaltem Wasser einweichen
  • Sahne steif schlagen und Mascarpone mit 5 EL Zucker verrühren
  • Restlichen Amaretto in einen kleinen Topf geben und leicht erwärmen
  • Gelatine ausdrücken und zum Amaretto geben, unterrühren, bis sich die Gelatine vollständig aufgelöst hat
  • Gelatinemischung unter die Mascarponecreme rühren, Sahne unterheben
  • Kuchen längs halbieren und die untere Hälfte mit der Mascarponecreme bestreichen, oberen Boden auflegen
  • Mit Puderzucker und Backkakao bestäuben
2 Kommentare
  1. Biagio sagte:

    Hi Patrick! are you ok ? I saw this recipe’s photo in your Instagram and I arrived to your amazing blog. Let me ask you something. I would like to prepare this Tiramisu Loaf Cake. But I don’t have a „Kastenform ca. 15 x 25 cm“, but another one, 900g / 2lb loaf tin (mine measures 21 x 11cm). Do you think I may halve the recipe’s ingredients? thank you in advance for you reply. Biagio

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.