Oh mein Gott, so gut! Hergestellt aus Haferkeksen, geschichteten frischen Bananen, Sahne und hausgemachtem Karamell. Diese Creme ist ein einfacher und süßer Leckerbissen, der vor allem in den kommenden Sommertagen, wenn du auf der Suche nach einem leckeren, gekühlten Dessert bist, perfekt ist.

Oh mein Gott, so gut! Hergestellt aus Haferkeksen, geschichteten frischen Bananen, Sahne und hausgemachtem Karamell. Diese Creme ist ein einfacher und süßer Leckerbissen, der vor allem in den kommenden Sommertagen, wenn du auf der Suche nach einem leckeren, gekühlten Dessert bist, perfekt ist.

Oh mein Gott, so gut! Hergestellt aus Haferkeksen, geschichteten frischen Bananen, Sahne und hausgemachtem Karamell. Diese Creme ist ein einfacher und süßer Leckerbissen, der vor allem in den kommenden Sommertagen, wenn du auf der Suche nach einem leckeren, gekühlten Dessert bist, perfekt ist.

Bananencreme

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 1 Dose gesüßte Kondensmilch zum Beispiel Milchmädchen
  • 50 g Butter
  • 100 g Haferkekse
  • 350 g Sahne
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Bananen
  • 2 EL Zitronensaft

Anleitungen

  • Kondensmilch in einen hohen Topf stellen und mit Wasser bedecken
  • 2,5 Stunden köcheln lassen, dabei immer wieder die Dose mit Wasser bedecken
  • Dose entnehmen und auskühlen lassen
  • Butter schmelzen, Kekse zerbröseln und vermengen
  • Keksbrösel als Boden auf 4 Gläser aufteilen
  • Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und etwas auf den Keksboden geben
  • Dose öffnen und das entstandene Karamell auf die Sahne gießen
  • Bananen schälen, in Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln
  • Bananenscheiben auf die Gläser aufteilen und die restliche Sahne darauf verteilen

TIPP

Du kannst natürlich auch fertige Karamellsoße nehmen, aber das Karamell aus gesüßter Kondensmilch, schmeckt einfach viel besser. Manchmal bekomme ich im Supermarkt auch das fertige Karamell aus gezuckerter Kondensmilch aus der Dose von Dovgan. Das schmeckt auch perfekt.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung