Diese Zimt-Cruffins haben mir gestern den Tag gerettet. Nicht nur weil sie so unglaublich lecker waren, sie sind ebenso schnell gemacht und eine unglaubliche Belohnung, wenn du mit den Hunden rausgegangen bist und im Schnee so unglaublich geschickt ausrutschst, dass du bis auf die Unterhose klitschnass bist. Im Schnee spazieren gehen? Kann ich!

Diese Zimt-Cruffins haben mir gestern den Tag gerettet.

Nicht nur weil sie so unglaublich lecker waren, sie sind ebenso schnell gemacht und eine unglaubliche Belohnung, wenn du mit den Hunden rausgegangen bist und im Schnee so unglaublich geschickt ausrutschst, dass du bis auf die Unterhose klitschnass bist. Im Schnee spazieren gehen? Kann ich!

Diese Zimt-Cruffins haben mir gestern den Tag gerettet. Nicht nur weil sie so unglaublich lecker waren, sie sind ebenso schnell gemacht und eine unglaubliche Belohnung, wenn du mit den Hunden rausgegangen bist und im Schnee so unglaublich geschickt ausrutschst, dass du bis auf die Unterhose klitschnass bist. Im Schnee spazieren gehen? Kann ich!

Zimt-Cruffins

Portionen: 12 Stück
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 150 g Butter Zimmertemperatur
  • 150 g Brauner Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 2 Rollen Frischer Croissant Teig
  • Puderzucker

Anleitungen

  • Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  • Eine 12er Muffinform einfetten
  • Butter, Zimt und braunen Zucker mit dem elektrischen Handrührgerät schaumig aufschlagen
  • Croissant-Teig entrollen und die diagonalen Linien ignorieren, sondern den Teig an den horizontalen Linien in je 3 Quadrate trennen, so dass du 6 Rechtecke erhältst
  • Zimtmischung darauf verteilen und je einen Rand von 1 cm lassen
  • Jedes Rechteck von der langen Seite her eng aufrollen (wie bei einer Zimtschnecke)
  • Jede Rolle längs in der Mitte durchschneiden und mit der aufgeschnittenen Seite auf die Arbeitsplatte legen
  • Jede Rolle zu einer Spirale aufrollen und mit der aufgeschnittenen Seite nach oben in die Muffinform legen
  • Im Backofen 15-20 Minuten goldbraun backen, herausnehmen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung